SCP

„Ich brenne für die Aufgabe hier“: Niklas Heidemann bleibt den Preußen treu

Niklas Heidemann von Preußen Münster
+
Niklas Heidemann bleibt Preußen Münster auch in der Regionalliga treu.

Das Kapitel Preußen Münster geht für Niklas Heidemann noch nicht zu Ende. Der Verein gab bekannt, dass der Linksverteidiger dem SCP auch in der Regionalliga die Treue halten wird.

  • Am 4. September beginnt die Regionalliga-Saison.
  • Preußen Münster bastelt noch am Kader für die neue Spielzeit.
  • Niklas Heidemann bleibt dem Adlerclub erhalten.

Münster – Gute Nachrichten verkündete Preußen Münster am Montag (17. August) hinsichtlich einer wichtigen Personalie für die neue Saison. Niklas Heidemann bleibt dem Verein auch in der kommenden Regionalliga-Saison erhalten.

VereinPreußen Münster
SpielstättePreußenstadion
TrainerSascha Hildmann

Niklas Heidemann bleibt mit "Herz" bei Preußen Münster

Der 25-Jährige hat seinen Vertrag bei Preußen Münster verlängert und entschied sich dafür, mit dem SCP nach dem Abstieg aus der 3. Liga in die Regionalliga zu gehen. Sehr zur Freude des neuen Sportdirektors: „Wir sind sehr froh darüber, mit Niklas einen dritt- und viertligaerfahrenen Spieler für uns gewonnen zu haben. Er hat hier in den letzten beiden Jahren seine Qualitäten unter Beweis gestellt und bringt, besonders durch seine Preußenvergangenheit, den nötigen Willen und die Leidenschaft mit, die wir in der Regionalliga brauchen werden", kommentierte Peter Niemeyer die Personalie.

Niklas Heidemann, der wie auch Routinier Max Schulze Niehues Preußen Münster erhalten bleibt, scheint besonders heiß auf den Wiederaufstieg zu sein. „Ich brenne für die Aufgabe hier. Der Kontakt ist, weder zu den Jungs noch zu den Verantwortlichen, zu keinem Zeitpunkt abgerissen. Es war sicherlich ein Prozess, den beide Seiten durchlaufen sind, aber das Herz für Preußen war bei mir immer da“, so der Linksverteidiger.

Preußen Münster: Niklas Heidemann hat bereits Regionalliga-Erfahrung

Vor zwei Jahren wechselte Heidemann vom Wuppertaler SV an die Hammer Straße. In den beiden zurückliegenden Spielzeiten kam der gebürtige Schwerter auf 53 Einsätze in der 3. Liga. In der vergangenen Saison, die für Preußen Münster mit dem bitteren Abstieg endete, kam der 25-Jährige auf 25 Einsätze und stand dabei 16 Mal in der Startelf.

Über Regionalliga-Erfahrung verfügt Niklas Heidemann ebenfalls. 60 Spiele absolvierte er für den WSV in der Regionalliga-West. Dort bestreitet Preußen Münster am 4. September das Auftaktspiel gegen den SV Rödinghausen. Für die neue Saison hat der SCP einen neuen Hauptsponsor an Land gezogen. Das Unternehmen Fiege wird ab sofort auf dem neuen Trikot von Preußen Münster prangen.

Auch interessant

Kommentare