Tragischer Vorfall in Warendorf

Nach schwerem Autounfall: Frau stirbt im Krankenhaus

+
Nach einem schweren Unfall erlag eine 81-Jährige aus Münster ihren Verletzungen. (Symbolbild)

Seit mehr als zwei Wochen schwebte eine 81-Jährige nach einem Verkehrsunfall im Kreis Warendorf in Lebensgefahr. Nun erlag sie ihren Verletzungen. 

Warendorf/Everswinkel - Der Unfall hatte sich bereits am 5. August (Montag) ereignet: Die 81-Jährige aus Münster war mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße 3 ("Püning") unterwegs gewesen. Aus ungeklärter Ursache kam sie jedoch nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Schwerer Unfall im Kreis Warendorf: 81-Jährige stirbt

Die Frau wurde bei der Kollision in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Kreis Warendorf befreit werden. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Etwa zwei Wochen später kam die traurige Nachricht: Die 81-Jährige erlag ihren Verletzungen und verstarb.

Am vergangenen Wochenende gab es in der Region gleich mehrere tragische Meldungen: In Beelen wurde eine 79-jährige Radfahrerin von einem Auto erfasst. Sie erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Zudem machten sich im Kreis Borken mehrere Personen auf die Suche nach ihrem Freund: Er war von einer Party nicht nach Hause zurückgekehrt. In einem Straßengraben fanden sie dann plötzlich einen toten Mann.

Zudem beschäftigt gerade dieser dramatische Fall die Behörden: In einer Wohnung in Ahaus fand die Polizei ein totes Paar. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann seine Freundin erstach und dann Selbstmord beging. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Erneut kam es in der Stadt zu einem schweren Unfall: Eine 20-Jährige überschlug sich in Everswinkel mit ihrem Auto. Sie wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare