Ermittlungserfolg

Bewaffneter greift mehrere Personen an: Räuber hinter Gitter

Der Raeuber konnte nun festgenommen werden. (Symbolbild)
+
Der Räuber konnte nun festgenommen werden. (Symbolbild)

Einen Ermittlungserfolg konnte die Polizei erzielen: Ein 24-Jähriger griff auf offener Straße zwei Passanten an. Eine junge Frau überfiel und verletzte er dabei.

  • Zwei Raubüberfälle wurden in Drensteinfurt verübt.
  • Die Polizei Warendorf fahndete nach dem Täter.
  • Er sitzt nun in U-Haft.

Warendorf – Nach einem Vorfall am 22. Februar am Bahnhof Rinkerode in Drensteinfurt, ermittelte die Polizei knapp zwei Wochen lang. In den Morgenstunden des besagten Tages kam es zu zwei räuberischen Erpressungen.

Ein Täter bedrohte zunächst einen Mann mit einem Messer im Kreis Warendorf und forderte, ihm dessen Geld zu geben. Der Geschädigte kam der Aufforderung des zu der Zeit Unbekannten nach und überreichte ihm das Bargeld. Daraufhin flüchtete der Räuber. 

Überfall im Kreis Warendorf: Frau bei Rangelei mit Räuber verletzt

Kurz darauf suchte sich der Täter sein zweites Opfer aus – dieses Mal eine junge Frau. Auch sie bedrohte er in Drensteinfurt (Kreis Warendorf) mit einem Messer und forderte Bargeld. Dabei kam es zu einer Rangelei mit der 25-Jährigen, infolgedessen sie sich an der Hand verletzte, wie die Polizei mitteilt.

Daraufhin zwang der Räuber die Frau, mit ihm zur nächstgelegenen Bank in Drensteinfurt zu gehen und Geld abzuheben. Als er die Beute überreicht bekam, flüchtete der Täter erneut. Die Polizei Warendorf nahm danach die Ermittlungen auf.

Räuber aus Kreis Warendorf in Wohnung festgenommen

Schnell geriet ein 24-Jähriger ins Visier der Ermittler, nachdem er bereits kurz nach den Taten in Drensteinfurt von Einsatzkräften angetroffen wurde. Am Donnerstag (5. März) konnte er schließlich in seiner Wohnung im Kreis Warendorf festgenommen werden, nachdem die Staatsanwaltschaft Münster zuvor eine Wohnungsdurchsuchung beantragt hatte.

Gegen den 24-Jährigen wurde mittlerweile Haftbefehl erlassen, der vom zuständigen Amtsgericht genehmigt wurde. Der Mann befindet sich nun nach den Taten in Untersuchungshaft. Ermittelt wird derweil noch nach diesem brutalen Vorfall: Eine 34-Jährige wurde in Drensteinfurt im Kreis Warendorf von einem Mann attackiert und vergewaltigt. Er befindet sich noch auf der Flucht.

Gefahndet wird zudem weiterhin nach einem Raubüberfall: Ein Maskierter überfiel in Sassenberg (Kreis Warendorf) einen Supermarkt. Die bisherige Fahndung verlief erfolglos. Währenddessen kam es zu einem aufsehenerregenden Prozess. Ein 58-Jähriger hatte seine Stieftochter im Kreis Warendorf mehrfach missbraucht. Er bekam eine Bewährungsstrafe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare