Zwölf Spiele ohne Sieg

Preußen am Abgrund: Wie lange hält der Verein noch an Hübscher fest?

+
Trainer Sven Hübscher legt in dieser Saison mit Preußen Münster die Bilanz eines Absteigers hin.

Es steht nicht gut um Preußen Münster: Das 2:4 in Zwickau war ein Offenbarungseid der Mannschaft. Der Trainer scheint mit seinem Latein am Ende zu sein – wie viel Zeit bekommt er noch?

  • Preußen Münster steckt in der Krise
  • Seit zwölf Spielen wartet das Team auf einen Sieg
  • Für Trainer Sven Hübscher wird es eng

Update: 2. Dezember: Jetzt ist es amtlich: Sven Hübscher wurde bei Preußen Münster entlassen. Das 1:3 gegen Waldhof Mannheim besiegelte das Ende der Amtszeit.

Preußen Münster in der Krise

Erstmeldung: 25. November. Münster – Einen Monat vor Weihnachten scheint beim SC Preußen der Baum zu brennen. Die bittere 2:4-Pleite beim FSV Zwickau verdeutlichte einmal mehr, wie tief die Adler in der Krise stecken. Die Zeit rennt Trainer Sven Hübscher davon.

Zwölf Ligaspiele ohne Sieg, dazu das peinliche Aus im Westfalenpokal gegen den SV Rödinghausen – die bisherige Saison verläuft bislang katastrophal. 33 Gegentore musste der SCP in der 3. Liga bislang hinnehmen. Nur Jena (34) und Würzburg (35) sind in der Hinsicht schlechter. Bereits im Oktober bemängelte Hübscher die Abwehrarbeit von Preußen Münster – gebessert hat sich seitdem jedoch nichts.

Preußen Münster: Wie lange darf Hübscher noch bleiben?

Ganz im Gegenteil: Die Defensive scheint völlig verunsichert, Simon Scherder erwischte gegen den FSV einen rabenschwarzen Tag. Entlastung aus den anderen Mannschaftsteilen gibt es jedoch auch nicht. Der Frust sitzt bei Preußen Münster tief – nach seiner Auswechslung verweigerte Maurice Litka den Handschlag mit der Bank und bekam danach eine Standpauke von Torwart Max Schulze Niehues.

Wie lange wird der Verein noch an seinem Trainer festhalten? Nach einer bislang solch desaströsen Saison werden die Verantwortlichen einer Trainerdiskussion nicht aus dem Weg gehen können. Zwei Siege aus 16 Spielen sind die Bilanz eines Absteigers. Doch ist Hübscher, der im Sommer bei Preußen Münster das Amt von Marco Antwerpen übernahm, der Alleinschuldige bei Preußen Münster?

Preußen Münster hat viele Baustellen

Vermutlich nicht – der Kader von Preußen Münster wurde unausgewogen zusammengesetzt. Auf die namhaften Abgänge wie Klingenburg, Menig und Kobylanski folgten junge, talentierte Spieler, die jedoch ein Team in der Krise nicht führen können und die anscheinend auf dem Platz nicht miteinander harmonieren. Demnach wird sich auch Sportdirektor Malte Metzelder einige unbequeme Fragen stellen lassen müssen.

Die Meinung der Fans ist jedoch fast einhellig: Sie fordern einen Wechsel auf der Trainerbank – und Metzelder wird in den sozialen Medien auch nicht verschont. Ein Trainerwechsel würde Preußen Münster jedoch weiteres Geld kosten, das nicht da ist. "Wir werden die Lage in aller Ruhe analysieren. Dann sehen wir weiter", kommentierte Metzelder Fragen zu Hübscher. Am heutigen Montag (25. November) soll eine Entscheidung fallen. Die Bild spekuliert bereits Namen wie Maik Walpurgis und Christian Flüthmann. Die Weihnachtszeit an der Hammer Straße droht ziemlich ungemütlich zu werden. 

Auch interessant

Kommentare