Montagsspiel

"Ich habe richtig Bock auf das Spiel": Preußen wollen Hansa-Kogge versenken

Kapitaen Julian Schauerte fuehrt die Preussen auch am Montag wieder aufs Feld. 
+
Kapitän Julian Schauerte führt die Preußen auch am Montag wieder aufs Feld. 

Die Formkurve bei Preußen Münster zeigt derzeit nach oben. Am Montag erwarten die Adler zum Fluchtlichtspiel den FC Hansa Rostock. Einen spielerischen Leckerbissen wie gegen Uerdingen sollten Fans jedoch nicht erwarten.

  • Preußen Münster wartet am 26. Spieltag den FC Hansa Rostock.
  • Gastgeber empfangen die Hanseaten am Montag im Fluchtlichtspiel.
  • SCP geht mit Selbstbewusstsein ins Duell.

Münster – Es ist lange her, dass Preußen Münster mit drei Spielen ohne Niederlage ins Rennen ging. In dieser Saison gelang dieses Kunststück noch nicht. Dementsprechend ist auch das Selbstbewusstsein bei den Adlern größer als noch vor wenigen Wochen.

Doch drei Spiele ohne Niederlage können auch schnell trügen: Denn noch immer befindet sich der SCP mitten im Abstiegskampf. Der Abstand auf den Tabellen-16. Magdeburg beträgt sechs Punkte – hinzu kommt ein relativ schlechtes Torverhältnis von Minus elf. Der Erfolg in Uerdingen gab Preußen Münster jetzt jedoch die nötige Sicherheit für das kommende Spiel am Montag (2. März) gegen Hansa Rostock.

Preußen Münster hat die Sicherheit wieder zurück

"Diese Stabilität gibt der Mannschaft auch Sicherheit und die brauchst du. Wir spüren, dass es ganz schwer ist gegen uns zu spielen, wenn wir unsere Vorgaben umsetzen", betont Chefcoach Sascha Hildmann drei Tage vor dem Flutlichtspiel. Mit dem zweiten Dreier in Folge könnte Preußen Münster einen weiteren Schritt in Richtung Nichtabstieg machen.

Einen spielerischen Leckerbissen, wie ihn die Adler am vergangenen Samstag in Düsseldorf zeigten, wird es am Montag im Preußenstadion vermutlich nicht geben. Das liegt hauptsächlich an den eher schlechten Gegebenheiten bei Preußen Münster. "Du musst deine Spielweise schon anpassen, nur klein, klein funktioniert da nicht. Wir müssen pragmatisch sein, die Zweikämpfe extrem führen", weiß Hildmann um die Platzverhältnisse.

In traditionell schlechtem Zustand ist der Rasen im Preußenstadion um diese Jahreszeit.

Preußen Münster: Gegner Hansa Rostock träumt vom Aufstieg

Die Hanseaten schweben derweil in ganz anderen Sphären. Vier der vergangenen sechs Partien konnte Hansa Rostock gewinnen. Das Team von Jens Härtel schnuppert wieder an den Aufstiegsrängen. Bei Preußen Münster ist man heiß darauf, dem FCH in die Suppe zu spucken: "Ich habe richtig Bock auf das Spiel", so Hildmann. Er spricht den SCP-Fans vermutlich aus der Seele.

Die Freude war nach dem Spiel groß: Mit 1:0 bezwang Preußen Münster den FC Hansa Rostock.

Das Spiel gegen Viktoria Köln verlor Preußen Münster denkbar knapp. Entscheidend war eine Rote Karte 13 Minuten vor Schluss. Nicht nur Fans fragen sich, nachdem zwei Spieltage abgesagt wurden, wie es in Zeiten von Coronavirus für Preußen Münster und die Liga weitergeht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare