Kind in Warendorf gestürzt

10-Jähriger bei Unfall verletzt: Polizei fahndet nach Autofahrerin

+
Ein Zehnjähriger wurde bei einem Unfall in Warendorf verletzt. (Symbolbild)

Ein Kind wurde in Ahlen bei einem Unfall verletzt. Schuld war eine Autofahrerin, die zu schnell unterwegs war. Jetzt sucht die Polizei nach ihr.

  • Unfallflucht in Warendorf
  • Kind nach Vorfall verletzt
  • Verursacherin von Polizei gesucht

Ahlen – Die Polizei fahndet nach einer Autofahrerin, die am Freitag (11. Oktober) gegen 15.25 Uhr von der Blumenstraße nach rechts auf die B64 abbog. Die Gesuchte ist für einen Unfall verantwortlich, bei dem ein Kind verletzt wurde.

Der Zehnjährige war zur selben Zeit mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Blumenstraße unterwegs und wollte an einer Ampel, die grün anzeigte, den August-Wessing-Damm, auf dem es neulich in Warendorf (NRW) zu einem schweren Unfall kam, überqueren. In diesem Moment sei die Autofahrerin jedoch so schnell an die Einmündung gefahren, dass der Junge die Straße nicht überqueren konnte und stattdessen auf das Auto achtete. 

Kind in Warendorf verletzt: Fahrerin verlässt Unfallort

"Als die Frau mit ihrem Pkw stehen blieb, schaute der Schüler wieder nach vorn und prallte mit seinem Rad gegen den Ampelmasten", teilt die Polizei Warendorf mit. Der Zehnjährige stürzte zu Boden und verletzte sich bei dem Unfall. Zwar fragte die Unbekannte, wie es dem Jungen geht, fuhr danach jedoch wieder davon.

Die Polizei appelliert in solchen Fällen wie in Warendorf stets darauf, die Beamten hinzuzurufen. Kinder wollen nach Unfällen häufig aus der ihnen ungewohnten Situation heraus und geben an, dass alles in Ordnung sei. Häufig stellen sie erst später fest, dass sie verletzt sind. Ein ähnlicher Fall ereignete sich vor einiger Zeit in Ahaus.

Warendorf: Polizei sucht Fahrerin nach Unfallflucht

Die Polizei sucht nun nach der Fahrerin und bittet zudem Zeugen, die den Vorfall in Warendorf beobachtet haben, sich entweder unter der Rufnummer 02581/94 10 00 oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden. Erst neulich wurde ein Kind in Ahlen bei einem Unfall verletzt. Der Zweijährige lief auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst.

Nach einem ähnlichen Vorfall suchte die Polizei vor einigen Monaten nach einem Postboten: Der Mann hatte mit seinem Lieferwagen ein Kind erfasst. Er meldete sich daraufhin bei den Beamten. In diesem Fall wird jedoch weiterhin nach der flüchtigen Fahrerin gesucht: Sie hatte mit ihrem Auto in Bocholt einen jungen Radfahrer angefahren. Daraufhin schrie sie dem Kind etwas entgegen.

Vor Kurzem kam es zu einem weiteren Unfall in der Kreisstadt: In Warendorf wurde eine 22-Jährige von einem Auto erfasst. Sie prallte dabei auf die Windschutzscheibe und verletzte sich schwer. Bei einem Unfall in Beelen (Kreis Warendorf) wurde eine Fünfjährige verletzt: Das Auto, in dem sie saß, wurde bei einer Kollision von der Straße geschleudert. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare