Kind bei Unfall in Warendorf verletzt

Auf die Straße geschleudert: 9-Jähriger von Auto erfasst

+
Ein Kind wurde in Warendorf von einem Auto erfasst – der Fahrer hatte ihn übersehen.(Symbolbild)

Angefahren und auf die Straße geschleudert wurde ein Kind bei einem Unfall in Warendorf. Ein Autofahrer hatte den Jungen auf seinem Roller übersehen. 

Warendorf – Bei einem Unfall am Dienstag (18. Juni) wurde ein Kind verletzt, als um 16.16 Uhr ein 85-Jähriger auf der Zumlohstraße in Richtung Blumenstraße fuhrt. Er sah das Stoppschild und hielt an. 

Zur gleichen Zeit war ein 9-Jähriger aus Warendorf mit seinem Tretroller auf dem Gehweg der Blumenstraße unterwegs und wollte die Zumlohstraße überqueren. Doch in diesem Moment fuhr der Senior los. 

Warendorf: 9-Jähriger bei Unfall verletzt

Der 85-Jährige hatte den Jungen übersehen – und dieser wurde vom Auto erfasst. Das Kind wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert und verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 9-Jährigen anschließend in ein Krankenhaus in Warendorf. 

Am gleichen Tag kam es in Warendorf zu einem SEK-Einsatz: Dabei gab es eine laute Explosion

Ein 19-Jähriger wurde kürzlich Opfer einer überraschenden Attacke in Warendorf: Er wurde auf offener Straße mit einem Hockeyschläger verprügelt. Die Polizei ermittelte außerdem in einem Fall, in dem schließlich die Beweise fehlten: Ein Unbekannter schoss auf Pferde auf einer Weide in Warendorf. Bei einer Razzia in Warendorf wurden vor wenigen Monaten mehrere Häuser durchsucht – dabei kam es zu einer Explosion

Eine 20-Jährige wurde kürzlich belästigt: Ein Mann begrapschte sie in Warendorf – dann bemerkte die Frau, dass er währenddessen an sich herumspielte. Die Beamten hatten kürzlich an nur einem Tag gleich zwei Begegnungen mit einem Mann in Warendorf: Erst wurde er beinahe überfahren – dann fuhr er betrunken Brötchen holen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare