Rettungseinsatz

Nicht auf den Verkehr geachtet: Neunjährige bei Unfall verletzt

Eine Schülerin ist bei einem Unfall im Kreis Warendorf verletzt worden: Sie trat auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dann näherte sich ein Auto.

Beckum – Im Kreis Warendorf ist am Mittwoch (10. März) ein Mädchen verletzt worden. Die Neunjährige stand mit einer Freundin an der Neubeckumer Straße. Die beiden wollten die Fahrbahn überqueren und befanden sich zwischen einem Lkw und einem Transporter auf dem Parkstreifen.

KreisWarendorf
Bevölkerung277.744
BundeslandNRW

Unfall in Beckum (Kreis Warendorf): Neunjährige von Auto erfasst und verletzt

Ohne auf ein herannahendes Auto zu achten, lief die Neunjährige aus dem Kreis Warendorf los. Auf der Neubeckumer Straße fuhr zu dem Zeitpunkt eine 40-Jährige mit ihrem Pkw. Als das Mädchen auf die Fahrbahn trat, stieg die Autofahrerin sofort auf die Bremse – doch auch das konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Das Mädchen aus Beckum (Münsterland) wurde von dem Auto erfasst und fiel zu Boden. Sie erlitt bei dem Unfall im Kreis Warendorf schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst traf wenig später am Unfallort ein und versorgte die Neunjährige, bevor sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus in der Nähe gebracht wurde.

Straße nach Unfall im Kreis Warendorf gesperrt

Die Kreuzung an der Neubeckumer Straße/Oelder Straße und der Hans-Böckler Straße war nach dem Unfall für die Rettungsmaßnahmen für die Dauer einer Stunde gesperrt. Im Kreis Warendorf ist es vor einigen Monaten zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Ein 15-Jähriger wurde in Beckum von einem Auto erfasst und verletzt. Der Jugendliche musste sogar von einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare