Technischer Defekt sorgt für Notfall

Mann findet Mutter bewusstlos in der Wohnung: Rettungshubschrauber eingesetzt

Sanitaeter forderten einen Rettungshubschrauber an – dieser brachte eine Verletzte in die Klinik. (Symbolbild)
+
Sanitäter forderten einen Rettungshubschrauber an – dieser brachte eine Verletzte in die Klinik. (Symbolbild)

Mit einer starken Rauchvergiftung musste eine Frau in die Klinik gebracht werden: Ihr Sohn fand sie bewusstlos in ihrer Wohnung im Kreis Warendorf. Nun ist die Ursache für den Vorfall klar. 

  • Ein Mann fand seine bewusstlose Mutter in ihrer Wohnung in Beelen
  • Die Frau erlitt eine starke Rauchgasvergiftung 
  • Ein Rettungshubschrauber brachte die 56-Jährige in die Klinik

Beelen – Aufgrund eines technischen Defekts musste am Wochenende im Kreis Warendorf ein Rettungshubschrauber angefordert werden: Ein 27-Jähriger hatte zuvor den Notruf gewählt. Er hatte seine Mutter (56) am Sonntag (10. November) leblos in ihrer Wohnung am Napoleonsdamm aufgefunden. 

In der Nähe fanden Einsatzkräfte zudem einen leblosen Mann: Zeugen hatten in Olfen (Kreis Coesfeld) den Notruf gewählt. Für den Bewohner der Wohnung kam jedoch jede Hilfe zu spät. 

Beelen (Kreis Warendorf): Frau mit Rettungshubschrauber in Klinik gebracht

Der 27-Jährige betrat um 12.37 Uhr die Wohnung in dem Zweifamilienhaus in Beelen (Kreis Warendorf). Kurz darauf traf die Feuerwehr am Einsatzort ein. In den Räumen hatte sich bereits starker Rauch entwickelt. Die Einsatzkräfte retteten die Mutter aus der Wohnung und fanden eine weitere Bewohnerin (21) – ob diese ebenfalls bewusstlos war, ist nicht bekannt. 

Die Sanitäter stellten schnell eine Rauchgasvergiftung bei der 56-Jährigen aus Beelen fest und forderten einen Rettungshubschrauber an, um die Frau in eine Klinik zu fliegen. Das berichtet die Polizei Warendorf am Tag nach dem Vorfall. Im selben Ort hatte kürzlich die Feuerwehr gewarnt: G i ftige Rauchgase sorgten in Beelen (Kreis Warendorf) für Gesundheitsgefahr.

Frau aus dem Kreis Warendorf erleidet Rauchgasvergiftung – Ursache geklärt

Der Hubschrauber transportierte die Frau nach dem Vorfall am Sonntag in eine Klinik in der Region. Auch die 21-jährige Bewohnerin sowie der Sohn der Verletzten wurden von den Einsatzkräften untersucht und anschließend vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus im Kreis Warendorf gebracht. 

Erst nachdem die Feuerwehr den Rauch in der Wohnung in Beelen (Keis Warendorf) bekämpft hatte, konnte die Ursache für den gefährlichen Vorfall geklärt werden: Ein technischer Defekt in der Heizungsanlage hatte den giftigen Rauch ausgelöst. 

Vor gefährlichem Rauch wurden kürzlich Anwohner in einer anderen Stadt gewarnt: Nach einem Großbrand in Emsdetten bestand Gesundheitsgefahr für Menschen. In der Kreisstadt gab es kürzlich einen ähnlichen Fall: Bei einem Brand in Warendorf hingen gefährliche Rauchgase in der Luft – das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hatte eine Warnung ausgegeben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare