Verkehrsunfall

17-jähriger Mopedfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Jugendlicher wurde bei einer Kollision in Warendorf verletzt. (Symbolbild)
+
Ein Jugendlicher wurde bei einer Kollision in Warendorf verletzt. (Symbolbild)

Mit seinem Moped ist ein 17-Jähriger in Warendorf unterwegs. Doch auf einer Kreuzung prallt der Jugendliche plötzlich mit einem Auto zusammen.

  • In Warendorf hat sich ein Verkehrsunfall ereignet.
  • Ein Auto stieß mit einem Roller zusammen.
  • Dabei wurde ein Jugendlicher verletzt.

Warendorf – Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag (6. Februar) in Warendorf ereignet. Ein Mann erfasste mit seinem Wagen einen Jugendlichen (17) auf einem Moped, wie die Polizei berichtet.

Warendorf (NRW): 17-jähriger Mopedfahrer landet im Krankenhaus

Ein 22-Jähriger aus Warendorf befuhr gegen 18.05 Uhr die Zumlohstraße in westlicher Richtung. Als er die Kreuzung mit der Blumenstraße überquerte, kam es zur folgenschweren Kollision mit einem Kleinkraftrad, dessen Fahrer die Blumenstraße in Richtung B64 befuhr.

Dessen Fahrer, ein Jugendlicher aus Freckenhorst, erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten den 17-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei Warendorf auf 2100 Euro.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Bahnhofs in Warendorf.

Erst vor Kurzem war es in der Kreisstadt zu weiteren Unfällen gekommen. Auf der B475 wurden bei einer Kollision drei Menschen verletzt. Für die Polizei ist unklar, wie es dazu kommen konnte. Zudem wurde kürzlich ein Lkw auf der B475 bei Warendorf von einer Windböe erfasst und von der Straße gefegt.

Zudem endete kürzlich ein weiterer Unfall tragisch: Auf der Kreisstraße 6 bei Warendorf kam ein 79-Jähriger ums Leben. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare