Polizeieinsatz

Großfahndung nach zwei vermissten Mädchen beendet

In Warendorf fahndete die Polizei nach zwei Vermissten. Es handelte sich um ein Kind (12) und eine 15-jährige Jugendliche. Die Suche endet nun.

Update: 21.03 Uhr. Via Twitter hat die Polizei Warendorf vor wenigen Minuten mitgeteilt, dass die beiden vermissten Mädchen gefunden wurden. Die Ermittler bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern, die an der Suche mitgewirkt haben. Nähere Einzelheiten über ihren Fundort wurden nicht bekannt.

Warendorf – Mit Hochdruck wird im Kreis Warendorf, der zum Regierungsbezirk Münster gehört, nach zwei vermissten Mädchen gesucht. Das 12-jährige Kind aus Oelde sowie die Jugendliche (15) aus Beckum sollen gemeinsam spurlos verschwunden sein. Die Polizei hat Fahndungsfotos von den beiden gesuchten Personen veröffentlicht.

StadtWarendorf
Einwohner37.157
BundeslandNRW

Warendorf: Zwei Mädchen verschwunden – Polizei nennt Details zu den Vermissten

Seit Montag (18. Januar) gelten die zwei Mädchen als vermisst. Die Fahndung der Polizei Warendorf verlief bisher ohne Erfolg. Die Beamten konnten weder die 12-Jährige aus Oelde noch die 15-Jährige aus Beckum ausfindig machen. Über ihren aktuellen Aufenthaltsort ist derzeit nichts bekannt.

Um die beiden Vermissten aus dem Kreis Warendorf schnell zu finden, haben die Beamten nun zu beiden Mädchen eine Personenbeschreibung veröffentlicht. Die 12-Jährige sei demnach etwa 1,65 Meter groß und hat lange braune Haare. Sie weist eine füllige Statur auf. Zu ihrer Kleidung kann die Polizei Warendorf zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben machen. Gegen 0 Uhr sei das Mädchen aus ihrem Elternhaus in Oelde verschwunden.

Die vermisste Samantha Kayleigh Kepp aus Oelde wurde gefunden.

Das Mädchen soll in Begleitung der 15-Jährigen aus Beckum sein, die ebenfalls als vermisst gilt. Laut Polizei ist die Jugendliche etwa 1,70 Meter groß. Sie hat lange schwarze Haare und eine kräftige Statur. Des Weiteren trägt sie eine Brille. „Auch bei ihr sind keine Angaben zur Bekleidung möglich“, heißt es in der offizielen Pressemitteilung der Polizei Warendorf.

Die vermisste Alina Cremer aus Beckum wurde gefunden.

Vermisstensuche in Warendorf: Polizei bittet um Hinweise

Immer wieder verschwinden im Münsterland Menschen. Bei der Vermisstensuche arbeitet die Polizei nach einem bestimmten Schema. Da Kinder und Minderjährige nicht selbst über ihren Aufenthaltsort entscheiden dürfen, geht die Polizei automatisch von einer Gefahr für Leib und Leben aus und leitet unverzüglich Maßnahmen ein. Im Falle der beiden Mädchen aus dem Kreis Warendorf wurden nun Fotos veröffentlicht. Durch die Bilder der Gesuchten erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse. Die Fahndung wurde bereits auf die sozialen Netzwerke, Twitter und Facebook, ausgeweitet.

Die Polizei Warendorf fragt: „Wer hat die beiden Mädchen gesehen und kann Angaben zum Aufenthaltsort machen?“ Hinweise zu den vermissten Personen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 02581/600-130 sowie unter dem Polizeinotruf 110 entgegen.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare