Preußen Münster

Matchwinner Cueto: Neues Jahr, neues Glück?

Man of the Match: Lucas Cueto ueberzeugte gegen Jena mit seinem Doppelpack.
+
Man of the Match: Lucas Cueto überzeugte gegen Jena mit seinem Doppelpack.

Wie Phönix aus der Asche kam er: Lucas Cueto entschied das Duell gegen Carl Zeiss Jena im Alleingang. Schafft er endlich den Durchbruch bei Preußen Münster?

  • Preußen Münster spielte das erste Spiel des Jahres
  • Trainer Sascha Hildmann ist zufrieden
  • Der SCP bezwingt den Tabellenletzten

Münster/Jena – Das erste Spiel des Jahres war für den SCP gleich ein Wichtiges. Gegen den Tabellenletzten konnten sich die Adlerträger keinen Ausrutscher leisten. Drei Punkte für die Aufholjagd waren für Preußen Münster enorm wichtig – und der Drittligist enttäuschte nicht.

2:1 (1:0) bezwang Preußen Münster Carl Zeiss Jena am Samstag. Die Erleichterung war bei allen Beteiligten nach dem Kellerduell zu spüren. Für SCP-Trainer Sascha Hildmann war der Dreier "wichtig für die Psyche". Der vierte Saisonsieg nimmt den Adlern jetzt etwas Druck vom Kessel. Nur noch drei Punkte sind es zum rettenden Ufer. 

Preußen Münster: Lucas Cueto wird in Jena zum Matchwinner

Zum Matchwinner avancierte im Ernst-Abbe-Sportfeld einer, der in der vergangenen Halbserie zur Randnotiz bei Preußen Münster wurde: Lucas Cueto sicherte dem Tabellenvorletzten mit seinen beiden Treffern den wichtigen Sieg in Jena und setzte auch für sich selbst ein kleines Ausrufezeichen. 

Unter Sven Hübscher kam der Flügelstürmer kaum noch zum Zuge. Nach seinem Tor am zweiten Spieltag im Heimspiel – ebenfalls gegen Jena – kam der 23-Jährige bei Preußen Münster über Kurzeinsätze nicht mehr hinaus. Danach kamen Verletzungen hinzu, die den gebürtigen Kölner noch weiter zurückwarfen.

Wird Lucas Cueto zum X-Faktor bei Preußen Münster?

Dass Neu-Coach Hildmann Cueto am Samstag von Beginn an brachte, war für Außenstehende eine kleine Überraschung. Doch den Trainer hatte der Offensivmann in der Vorbereitung überzeugt. "Es war einzig logisch, ihn zu bringen. Er hat sich immer angeboten", so der Trainer von Preußen Münster nach dem Spiel. Sein Schützling zahlte es ihm umgehend zurück.

Für die Mission Klassenerhalt könnte Lucas Cueto ein entscheidender Faktor werden. Dem Verein fehlte in den vergangenen Monaten einer, der vorne zuverlässig trifft. Bleibt der 23-Jährige verletzungsfrei, könnte er sich endlich im Team festspielen. Der Doppeltorschütze hielt den Ball nach dem 2:1-Erfolg erst einmal flach.  "Wir können uns nicht ausruhen, ehe wir gerettet sind", betonte er. 

Am kommenden Spieltag kommt der MSV Duisburg ins Preußenstadion. 2100 Gästefans werden zum Spiel gegen Preußen Münster erwartet. Derweil gab der Verein den nächsten Wechsel bekannt: Ugur Tezel verlässt Preußen Münster in Richtung Berliner AK.

Das Heimspiel von Preußen Münster gegen den MSV Duisburg endete in einer deutlichen Niederlage: Die Adlerträger unterlagen 1:4. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare