Nach Schal-Klau

"Mit das Asozialste": 1860-Fans kritisieren Preußen-Anhänger scharf

+
Mussten sich in München deutliche Kritik anhören: Die Fans des SC Preußen.

Sportlich gab es in der Ferne für die Preußen endlich wieder Grund zu jubeln: Das 1:0 bei 1860 markierte den ersten Auswärtssieg seit Oktober. Kritik mussten sich Münsters Anhänger von den Heimfans gefallen lassen. 

München/Münster – Die Abstiegssorgen, die rund um den SC Preußen höchstens minimal aufkamen, sind nach dem 1:0-Erfolg bei den Löwen verflogen. Die letzten Spiele unter Trainer Marco Antwerpen, der von seinen Preußen das Heimgesicht in München gefordert hatte, können nun in Ruhe ausgeklungen werden. Beim Spiel an der Grünwalder Straße mussten sich die SCP-Fans jedoch heftige Kritik anhören.

Im Zuge des Heimspiels von Preußen Münster im vergangenen November (0:0) klauten Anhänger der Adlerträger mehrere Schals von 1860-Fans. Die Kritik der Löwenanhänger richtete sich insbesondere daran, dass sich die SCP-Supporter an normalen Fans, die teilweise mit Kindern unterwegs gewesen sein sollen, und nicht an 1860-Ultras vergingen.

1860-Anhänger attackieren Preußen Münsters Fans scharf

Während des Spiels am vergangenen Samstag wurde ein Spruchband auf der Tribüne der Heimfans präsentiert. Darauf war zu lesen: "Münster 11/2018: Schweigend sich das Spiel anschauen und dann Normalos Fanschals klauen – ihr Helden!" Auf ihrer Facebook-Seite nahm die Fangruppierung Groundhoppers 1860 Stellung zur Angelegenheit und ging die Preußen-Ultras scharf an.

"Auch im Rückspiel zeigte ein Teil der Münsteraner ihre asoziale Fratze, als vor dem Gästebereich offensichtlich gewaltsam gestohlene Löwenschals präsentiert wurden." Und weiter schreiben die 1860-Anhänger: "Für uns ist dieses Beklauen von "Normalos" und das anschließende Präsentieren dieser Fanutensilien mit das asozialste, was derzeit in deutschen Stadien zu beobachten ist."

Auch im Derby gegen Osnabrück wurden geklaute Schals des Gegners präsentiert.

Preußen Münster: Erneut geklaute Fanschals in München präsentiert

Die Fans, die für den Schalklau verantwortlich sind und die mit ihrem Pyro-Einsatz im Derby Preußen Münster eine Geldstrafe eingebrockt haben, bezeichnen die Löwen-Anhänger als "bedauernswerte, ehrlose und ohne jegliches Selbstbewusstsein ausgestattete Grattler". Auch im Rückspiel präsentierten Münsters Anhänger erneut geklaute Utensilien des Gegners aus Giesing.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare