Gefährliche Körperverletzung

Schläger klingeln nachts auf Bauernhof – dann prügeln sie Bewohner krankenhausreif

Die Polizei ermittelt nach einem Angriff wegen gefaehrlicher Koerperverletzung. (Symbolbild)
+
Die Polizei ermittelt nach einem Angriff wegen gefährlicher Körperverletzung. (Symbolbild)

Eine brutale Attacke ereignete sich auf einem Bauernhof in Warendorf: Zwei Schläger klingelten nachts an der Tür. Dann prügelten sie auf den Bewohner ein.

  • Auf einem Bauernhof in Warendorf kam es zu einem Angriff auf einen Mann.
  • Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. 
  • Der 55-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Warendorf – Ein 55-Jähriger wurde in der Nacht zu Donnerstag (9. April) schwer verletzt. Gegen Mitternacht hatte es bei dem Mann, der auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Bauernschaft Vohren wohnt, geklingelt. 

Brutale Attacke in Warendorf: Schläger verprügeln 55-Jährigen

Als der 55-Jährige aus Warendorf die Tür öffnete, sah er sich zwei vermummten Männern gegenüber. Die Unbekannten fingen sofort damit an, mit einem stockähnlichen Gegenstand auf den Bewohner einzuschlagen. Selbst als der Mann zu Boden ging, ließen sie nicht von ihm ab: Stattdessen gingen sie mit Tritten weiter auf ihn los. 

Als der 55-Jährige es schaffte, aufzustehen, ergriffen die beiden Täter die Flucht. Das Opfer tätigte den Notruf, woraufhin Sanitäter zu dem Bauernhof ausrückten. Sie versorgten den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus in Warendorf. Außerdem wurde die Polizei über den Vorfall verständigt. Über den Hintergrund der Attacke ist bislang noch nichts bekannt.

Warendorf (NRW): Polizei sucht nach Schlägern wegen gefährlicher Körperverletzung

Jetzt suchen die Ermittler wegen gefährlicher Körperverletzung nach den Tätern und hoffen dazu auf Hinweise von Zeugen oder Mitwissern. Das Opfer beschreibt beide Männer als etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Die Angreifer waren schlank, dunkel gekleidet und hatten während der Attacke in Warendorf ihre Gesichter vermummt. Ähnlich war dieser Angriff in der Region: Ein Mann wurde in Beckum vor seiner eigenen Haustür verprügelt. Zwei Männer hatten ihm aufgelauert und ihn dann lebensgefährlich verletzt.

Wer Angaben zu den Schlägern machen kann oder verdächtige Personen in der Bauernschaft in Warendorf beobachtet hat, meldet sich bei der Polizei: telefonisch unter 02581/94 10 00 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Ebenfalls krankenhausreif geprügelt wurde vor wenigen Monaten ein 27-Jähriger: Vier Unbekannte schlugen den Mann in Ahlen (Kreis Warendorf) zusammen. Das Motiv für die Tat ist ebenfalls unbekannt. In einem anderen Fall in der Region wurde eine Mordkommission eingerichtet: Ein Mann schlug im Kreis Warendorf mit einem Hammer auf seinen Nachbarn ein. Zuvor war ein Streit zwischen den beiden eskaliert. 

Nach einem Angriff wie dem auf dem Bauernhof in Warendorf muss der Rettungsdienst alarmiert werden. So arbeiten die Sanitäter: 

Die Mordkommission ermittelt auch in diesem Fall: Drei Männer aus Münster gingen schwer bewaffnet auf einen Flüchtling los. Einer der Angreifer schwebt nun in Lebensgefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare