Raubüberfall in Warendorf

Maskierte Männer stürmen Wettbüro – Einer zieht eine Waffe

Unter Vorhalt einer Pistole forderten zwei Maenner Bargeld. (Symbolbild)
+
Unter Vorhalt einer Pistole forderten zwei Männer Bargeld. (Symbolbild)

Bewaffnet betraten plötzlich zwei Männer ein Wettbüro in Warendorf: Sie forderten Bargeld. Nun hat die Polizei eine Fahndung eingeleitet.

  • Ein Wettbüro in Warendorf wurde am Sonntagabend von zwei Männern überfallen
  • Einer der Maskierten zog eine Pistole
  • Sie bedrohten den Angestellten und forderten Bargeld

Warendorf – Ein Wettbüro am August-Wessing-Damm wurde am Sonntag (23. November) zum Schauplatz eines bewaffneten Raubüberfalls: Zwei Vermummte betraten um 20.44 Uhr das Lokal und einer der Täter richtete eine schwarze Pistole auf einen Angestellten. Eine Waffe war auch in diesem Fall im Spiel: Ein Mann feuerte in Ahlen mit einer Waffe vom Balkon. Das SEK musste eingeschaltet werden. 

Warendorf: Wettbüro überfallen – zwei Männer bedrohen Angestellten

Der Bewaffnete forderte von dem Mitarbeiter in Warendorf die Herausgabe von Bargeld. Die Beute verstaute er in einer schwarzen Tasche, die vermutlich von der Marke Adidas stammte. Dann verschwanden die beiden Täter zu Fuß in Richtung der Niedinkstraße, wo ein Fluchtauto auf sie wartete.

Das dunkle Auto, das von Zeugen als VW Golf 6 identifiziert werden konnte, wurde von einer dritten Person gefahren. In welche Richtung das Trio anschließend floh, ist nicht bekannt. Zur Höhe des erbeuteten Bargeldes konnte die Polizei nach dem Überfall in Warendorf noch keine Angaben machen. 

Erst wenige Monate zuvor war es im Kreis Warendorf bereits zu einem ähnlichen Überfall gekommen: In Ahlen bedrohte ein Maskierter ebenfalls den Angestellten eines Wettbüros mit einer Pistole

Nach Überfall in Warendorf: Polizei sucht nach zwei Männern

Nun suchen die Beamten nach den Tätern, die während des Überfalls Sturmmasken trugen. Einer der beiden Männer war etwa 1,90 Meter groß und trug eine schwarze Jogginghose sowie eine gleichfarbige Softshelljacke Seine Haare waren zu einem Zopf geflochten. 

Der zweite Mann war deutlich kleiner, etwa 1,65 Meter groß, und von stämmiger Statur. Er trug eine schwarze Jogginghose der Marke Nike und eine dunkelgraue oder schwarze Jacke. Vermutlich ist dieser Täter Linkshänder. Beide Männer sprachen bei dem Überfall in Warendorf Deutsch. Wer Angaben zu den Gesuchten machen kann, meldet sich bei den Beamten: 02581/94 10 00.

Auf der selben Straße kam es neulich zu einem schweren Unfall: Ein Fußgänger wurde in Warendorf (NRW) von einem Auto erfasst. Ein Rettungshubschrauber musste angefordert werden.

Auch in der kreisfreien Stadt in der Region ereignete sich ein ähnlicher Fall: Nach mehreren Raubüberfällen auf Wettbüros in Münster erkannte ein Zeuge den Täter jedoch – und die Polizei konnte den Mann schnappen. Einen Überfall der ungewöhnlichen Art musste ein 32-Jähriger durchleiden: Der Pizzalieferant wurde in Münster von drei Jugendlichen ausgeraubt. Sie bedrohten ihn mit einem Messer, klauten seine Lieferware und ließen den Mann schwer verletzt zurück. 

Zudem bittet die Polizei in einem anderen Fall um Mithilfe und Meldungen von Zeugen. Ein maskierter Mann überfiel in Sassenberg bei Warendorf mit einer Pistole bewaffnet einen Supermarkt und bedrohte einen der Angestellten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare