Frühlingsbeginn

Wetter im Münsterland: Regen könnte bei Bekämpfung des Coronavirus helfen

In der vergangenen Woche schien die Sonne im Münsterland – und hat möglicherweise dazu beigetragen, dass sich das Coronavirus schneller ausbreiten konnte. Jetzt wird es kühler.

  • Der Frühling beginnt im Münsterland. 
  • Das Wochenende wird jedoch zunächst nass und windig.
  • Das Wetter könnte möglicherweise die Ausbreitung des Coronavirus eingrenzen.

Münsterland – Der Frühling hat einige Tage für gute Stimmung in Münster und den Kreisen Coesfeld, Warendorf, Steinfurt und Borken gesorgt. Und das trotz der aktuellen Reduzierung des öffentlichen Lebens wegen des Coronavirus. Doch jetzt wird das Wetter in der Region kühler. 

Am Wochenende wird es in Münster und den umliegenden Städten deutlich kälter, als in den vorigen Tagen. Dazu wird der Freitag, der der offizielle Frühlingsbeginn ist, regnerisch. Das getrübte Wetter könnte dabei helfen, das Coronavirus im Münsterland einzugrenzen: Bei Regen verbringen weniger Menschen ihre freie Zeit draußen. 

Das Wetter im Münsterland am Freitag: Perfekt zur Coronavirus-Bekämpfung

In Münster beginnt der Freitag zwar trocken, zum Nachmittag hin kann es jedoch nass werden. Ebenso steigt im Kreis Borken, in Steinfurt und in Warendorf ab Mittags die Regenwahrscheinlichkeit auf 90 Prozent. Lediglich im Kreis Coesfeld bleibt es trocken. Die Sonne kommt bei maximal acht Grad tagsüber nur selten zum Vorschein. Somit bietet der Freitag im Münsterland perfektes Wetter für die Coronavirus-Bekämpfung. 

Das Wetter am Samstag im Münsterland: Bewährungsprobe für Ausgangssperre

Mit Wind und Sonne beginnt das Wochenende im Münsterland. Windböen mit bis zu 55 km/h werden in Münster, Warendorf und Borken erwartet. Dazu bleibt es trocken mit wenigen Wolken und Temperaturen von maximal acht Grad. Sollten sich bei dem Wetter zu viele Menschen an der frischen Luft aufhalten, könnte es Anfang der nächsten Woche zu einer Ausgangssperre in Münster und ganz NRW kommen. Was das für die Region bedeuten würde, haben wir für Sie zusammengefasst.

Das Wetter am Sonntag: Kühle Temperaturen im Münsterland

Kühler wird es am letzten Tag des Wochenendes: Nur sechs Grad werden am Sonntag im Münsterland erwartet, dazu bleibt es weiterhin windig. In der Nacht können die Temperaturen sogar auf Minus ein Grad abrutschen. Dennoch scheint tagsüber die Sonne. Dazu werden weder in den Kreisen Coesfeld, Borken, Warendorf und Steinfurt noch in der Stadt Münster Wolken erwartet. Nachdem zunächst der Frühling im Münsterland Einzug hielt, wird es auch in der kommenden Woche zunächst kühl weitergehen.

Die Ausgangssperre ist zwar vom Tisch, doch es wurde ein Kontaktverbot angeordnet. Bei Nichteinhaltung der Regel drohen in Zeiten der Coronavirus-Krise harte Strafen.

Rubriklistenbild: © Bildmontage: dpa/Pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare