Mittwochsspiel in München

Zu Gast beim Team der Stunde: Preußen wollen Revanche gegen Bayern II 

Mit reichlich Rueckenwind faehrt der SCP zum Auswaertsspiel nach Muenchen.
+
Mit reichlich Rückenwind fährt der SCP zum Auswärtsspiel nach München.

Preußen Münster trennen drei Punkte von einem Nicht-Abstiegsplatz. Gegen die Bayern-Reserve will der SCP den guten Start aus der Corona-Pause bestätigen.

  • Der 29. Spieltag der 3. Liga steht an.
  • Preußen Münster trifft auf die Reserve des FC Bayern München.
  • Im Hinspiel erlitt der SCP eine bittere Niederlage.

Münster – Anspruchsvolle Aufgaben sind dazu da, um gelöst zu werden. Genau solch eine Aufgabe erwartet am heutigen Mittwoch (3. Juni) die Mannschaft von Preußen-Trainer Sascha Hildmann beim FC Bayern München II.

Ab 19 Uhr rollt der Ball am Stadion an der Grünwalder Straße. Nachdem Preußen Münster am vergangenen Spieltag mit Schwung aus der langen Corona-Pause gekommen war, und den Halleschen FC daheim mit 4:2 abfertigte, soll der Trend nun gegen das derzeit stärkste Team der 3. Liga fortgeführt werden. Sieben Siege konnte das Team von Trainer Sebastian Hoeneß, Neffe des allmächtigen Uli, in den vergangenen acht Partien einfahren. 

Preußen Münster

Spielstätte

Preußenstadion in Münster

Gegründet

30. April 1906

Trainer

Sascha Hildmann

Preußen Münster gefordert: FC Bayern II ist das beste Rückrundenteam 

Die Reserve des FC Bayern München ist momentan die beste Rückrunden-Mannschaft. "Die Jungs sind voller Selbstvertrauen. Uns erwartet gegen Münster aber ein schweres Spiel, da der SC zuletzt gut gepunktet hat und drauf und dran ist, die Abstiegsplätze zu verlassen", warnte Hoeneß vor dem kommenden Gegner aus der Domstadt. Denn auch Preußen Münster reist mit breiter Brust nach Giesing.

In der Rückrundentabelle belegt der Adlerclub Rang neun. Zu Verdanken ist dies vor allem Trainer Sascha Hildmann, der Preußen Münster nach der katastrophalen Hinrunde (Platz 18) wieder das Siegen beibrachte. In besonders schmerzhafter Erinnerung an die Hinserie bleibt vor allem das Hinspiel gegen FC Bayern II

Kwasi Okyere Wriedt (r.) ist Bayerns erfolgreichster Torschütze der Saison.

Preußen Münster will Wiedergutmachung für Hinspiel-Klatsche gegen FC Bayern II

Vor heimischer Kulisse ließ sich Preußen Münster gegen den FCB mit 1:4 abfertigen. Verantwortliche und Spieler waren nach dem Spiel gegen die Bayern-Reserve fassungslos über die gezeigte Leistung. Die Krisenstimmung vom September ist mittlerweile verflogen. Zwar belegt der SCP noch immer Rang 18, der Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen ist jedoch mittlerweile auf nur drei Zähler geschrumpft.

Viel Arbeit wird vor allem auf die mittlerweile stabile Defensive von Preußen Münster zukommen. Mit 17 Treffern ist Bayerns Kwasi Okyere Wriedt Top-Torschütze der Liga. Eine echte Bewährungsprobe für die Adlerträger. Der SC Preußen Münster verlor die Partie gegen Bayern – die Spieler setzten jedoch ein wichtiges Zeichen. 

Nach dem Sieg gegen Unterhaching will Preußen Münster bei der SG Sonnenhof Großaspach einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare