Raubüberfall

Maskierter raubt mit Pistole Supermarkt aus

In einem Supermarkt in Sassenberg bei Warendorf erbeutete ein unbekannter Raeuber Bargeld aus der Kasse. (Symbolbild)
+
In einem Supermarkt in Sassenberg bei Warendorf erbeutete ein unbekannter Räuber Bargeld aus der Kasse. (Symbolbild)

Ein Maskierter betritt in Sassenberg einen Supermarkt. Dann zückt er plötzlich eine Waffe und bedroht die Mitarbeiter. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

  • In Sassenberg bei Warendorf wurde ein Raubüberfall verübt
  • Ein Mann überfiel einen Supermarkt
  • Die Polizei sucht nach Zeugen für die Tat

Sassenberg – Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagabend (23. Januar) in Sassenberg-Füchtorf bei Warendorf einen Supermarkt an der Straße "Zum Bukesch" überfallen. Nachdem er die Angestellten mit einer Pistole bedroht hatte, flüchtete er mit seiner Beute. Die Polizei bittet nun im Hinweise auf den unbekannten Mann. In der Region kam es zu einem ähnlichen Fall: Unbekannte steuerten ein Auto in eine Tankstelle in Senden (Kreis Coesfeld). Dann gab es eine Explosion. 

Sassenberg im Kreis Warendorf (NRW): Angestellter mit Pistole bedroht

Der Täter verbarg sein Gesicht hinter einer Sturmhaube, als er um 21.55 Uhr den Supermarkt in Sassenberg betrat. Dann zückte er eine Pistole, bedrohte damit die Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld, wie die Polizei Warendorf berichtet.

Nachdem der Räuber Bargeld erbeutet hatte, flüchtete er zu Fuß vom Tatort in Sassenberg in Richtung der Bundesstraße 475. Nach der Tat suchte die Polizei zwar nach dem Täter, doch die Fahndung blieb erfolglos. Erst vor wenigen Wochen hatte sich in der nicht weit entfernten Kreisstadt ein ähnlicher Vorfall ereignet. Maskierte hatten in Warendorf ein Wettbüro gestürmt und Bargeld gefordert. Einer der Täter hatte ebenfalls mit einer Pistole gedroht.

Sassenberg bei Warendorf: Fahndung nach Supermarkt-Räuber

Nach dem Raubüberfall auf den Supermarkt in Sassenberg bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden – per Telefon (02581/94 10 00) oder E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de. Die Polizei Warendorf veröffentlichte eine Personenbeschreibung des Räubers:

  • männlich
  • dunkel gekleidet
  • 1,60 bis 1,70 Meter groß
  • sprach Deutsch und Englisch

Vor wenigen Wochen knallte es mitten in der Nacht in der Stadt bei Warendorf: In Sassenberg hatten Unbekannte eine Explosion verursacht. Die Polizei nahm wenig später drei junge Männer fest. Sie stehen im Verdacht, einen Zigarettenautomaten gesprengt zu haben. Erst vor Kurzem kam es außerdem zu einem Polizeieinsatz in der Nähe von Sassenberg: Nachdem ein 21-Jähriger in der Innenstadt von Beckum Schüsse abgefeuert hatte, stellte die Polizei eine Waffe bei dem jungen Mann sicher. Es handelte sich um eine Schreckschusspistole.

Zudem musste die Polizei im Kreis Warendorf zu einem Kiosk ausrücken, weil dort ein Mann mit einer Waffe hantierte. Als die Beamten die Wohnung des Mannes betraten, machten sie eine erstaunliche Entdeckung. Kürzlich ereignete sich in der Nähe diese Tat: In Greven verübten zwei Maskierte einen Raubüberfall auf einen K+K-Markt. Sie bedrohten die Kassiererin mit einem Messer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare