Polizeieinsatz

Polizisten nehmen Betrunkenem Pistole ab – und finden weitere Waffen

Im Kreis Warendorf musste die Polizei zu einem Kiosk ausruecken. (Symbolbild)
+
Im Kreis Warendorf musste die Polizei zu einem Kiosk ausrücken. (Symbolbild)

An einem Kiosk im Kreis Warendorf musste die Polizei einschreiten: Ein Betrunkener wedelte dort mit einer Waffe herum. In der Wohnung des Mannes machen die Beamten dann eine überraschende Entdeckung.

  • In Sassenberg im Kreis Warendorf kam es zu einem Polizeieinsatz.
  • Ein Mann wedelte an einem Kiosk mit einer Waffe herum.
  • Die Beamten durchsuchten die Wohnung des Mannes.

Sassenberg – Zu einem Einsatz der Polizei kam es am Wochenende an einem Kiosk in Sassenberg. Wie die Polizei Warendorf berichtet, hantierte dort ein 64-Jähriger mit einer Pistole herum.

Sassenberg im Kreis Warendorf: Polizei nimmt Betrunkenem Waffe ab

Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag (7. März) gegen 17.55 Uhr an der Straße Stadtkamp in Sassenberg. Zeugen hatten die Polizei gerufen. Als die Beamten eintrafen, forderten sie den Sassenberger dazu auf, die Waffe an sie zu übergeben. Dem kam der stark alkoholisierte Mann nach. Die Polizisten stellten die Waffe sicher, die sich als Luftdruckpistole herausstellte. 

Kurz bevor die Beamten an dem Kiosk in Sassenberg eingetroffen waren, soll laut Zeugenaussagen zudem ein Schuss gefallen sein. Dazu sei es gekommen, als der 64-Jährige einem 21-Jährigem die Waffe in die Hand gedrückt habe.

Sassenberg (Kreis Warendorf): Polizei findet weitere Waffen

Die Polizisten fuhren mit dem Mann zu dessen Wohnung in Sassenberg. Dort fanden die Einsatzkräfte weitere Waffen: drei Gas- und Drucklustpistolen, mehrere Messer, einen Langbogen und eine Armbrust. "Die Einsatzkräfte stellten sämtliche Waffen sicher", berichtet die Polizei Warendorf in ihrer Pressemeldung. Zudem hatte der 64-Jährige Munition bei sich getragen, die ebenfalls sichergestellt wurde.

Der Polizeieinsatz ereignete sich an der Straße Stadtkamp in Sassenberg.

Erst vor wenigen Wochen war es in der Stadt im Kreis Warendorf zu einem Polizeieinsatz gekommen: Ein Maskierter hatte in Sassenberg einen Supermarkt überfallen und die Angestellten mit einer Pistole bedroht. Die Polizei machte in der Region vor wenigen Wochen zudem einen ähnlichen Fund: Bei einer Hausdurchsuchung in Warendorf stellte die Polizei Waffen und Drogen sicher.

Strafanzeigen gegen Mann aus Sassenberg (Kreis Warendorf) gestellt

Da der betrunkene 64-Jährige eigenen Angaben zufolge mit dem Auto zu dem Kiosk in Sassenberg gefahren sei, nahmen ihn die Beamten mit auf die Polizeiwache, wo ihm eine Blutprobe entnommen werden sollte. Da der Mann dort jedoch über gesundheitliche Probleme klagte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, berichtet die Polizei Warendorf weiter. 

Den 64-Jährigen aus Sassenberg erwarten nun zwei Strafanzeigen. Gegen ihn wurden Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Denn Druckluftwaffen, Druckgaswaffen sowie Federdruckwaffen unterliegen in Deutschland dem Waffengesetz. Erfahren Sie in diesem Video mehr zum Thema "Waffenschein": 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare