Sperrung im Kreis Warendorf

Newsticker: Salzsäure ausgelaufen – L547 wieder frei

+
Die L547 im Kreis Warendorf ist derzeit auf zwei Streckenabschnitten gesperrt, weil Gefahrengut auf der Straße liegt. (Symbolbild)

Sperrungen auf der L547 im Kreis Warendorf: Autofahrer kommen auf der Landstraße aktuell nicht weiter. Der Grund: Es ist Salzsäure ausgelaufen. Alle aktuellen Infos im Newsticker.

+++ Newsticker zur Sperrung auf der L547 bei Warendorf aktualisieren +++

  • Sperrungen auf der L 547
  • Gefahrenguttransporter verliert Ladung
  • Polizei im Einsatz

Update: 13.15 Uhr. wie die Polizei soeben mitteilte, ist die Sperrung aufgehoben worden. Die Reinigungsarbeiten der Feuerwehr sind abgeschlossen, die L547 bei Warendorf ist somit wieder frei.

Sperrung der L547 bei Warendorf – Welche Gefahr geht von Salzsäure aus?

Update: 13.02 Uhr. Auf der L547 bei Warendorf ist am Freitagvormittag (12. Juli) Salzsäure ausgelaufen. Derzeit ist die Feuerwehr mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt. Doch welche Gefahr geht von Salzsäure aus?

Grundsätzlich, das ist allseits bekannt, ist Salzsäure eine stark ätzende Chemikalie. Bei Mensch und Tier ist sie zum Beispiel Bestandteil der Magensäure. Sie wird vor allem in der chemischen und der Pharmaindustrie verwendet – bei ersterem z.B. bei Ätz- oder Beizvorgängen.

Für den Menschen kann der Kontakt mit Salzsäure gefährlich werden: Sowohl die Flüssigkeit selbst als auch die Säure können zu Reizung, Entzündung und Zerstörung von Haut, Schleimhaut und Augengewebe führen. Dabei ist entscheidend, wie intensiv der Kontakt mit der Säure ist und wie hoch sie konzentriert ist. Das Einatmen der Dämpfe kann ebenfalls schwerwiegende und sogar irreparable Schäden mit sich bringen: Hustenreiz, Entzündung der oberen Atemwege und Ödeme sind möglich.

Im aktuellen Fall hat die Polizei den Gefahren jedoch weiträumig abgeriegelt. Und da Salzsäure sehr gut wasserlöslich ist, ist die Entfernung von der L547 bei Warendorf gut durchführbar für die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Salzsäure auf L547 bei Warendorf ausgelaufen: Feuerwehr im Einsatz

Update: 12.27 Uhr. Nachdem Salzsäure auf die Fahrbahn der L547 bei Warendorf ausgelaufen war, ist derzeit die Feuerwehr mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt. Es sind Löschzüge aus Warendorf, Freckenhorst, Hoetmar sowie Gefahrengutzüge aus Ahlen und Beckum im Einsatz. Laut Polizei wird die Sperrung noch über Stunden andauern, vermutlich bis mindestens 14 Uhr. 

Salzsäure ausgelaufen: Sperrung auf L547 bei Warendorf

Update: 11.46 Uhr. Auf Nachfrage von msl24.de bestätigt die Kreispolizeibehörde, das die L547 bei Warendorf derzeit gesperrt ist. Der Grund: Es ist Salzsäure ausgelaufen. Ein Container soll ein Leck gehabt haben und die ätzende Flüssigkeit verloren haben. Die Sperrung soll noch mehrere Stunden lang weiter anhalten.

L547 bei Warendorf gesperrt – Transporter mit Gefahrgut verliert Ladung

Warendorf – Wie die Polizei über Twitter mitteilt, ist derzeit die Landstraße 547 auf mehreren Streckenabschnitten gesperrt. Folgende Bereiche sind derzeit betroffen: 

  • L547 in Richtung Ahlen ab Freckenhorst
  • L547 in Richtung Warendorf ab dem Abzweig Warendorf-Hoetmar

Gefahrengut auf Landstraße im Kreis Warendorf

Die Beamten erklären weiter, dass ein Gefahrguttransporter Ladung auf der L547 bei Warendorf verliert. Sie bitten Autofahrer, diesen Bereich großräumig zu umfahren.

Erst kürzlich hatte ein Unfall auf der B64 bei Warendorf den Verkehr komplett lahmgelegt: Nach einem Zusammenstoß musste die Polizei eine Vollsperrung einrichten.

Die Landstraße L547 zwischen Warendorf und Ahlen ist derzeit auf zwei Strecken gesperrt.

Außerdem kam es vor Kurzem zu einem schweren Unfall: Auf einer Kreisstraße bei Warendorf ereignete sich eine Massenkarambolage. Vier Autos krachten ineinander, sechs Menschen wurden dabei verletzt.

Einen Tag zuvor gab es in einer anderen Stadt in der Region einen Großalarm: Bei einem Industriebrand in Bocholt gab es eine starke Rauchgasentwicklung. Das Amt für Katastrophenschutz warnte die Bevölkerung. 

Am gleichen Tag ereignete sich in Warendorf ein weiterer schwerer Unfall. Dabei wurde ein 27-Jähriger schwer verletzt: Sein Lkw rutschte in den Straßengraben. Zudem ereignete sich kürzlich ein weiterer Vorfall in der Nähe: Auf der B51 bei Telgte kam es zu einem Unfall. Die Polizei musste die Straße stellenweise komplett sperren.

Kürzlich ereignete sich ein schwerer Unfall auf einer Bundesstraße: Auf der B475 bei Warendorf krachten zwei Autos in einen Traktor. Unter den vier Verletzten waren auch einen 29-Jährige und ihr zweijähriges Kind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare