Finale

Gewinnt Mimi bei „Der Bachelor“ (RTL)? Diese 3 Gründe sprechen für ihren Sieg

Wird sie bitterlich enttäuscht oder bekommt sie doch die letzte Rose? Mimi gilt als klare Favoritin bei „Der Bachelor“. Bei msl24.de lesen Sie, was für einen Sieg der Kandidatin spricht.

Sie ist der Liebling vieler Fans: Michelle „Mimi“ Gwozdz. Bereits seit Folge 1 ist sie bei der diesjährigen Staffel von „Der Bachelor“ ganz vorne mit dabei unter den heißesten Favoritinnen auf die allerletzte Rose. Doch wird sich der Junggeselle Niko Griesert am Ende wirklich für die 26-Jährige entscheiden? Bei msl24.de lesen sie drei Gründe, die klar für einen Sieg von Mimi sprechen. Achtung: Der Text enthält Spoiler zu Folge 8 von „Der Bachelor“.

Show:Der Bachelor
TV-Sender:RTL
Erstausstrahlung:19. November 2003
Länge:90 Minuten
Jahr(e):2003, seit 2011
Titellied:It’s a Man’s Man’s Man’s World
Besetzung:Sebastian Preuss, Jennifer Lange, Paul Janke, mehr

„Bachelor“-Gewinnerin – Grund 1: Zwischen Mimi und Niko stimmt seit Folge 1 die Chemie

Schon in Folge 1 flogen beim „Bachelor“ ordentlich die Funken: Nachdem Michelle als erste aus der Limousine stieg und Niko Griesert sie mit einer herzlichen Umarmung begrüßte, fiel die Anspannung vom Rosenkavalier sichtbar ab. „Also so komisch sich das jetzt auch anhören mag: Aber Michelle gibt mir so ein Gefühl von Sicherheit. Ich verbinde das damit“, schwärmte der 30-Jährige in der ersten Nacht der Rosen von der Bürokauffrau aus Pfungstadt (Hessen).

Im weiteren Verlauf der Show wurde die Beziehung zwischen Niko Griesert und der Kandidatin immer enger: So dachte er beim Kuss mit Denise an Mimi, wie er später gestand. Ihr hätte er viel lieber den ersten Kuss der Show gegeben. Als die beiden Singles kurz darauf auf einem Gruppendate ein wenig Zeit zu zweit fanden, suchte der Junggeselle immer wieder die körperliche Nähe zu der 26-Jährigen. Und scheinbar konnte sich Mimi selbst mit ihrer massiven Eifersucht nicht ins Aus schießen und landete am Ende im Finale.

„Bachelor“-Gewinnerin – Grund 2: Mimi hatte das einzige Übernachtungs-Date mit Niko

Zwar beschwerte sich Mimi immer mal wieder darüber, dass Niko Griesert sie nicht oft genug sehen wolle – und tatsächlich hatte so nicht so viele Einzel-Dates mit dem Bachelor. Dennoch hatte sie mehr Zeit mit ihm alleine als alle andere „Bachelor“-Kandidatinnen. Denn Mimi hatte das bis dato einzige Übernachtungsdate der gesamten 11. „Bachelor“-Staffel. In Folge 5 lud Niko Griesert die Kandidatin nach einem gemeinsamen Gruppen-Date noch auf ein paar gemeinsame Stunden zu zweit ein. Nachdem die Singles unter gefühlt 30 Decken begraben waren, kam es zum ersten Kuss zwischen Niko und Mimi. Danach bot er ihr an, über Nacht zu bleiben – und Mimi sagte zu.

Keine andere Teilnehmerin konnte ohne Kameras so viel Zeit mit Niko verbringen. Scheinbar hatte die Zeit beiden auch ziemlich gut gefallen: „Meine Mimi“, sagte der Bachelor am nächsten Morgen auf Polnisch zu Mimi, deren Familie aus Schlesien stammt. In Folge 6 sagte sie über die gemeinsame Zeit, nachdem Hannah Kerschbaumer von einem romantischen Date mit Niko zurückgekehrt war: „Schön für sie. Aber toppt bestimmt nicht mein Date mit ihm. [...] Irgendwie glaube ich nicht, dass so schnell irgendwas das überbieten kann, was ich mit ihm hatte.“ Worauf genau die 26-Jährige anspielt, verriet sie nicht.

„Bachelor“-Gewinnerin – Grund 3: Mimi ist für Niko „wie Zuhause“

Dass wichtigste Indiz dafür, dass Mimi am Ende mit der letzten Rose aus der Show gehen könnte, zeigt sich in dem, was Niko Griesert ihr in der 8. Folge sagte: „Du nimmst mir immer die Angst“, erklärte ihr Niko beim Homedate, nachdem er überraschend ihre Familie kennengelernt hatte. Auf die Frage, ob sie wie ein „Stressball“ für ihn sei, sagt er: „Du bist eher wie... Zuhause“.

Es ist nicht das Übernachtungsdate, es ist auch nicht, dass sie als erste aus dem Wagen gestiegen ist. Es ist einfach Mimi.

Niko Griesert in Folge 8

Genau deswegen nahm Niko Griesert ja überhaupt bei „Der Bachelor“ auf RTL teil. In Folge 1 erklärte er den Kandidatinnen Nora und Nadine zum Beispiel bei einem Plausch, dass er einen „partner in crime“ suche, eine Frau zum „Pferde stehlen“ sozusagen, die zu ihm passe. Dann gebe es auch kein „wenn und aber“, dann wolle er Familie, Haus und Kind mit der Auserwählten, das volle Programm – ein gemeinsames Zuhause eben. Wie bereits im Teaser-Trailer zum „Bachelor“ auf RTL zu sehen und zu hören war, sagt er dann Folgendes zur Gewinnerin, wenn er ihr die letzte Rose anbietet: „Du bist mein Zuhause, du bist mein Lieblingsgedanke. Möchtest du diese allerletzte Rose annehmen?“

Bei einem romantischen Einzeldate kamen sich Mimi und Bachelor Niko näher.

Ist also bereits alles entschieden – bekommt Mimi die letzte Rose? So ganz sicher scheint der Sieg dann doch nicht zu sein: Angebliche Insider spoilerten bereits eine andere „Bachelor“-Kandidatin als Gewinnerin. Zudem kommen Niko Griesert im „Bachelor“-Finale massive Zweifel – hat er sich etwa falsch entschieden? Eine andere Kandidatin musste sich derweil mit anderen Sorgen herumschlagen: „Bachelor“-Kandidatin Stephie Stark kassierte heftige Hasskommentare im Netz, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zudem könnte ihre größte Konkurrentin einen weiteren Auftritt hinlegen: Nachdem Michèle de Roos in Folge 8 keine Rose mehr bekommen hatte, schied sie aus. Doch vieles deutet darauf hin, dass sie für die Dreamdates zurückkehren könnte. Bei msl24.de lesen Sie drei Theorien dazu, wie das „Bachelor“-Finale ausgehen könnte. Die letzte Folge wird am 17. März im Free-TV bei RTL ausgestrahlt, bei TVNOW ist sie bereits am 10. März abrufbar (kostenpflichtig). Was glauben Sie – wer gewinnt bei „Der Bachelor“ 2021? (*Nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © TVNOW

Auch interessant

Kommentare