Tickets, Preise und Einlass

K-Pop in der Hauptstadt: Alle Infos zum Konzert von Blackpink in Berlin

+
Die südkoreanische Girlgroup Blackpink tritt während ihrer Welttournee auch in Berlin auf.

Am Freitag ist es endlich soweit: Die südkoreanische Girlgroup Blackpink kommt nach Berlin. Im Rahmen ihrer Welttournee legt die vierköpfige Band gleich mehrere Stopps in Europa ein.

Berlin – Bereits Anfang Januar verkündete der Veranstalter Live Nation, dass Blackpink auch in Europa auftreten werden. Nach dem Start der Welttour in Bangkok und Auftritten in Amsterdam und London gibt die Band nun auch bei uns in Deutschland am Samstag (24. Mai) ein Konzert.

Danach geht es in Paris und Barcelona für die Band weiter. Die vier Mitglieder von Blackpink werden in der Max-Schmeling-Halle in Berlin nicht nur bekannte Hits und Remix-Versionen performen, sondern auch alle eigene Solo-Parts übernehmen. In der Setlist ist auch Jennies Single "Solo" enthalten. In Kürze sollen auch Rosé, Jisoo und Lisa eigene Projekte veröffentlichen.

Konzert in Berlin: Die Tickets und Preise für Blackpink

Die begehrten Tickets für die Show von Blackpink in Berlin bekommen Fans online bei Live Nation, Ticketmaster und Eventim

Ticketart

Preis

Stehplatz

191,65 Euro zzgl. Servicegebühr

Sitzplatz

191,65 Euro zzgl. Servicegebühr


Dabei gibt jedoch weitere Ticketarten: Black VIP, Pink VIP und Platin bieten den Fans von Blackpink zusätzliche Leistungen wie der Zugang zur VIP Lounge vor der Show inklusive Snacks, Zugang zum exklusiven Soundcheck vor der Show oder ein Stehplatzticket im Golden Circle Bereich nah den Blackpink-Stars auf der Bühne. Diese Tickets sind allerdings nicht mehr im Vorverkauf verfügbar.


Vor dem Einlass werden Fans der Girlgroup die Möglichkeit haben, eine große Auswahl an Merchandise zu erwerben. Allzeit beliebt sind dabei auch die Lightsticks der Band, welche die Halle während des Konzertes erleuchten sollen. 

Blackpink-Konzert in Berlin: Einlass und Bestimmungen

Der Einlass ist um 18 Uhr, das Konzert startet ohne Vorgruppe um 20 Uhr. Doch beim Zutritt zum Konzert von Blackpink in der Max-Schmeling-Halle in Berlin gibt es Regeln und Bestimmungen. Es gilt es Folgendes zu beachten:

  • Einlass ab 6 Jahren
  • Einlass von Kindern und Jugendlichen älter als 6 und jünger als 16 Jahre nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten
  • keine Getränke und kein Essen dürfen mitgebracht werden 
  • Rucksäcke und Taschen sind nur in der Größe des Formats Din A4 erlaubt (20 mal 30 Zentimeter)
Am 24. Mai tritt Blackpink in Berlin auf.

Außerdem gibt es vor dem Konzert von Blackpink ein sogenanntes "Numbering System". Das bedeutet, dass die Konzertgäste eine Nummer bekommen und der Nummer entsprechend in die Halle gelassen werden. Wie bekommt man diese Nummer? Besucher können diese bereits ab Donnerstag (23. Mai), von nachmittags an bis zum Abend, sowie am Freitag (24. Mai) ab vormittags vor der Konzerthalle zugewiesen bekommen. 

-

Konzert von Blackpink in Berlin: Striktes Videoverbot?

Konzertbesucher bei Blackpink in Berlin dürfen zwar ihre Handys mit in die Halle nehmen. Doch alle anderen Kameras wie Spiegelreflexkameras, GoPros und Selfiesticks sind verboten. Außerdem warnt der Veranstalter: Videoaufnahmen sind "nicht erwünscht". Allerdings können die Konzertgäste an dem Abend mit strengeren Kontrollen und Bestimmungen rechnen, wie es auf der Homepage der Max-Schmeling-Halle heißt. Deshalb: Fans der K-Pop-Band sollten sicherheitshalber keine Videoaufnahmen und Fotos von Auftritt machen.

In wenigen Tagen startet auch eine andere Tournee: Nach zehn Jahren veröffentlichten Rammstein ihr neues Album. Danach sind sie unter anderem in Berlin wieder auf der Bühne zu sehen.

Auch eine andere Ikone wagte sich wieder auf die Bühne: Guns N' Roses gaben vergangenes Jahr Konzerte in ganz Europa. Mit ihrer Welttournee "Not in this lifetime" sorgten Guns N'Roses auch in Mannheim für ein Rock-Spektakel vor 50.000 Fans.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare