Kollision im Kreis Warendorf

Schwerer Wildunfall: Reh springt auf Straße – Kradfahrerin kann nicht mehr bremsen

+
In Everswinkel im Kreis Warendorf wurde eine Kradfahrerin nach einem Wildunfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Schwerer Unfall im Kreis Warendorf: Eine 54-Jährige fuhr mit ihrem Motorrad über eine Kreisstraße – als plötzlich ein Tier vor ihr Fahrzeug sprang.

Everswinkel – Gegen 10.50 Uhr am Mittwoch (31. Juli) befuhr eine 54-Jährige mit ihrem Motorrad die Kreisstraße 19 in Everswinkel im Kreis Warendorf. Doch plötzlich sprang von links ein Reh auf die Straße. Die Kradfahrerin prallte mit dem Tier zusammen, stürzte zu Boden und rutschte in den Straßengraben.

Schwerer Wildunfall im Kreis Warendorf

Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Die Motorradfahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2000 Euro.

Immer wieder kommt es zu Wildunfällen auf Landstraßen im Kreis Warendorf. Erst kürzlich wurden bei Ennigerloh zwei Personen verletzt, als eine Autofahrerin einem Reh auswich. Wenige Wochen zuvor ereignete sich ein weiterer Zusammenstoß: Auf einer Landstraße bei Ahlen kollidierte ein Autofahrer nachts mit einem Reh. Der Beifahrer erlitt Verletzungen, das Tier verstarb bei der Kollision.

Ein ähnlicher Unfall wie der bei Everswinkel im Kreis Warendorf ereignete sich kurz zuvor in einem anderen Landkreis: Ein Motorradfahrer im Kreis Borken wollte einem Reh ausweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare