Überfall

Blind-Date wird zum Horror-Trip: Mann zieht Schusswaffe und Pfefferspray

Ein 29-Jaehriger wurde waehrend eines Dates überfallen. (Symbolbild)
+
Ein 29-Jähriger wurde während eines Dates überfallen. (Symbolbild)

Ein 29-Jähriger lernte übers Internet eine junge Frau kennen, die er am Freitag in Warendorf traf. Der Mann ahnte jedoch nicht, dass er von seiner Bekanntschaft in eine Falle gelockt wurde.

  • Mann aus Hamm verabredet sich über Dating-Plattform mit 16-Jähriger
  • 29-Jähriger wird beim Treffen in Warendorf überfallen
  • Täter zückt Waffe und Pfefferspray

Warendorf – Über eine Online-Dating-Plattform lernte ein 29-Jähriger eine junge Frau kennen. Gemeinsam vereinbarten sie ein Treffen, das am vergangenen Freitag (10. Januar) um 0.30 Uhr im Stadtteil Freckenhorst stattfand. Am Treffpunkt stieg die Frau in das Wagen des Mannes.

Nur wenige Minuten später öffnete plötzlich eine andere Person die Fahrertür in Warendorf. Der Mann zückte eine Waffe, hielt sie dem 29-Jährigen aus Hamm entgegen und forderte dessen Portemonnaie. Der Geschädigte kam der Forderung nach – dann wurde er vom Täter mit Pfefferspray besprüht.

Bekanntschaft in Warendorf entpuppt sich als Verbrecherin

Wie sich herausstellte, war das Date des Mannes aus Hamm die Komplizin des Täters. Nach der Attacke auf den 29-Jährigen flüchteten beide vom Treffpunkt in Warendorf aus zu einem Auto, mit dem sie schließlich davon fuhren. Der Geschädigte alarmierte daraufhin die Polizei, die schnell die Ermittlungen zum räuberischen Duo aufnahm.

Ins Visier gerieten eine 16-Jährige aus Telgte (Kreis Warendorf) sowie ein 23-Jähriger aus Münster. Sie wurden noch in derselben Nacht in Freckenhorst festgenommen. Am Ort der Festnahme fanden die Polizisten zudem Gegenstände, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten – darunter auch eine Spielzeugpistole.

16-Jährige für Überfälle in Warendorf verantwortlich?

Bei einer Gegenüberstellung erkannte das Opfer die beiden Verdächtigen wieder und konnte sie als die Täter identifizieren. Das Duo machte bislang keine Angaben zu dem Vorfall. Weitere Ermittlungen ergaben jedoch, dass die 16-Jährige für einen Tankstellen-Raub in Warendorf wenige Tage zuvor verantwortlich sein könnte. Auch eine Beteiligung an einem Überfall auf eine Spielhalle in der Kreisstadt könnten ihr zur Last gelegt werden.

Der 23-Jährige, der bereits polizeibekannt ist, wurde von der Polizei einer Richterin des Amtsgerichts Warendorf vorgeführt. Diese ordnete an, den Münsteraner in U-Haft zu stecken. Seine Komplizin wurde aufgrund ihres Alters wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Festgenommen wurden kürzlich auch zwei junge Männer, die für eine Explosion in Sassenberg (Kreis Warendorf) verantwortlich sein sollen. Ermittelt wird in der Region auch in diesem Fall: Ein 18-Jähriger wurde in Beckum (NRW) geschlagen und gewürgt. Die Täter sind auf der Flucht.

In der Kreisstadt kam es neulich zu diesem Vorfall: Ein schreiender Mann betrat in Warendorf einen Imbiss mit einem Hammer bewaffnet. Kürzlich wurde ein anderer Missbrauchsfall behandelt. Ein Mann hatte im Kreis Warendorf seine Stieftochter missbraucht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare