Raser in Warendorf 

Mit 200 km/h über die Landstraße: 23-Jähriger flieht vor Polizei

+
Eine Verfolgungsjagd lieferte sich am Wochenende ein Mann mit der Polizei.

Verfolgungsjagd mit 200 km/h: Polizisten wollten am Wochenende einen Autofahrer in Warendorf kontrollieren. Doch der gab Gas.

Warendorf – In der Nacht zu Montag (1. April) war ein 23-Jähriger mit seinem Auto auf der L793 unterwegs. Er fuhr von Freckenhorst nach Everswinkel und begegnete dabei gegen 0.26 Uhr einem Streifenwagen der Polizei. Der Fahrer bemerkte, dass die Beamten aus Warendorf ihn kontrollieren wollten. 

Doch statt anzuhalten gab der junge Mann daraufhin Gas und versuchte, vor den Polizisten zu fliehen. Weil es immer wieder zu solchen Vorfällen kommt und Verkehrsunfälle "der Killer Nr. 1" sind, richtete die Polizei in Ahlen zuletzt mahnende Worte an alle Autofahrer.

Warendorf:  200 km/h auf der Landstraße

Mit bis zu 200 km/h raste der 23-Jährige zunächst über die Landstraße im Kreis Warendorf. In der Nähe der Zufahrt der K3 hielt er jedoch an. Warum genau er seinen Fluchtversuch abbrach, ist nicht klar. Einen ähnlichen Fall hatte es kürzlich im münsterländischen Bocholt gegeben: Da war ein 15-Jähriger mit einem gestohlenen Auto auf der Flucht vor der Polizei – jedoch ohne Erfolg.

Auf der L793 bei Warendorf fand am Wochenende eine Verfolgungsjagd statt. 

Die Polizisten, die dem Mann gefolgt waren, konnten ihn schließlich kontrollieren. Dabei stellten sie fest, dass der 23-Jährige keine Führerschein hat. Gegen ihn und die 39-jährige Fahrzeughalterin aus Warendorf wurde eine Strafverfahren eingeleitet. 

Ebenfalls auf der L793 im Kreis Warendorf hat es auch am Montagmorgen einen schweren Unfall gegeben, bei dem zwei Fahrer verletzt wurden. Zuletzt musste die Polizei in Warendorf ausrücken, nachdem zwei Männer einen 19-Jährigen mit einem Hockeyschläger verprügelten. In Warendorf schoss kürzlich ein Mann mit einer Waffe auf Pferde – doch der Polizei fehlen die Beweise.

Aktuell wird jedoch auch gefeiert in der Kreisstadt – und das sogar doppelt: Dieses Jahr fallen in Warendorf die Maiwoche und der Westfälische Hansetag auf dasselbe Wochenende. Schwerer Unfall: Ein Kind malte in Everswinkel (Kreis Warendorf) auf der Straße, als es von einem Auto erfasst wurde. In einer wilden Verfolgungsjagd floh kürzlich ein 29-Jähriger in Isselburg vor der Polizei – dabei verlor er Einzelteile seines Autos. 

Bei einem Unfall in Warendorf wurde ein Kind verletzt: Ein 85-jähriger Autofahrer hatte den Jungen übersehen. Im Juni kam es in Warendorf erneut zu einem SEK-Einsatz. Dabei gab es eine laute Explosion – und eine Festnahme. 

Eine 20-Jährige wurde kürzlich belästigt: Ein Mann begrapschte sie in Warendorf – dann bemerkte die Frau, dass er währenddessen an sich herumspielte. Die Beamten hatten kürzlich an nur einem Tag gleich zwei Begegnungen mit einem Mann in Warendorf: Erst wurde er beinahe überfahren – dann fuhr er betrunken Brötchen holen. Am Ende ihrer Ermittlungen wollten die Beamten in Warendorf einen jungen Mann wegen Einbruchs festnehmen, doch dessen Freunde selten sich ihnen in den Weg. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare