Vor Pokalspiel in Rödinghausen

"Wo bist du Bro?" - Kobylanski ganz allein im Teamhotel

+
Martin Kobylanski (2.v.l.) vermisst seinen Zimmer-Partner im Teamhotel.

Vor dem Pokalspiel in Rödinghausen ist der SC Preußen Münster in einem Hotel in Melle eingekehrt. Für Martin Kobylanski war es eine einsame Nacht.

Münster - Vor wichtigen Spielen verbringen Fußballmannschaften gerne die Nacht im Hotel, um sich konzentriert vorzubereiten. So macht es auch der SC Preußen Münster vor dem Drittrundenspiel im Westfalenpokal beim SV Rödinghausen. Der Regionalligist aus Ostwestfalen wird ein echter Härtetest für die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen.

Rufat Dadashov fehlt Preußen Münster im Westfalenpokal - und einem ganz besonders

Ohne Top-Torjäger Rufat Dadashov müssen die Preußen das Pokalspiel in Rödinghausen bestreiten. Ganz besonders zu vermissen scheint ihn sein Teamkollege Martin Kobylanski, mit dem sich Dadashov auf Reisen häufig ein Zimmer teilt. Auf Instagram zeigt Münsters Nummer Zehn das leere Doppelbett im Teamhotel und fragt "Wo bist du Bro?". Die Frage ist leicht zu beantworten: Dadashov bereitet sich mit der Nationalmannschaft von Aserbaidschan auf das Spiel gegen die Färöer Inseln in der Uefa Nations League vor. 

Das Bett im Teamhotel hatte Martin Kobylanski ganz für sich alleine.

Münster muss in Rödinghausen ran - Tageskasse öffnet für Kurzentschlossene Preußen-Fans

Das Westfalenpokalspiel wird am heutigen Mittwochabend um 19 Uhr im Häcker Wiehenstadion angepfiffen. Wer das Spiel in Rödinghausen live im Stadion verfolgen möchte, kann sich seine Tickets an der Tageskasse zum Preis von 13 Euro (Ermäßigt: 9 Euro) kaufen. 

Im Vorfeld des Pokalspiels wurde die Debatte rund ums Stadion in Münster neu entfacht. Nach Äußerungen aus der Politik hat auch der SC Preußen Stellung bezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare