33-Jähriger festgenommen

13-Jährige missbraucht und nackt fotografiert – Warendorfer im Visier

+
Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen Mann, der Nacktfotos von einer 13-Jährigen gemacht und sie missbraucht haben soll. 

Er soll einer 13-Jährigen Drogen gegeben, sie missbraucht und nackt fotografiert haben: Ein Mann (33) wurde am Montag in Warendorf festgenommen – nun sitzt er in Untersuchungshaft.

  • Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs
  • Mann (33) aus Warendorf verhaftet
  • Polizisten durchsuchen Wohnung

Warendorf – Am Dienstagnachmittag (2. Juli) gab die Staatsanwaltschaft Münster bekannt, dass sich ein 33-Jähriger auf ihren Antrag hin derzeit in Untersuchungshaft befindet. Der Mann soll ein 13-jähriges Mädchen sexuell missbraucht und nackt fotografiert haben. 

"Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass der Tatverdächtige der 13-Jährigen Drogen zur Verfügung gestellt haben soll", erklärt die Staatsanwaltschaft zusammen mit der Kreispolizeibehörde in Warendorf, die auch an dem Fall arbeitet. 

In einem anderen Fall wurde nun ein Urteil gesprochen: Der Sänger "Jizzo", der in Münster fünf Kinder missbraucht hatte, muss nun für mehrere Jahre in Haft.

Mann aus Warendorf wegen Verdacht des Missbrauchs in Haft

Polizisten in Warendorf nahmen den 33-Jährigen vorläufig fest und durchsuchten zudem seine Wohnung: "Dort fanden sie neben einem Computer auch vier Telefone. Die Ermittler stellten die Geräte zur Auswertung und Sicherung von Beweismitteln sicher", erklärten die Beamten. 

Der Mann wurde am Montag (1. Juli) einer Richterin am Amtsgericht in Warendorf vorgeführt, welche dem Antrag der Staatsanwaltschaft in Münster folgt – und einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen dauern an. 

Erst vor Kurzem sorgte ein Missbrauchsskandal im Kreis Warendorf für Schlagzeilen: Ein Nachhilfe-Lehrer aus Oelde hatte mehrere Kinder vergewaltigt – neulich wurde das Urteil gesprochen. Auch in der Domstadt kam ein solcher Fall ans Licht: Der Musiker "Jizzo" ist wegen Kindesmissbrauch in Münster angeklagt – dabei wurden weitere, schlimme Details enthüllt. Mittlerweile hat der Prozess in Münster begonnen.

In diesem Zusammenhang geriet auch ein Mitarbeiter des Jugendzentrums in Münster in das Visier der Ermittler – der Mann wurde nun von der Arbeit freigestellt. Die gleiche Sachlage trifft auch auf einen Lehramtsstudenten (26) zu, der kürzlich in Münster verhaftet worden ist. Er soll mindestens fünf Jungen missbraucht haben. Bei einem 71-Jähriger aus Ahlen, der sich an seiner Stief-Enkeltochter verging, ist die Haftstrafe vom Gericht jedoch gerade verkürzt worden. 

Am Hauptbahnhof in Münster kontrollierte die Polizei kürzlich einen Mann – kurz darauf verhafteten die Beamten ihn. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl wegen Vergewaltigung in drei Fällen vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare