Hoher Sachschaden

Auto schleudert auf Acker: Drei Verletzte bei Unfall

Nach einem Unfall mit drei Verletzten musste die Polizei die L520 fuer eineinhalb Stunden sperren. (Symbolbild)
+
Nach einem Unfall mit drei Verletzten musste die Polizei die L520 für eineinhalb Stunden sperren. (Symbolbild)

Drei Verletzte und ein Schaden im sechsstelligen Bereich sind die Bilanz eines Unfalls im Kreis Warendorf. Zwei Autos waren zusammengestoßen, eines schleuderte von der Straße.  

  • Ein Unfall ereignete sich am Dienstag in Sendenhorst (Kreis Warendorf)
  • Drei Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt
  • Der entstandene Schaden ist enorm

Sendenhorst – Drei Menschen wurden am Dienstag (12. November) auf dem Elmster Berg verletzt. Der Unfall auf der Straße im Nordwesten der Stadt im Kreis Warendorf trug sich bereits um 6.55 Uhr zu. 

Sendenhorst: Drei Menschen bei Unfall im Kreis Warendorf verletzt

Ein 41-Jähriger aus Ennigerloh befuhr mit seinem BMW die Straße Sandfort und wollte den Elmster Berg (L520), auf dem es in Sendenhorst erst vor einigen Wochen zu einem folgenschweren Unfall kam, überqueren. Dort war jedoch gleichzeitig ein 26-Jähriger mit seinem Auto unterwegs, wie die Polizei Warendorf noch am Tag des Unfalls mitteilte. Als der 41-Jährige in den Kreuzungsbereich fuhr, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. 

Bei der Kollision wurde der Mitsubishi des 26-Jährigen aus Ahlen in den linken Straßengraben geschleudert. Von dort aus überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend auf einem angrenzenden Acker in Sendenhorst (Kreis Warendorf) zum Stillstand. Ebenfalls auf der L520 kam es erst vor wenigen Monaten zu einem schweren Unfall: Ein 29-jähriger Motorradfahrer schwebte in Lebensgefahr, nachdem er in Sendenhorst von eine m abbiegenden Auto erfasst wurde.  

Ein Mann wurde zudem bei einem Unfall im Ort verletzt: Er kam mit seinem Auto im Kreis Warendorf von der Straße ab. Dann überschlug der Wagen sich. 

Sachschaden nach Kollision in Sendenhorst (Kreis Warendorf) ist enorm

Der Fahrer sowie sein Beifahrer (24) wurden bei dem Unfall am Dienstag in Sendenhorst verletzt. Auch der 41-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Alle drei wurden nach dem Zusammenstoß von Rettungswagen in ein Krankenhaus im Kreis Warendorf gebracht.  

Nach der Kollision in Sendenhorst musste die Polizei Warendorf die L520 für rund 90 Minuten während der Rettungsarbeiten und der späteren Aufräummaßnahmen sperren. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten auf rund 115.000 Euro geschätzt. Auf dem Elmster Berg kommt es regelmäßig zu Unfällen: Eine Frau wurde vor wenigen Monaten schwer verletzt, als sie in Sendenhorst die Kontrolle über ihr Auto verlor und in einen Straßengraben schlitterte. 

Auf einer Kreisstraße kam es ebenfalls kürzlich zu einem Unfall: Auf der K20 bei Hoetmar (Kreis Warendorf) verlor ein Autofahrer die Kontrolle und raste gegen einen Baum. Der Mann wurde verletzt, das Auto musste abgeschleppt werden. Bei einem weiteren Unfall im Ort wurden zwei Menschen verletzt: Eine Frau hatte auf einer Landstraße in Warendorf ein weiteres Auto übersehen – es kam zur Kollision.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare