Jan Löhmannsröben kommt aus Nordhausen

"Preußen war immer ein geiler Club": Erster Winterneuzugang steht fest

+
Jan Löhmannsröben wechselt zu Preußen Münster.

Zwei Tage nach dem letztem Spiel des Jahres gibt es bereits den ersten Neuzugang für Preußen Münster. Der Neue kommt aus Nordhausen und machte durch ein Interview bundesweit Schlagzeilen.

  • Preußen Münster präsentiert Neuzugang
  • Jan Löhmannsröben kommt von Wacker Nordhausen
  • 28-Jähriger wurde durch "Cornflakes-Interview" bekannt

Münster – Der erhoffte Befreiungsschlag blieb am vergangenen Samstag (21. Dezember) aus. Preußen Münster verlor sein Heimspiel gegen 1860 München (0:1) und verpasste es dadurch, den Abstand zu den Nicht-Abstiegsplätzen zu verkleinern.

Zwei Tage nach der bitteren Heimpleite präsentierte der Verein nun den ersten Winterneuzugang. Jan Löhmannsröben wechselt vom Regionalligisten Wacker Nordhausen an die Hammer Straße. Den Gang in die vierte Liga will der 28-Jährige mit Preußen Münster mit allen Mitteln vermeiden.

Preußen Münster: Jan Löhmannsröben machte durch Cornflakes-Interview Schlagzeilen

"Hier hat man sich noch lange nicht mit der Regionalliga abgefunden. Wenn wir immer einen Meter mehr laufen als der Gegner und unser ganzes Herz reinwerfen, wird das auch noch eine erfolgreiche Saison", ist sich Löhmannsröben sicher. Auch ein Lob für seinen neuen Arbeitgeber gab es vom Mittelfeldspieler: "Preußen war immer ein geiler Club und ich glaube, der Verein hat einen Plan."

Vor seiner Station in Nordhausen kickte der gebürtige Kasseler ein Jahr bei Preußen Münsters Ligakonkurrent 1. FC Kaiserslautern. Dort wurde Löhmannsröben bundesweit bekannt, als er einem Schiedsrichter nach einer strittigen Entscheidung im Interview dazu riet, Cornflakes zählen zu gehen

Pleite vor Weihnachten: Bilder der 0:1 Niederlage der Preußen

 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/ msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de
 © Sohrab Dabir/msl24.de

Preußen Münsters Sportdirektor erhofft sich viel vom Neuen

Der Satz sorgte daraufhin für Schlagzeilen und wurde sogar für den Fußballspruch des Jahres nominiert. Diesen Biss, den Löhmannsröben nicht nur im Interview, sondern vor allem auf dem Platz zeigte, erhofft sich Malte Metzelder vom Neuzugang. "Jan ist genau der Spielertyp, der uns in der derzeitigen Situation guttun wird. Er will unbedingt zurück in die 3. Liga und nochmal voll angreifen", so der Sportdirektor von Preußen Münster. Beim SCP unterschrieb Jan Löhmannsröben einen Vertrag bis zum Saisonende.

Nun steht auch der neue Trainer fest: Sascha Hildmann übernimmt bei Preußen Münster die Nachfolge von Sven Hübscher. Der Coach zeigt sich eine Woche vor dem Start zuversichtlich, dass er den Klassenerhalt mit Preußen Münster erreichen kann.

Derweil gab der Verein einen weiteren Neuzugang bekannt: Marco Königs wechselt zu Preußen Münster von Hansa Rostock. Der Stürmer spielte bereits im Adler-Dress. Bis zum Ende des Transferfensters könnte sich bei Preußen Münster noch etwas tun. Einige Spieler könnten den Verein noch verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare