Krimi-Star

„Tatort Münster“-Star ChrisTine Urspruch (ARD) plaudert Gehalt von Jan Josef Liefers aus

ChrisTine Urspruch (Tatort Münster) sprach beim Bild-Talk „Jetzt reden Vier“ über die zurückliegenden Corona-Maßnahmen – und verriet überraschend das Gehalt von ihrem Kollegen Jan Josef Liefers.

„Ich wünsche mir vom Staat mehr Unterstützung für meine Branche und mich“, so lautet das klare Statement, das ChrisTine Urspruch gleich zu Beginn des Bild-Talks „Jetzt reden Vier“ äußerte. Die 49-Jährige wurde vor allem durch ihre Rolle als Silke Haller, auch “Albrich“ genannt, im „Tatort Münster“ einem größeren Publikum bekannt. Für die Krimi-Reihe steht sie regelmäßig mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers vor der Kamera. Nun sprach sie bei Bild über ihre Erfahrungen in der Corona-Zeit mit Moderatorin Charlotte Würdig, der Fernsehjournalistin und Autorin Düzen Tekkal sowie der Bild-Reporterin Patricia Platiel. Dabei plauderte sie jedoch auch überraschend über das Gehalt ihres Kollegen Liefers.

Sendung:Tatort Münster
Sender:ARD, WDR
Jahr(e):Seit 2002
Schauspieler:Axel Prahl, Jan Josef Liefers, ChrisTine Urspruch, Mechthild Großmann Claus Dieter Clausnitzer,

„Tatort Münster“-Star ChrisTine Urspruch: Corona-Krise setzt der Künstler-Branche zu – „wir können nicht in Kurzarbeit“

Auch ihr habe die Corona-Krise zugesetzt, berichtet ChrisTine Urspruch bei dem Talk: In den letzten Monaten sei es ihr „mal so, mal so“ gegangen, erzählte die 49-Jährige. Sie habe sehr viel freie Zeit gehabt in den vergangenen Monaten, da durch das Coronavirus viele Jobs verschoben oder weggefallen seien. Deswegen sei es auch finanziell schwierig für sie gewesen: „Das ist als freiberuflicher Schauspieler sowieso immer schwierig, langfristig zu planen,“ sagte sie.

Auch das liebe Geld habe dem „Tatort Münster"-Star Sorgen bereitet: ‚Natürlich gab es auch immer so Momente, wo ich dachte ‚Mist, wie sieht es jetzt auf dem Konto aus, wie wird es weitergehen?‘‘ Dies betreffe natürlich auch die Kollegen von ChristTine Urspruch in der gesamten Branche, wie sie betont: Schauspieler, Musiker, Kunst-Schaffende überhaupt. „Man steht dann plötzlich vor Null.“ Denn für Künstler würden nicht alle staatlichen Mittel greifen: „Wir können nicht in Kurzarbeit.“

„Tatort Münster"-Star ChrisTine Urspruch musste Soforthilfen beantragen

So habe auch ChrisTine Urspruch die Corona-Soforthilfe beantragt, die der Staat für Selbstständige bereitstellt. Dennoch wünscht sich die Schauspielerin noch weitere Unterstützung von der Bundesregierung für sich und ihre Kollegen. Sie schlägt Steuererleichterungen vor – denn das Geld, das sie aktuell habe, brauche sie schließlich zum Leben.

ChrisTine Urspruch plaudert über Gehalt von „Tatort Münster“-Kollege Jan Josef Liefers

Ob denn ihr Gehalt vom „Tatort Münster“ nicht reichen würde, möchte Moderatorin Charlotte Würdig dann wissen. Schließlich sei er der beliebteste ARD-Tatort bei den Fernsehzuschauern. Rund 12 Millionen Zuschauer würden pro Folge durchschnittlich einschalten, betont ChrisTine Urspruch sogleich. „Dann sage ich mit Jan Josef immer: ‚Wenn jeder uns einen Euro geben würde, das wäre super‘“, sagt Urspruch scherzend. Darauf springt sogleich Charlotte Würdig an: In einem früheren Interview habe Urspruch einmal erzählt, dass sie glücklich sein könnte, wenn sie nur 10 Prozent von Jan Josef Liefers‘ Gehalt bekommen würde. „Wie läuft's mit den Verhandlungen", will Würdig daraufhin wissen.

ChrisTine Urspruch und Jan Josef Liefers beim „Tatort Münster“.

In Corona-Zeiten seien Gehaltsverhandlungen natürlich „unter den Tisch“ gefallen“, sagte ChrisTine Urspruch. Doch Charlotte Würdig hakt nach: „Wie viel kriegt der denn eigentlich für einen Tatort“, fragt die Moderatorin. Die knappe Antwort des „Tatort Münster“-Stars: „Über 100.000 Euro.“

„ChrisTine, du Idiot“ – droht nun Ärger für „Tatort Münster"-Schauspielerin ChrisTine Urspruch?

So lautet zumindest die Einschätzung von ChrisTine Urspruch. Bereits zuvor gab es Spekulationen über das Gehalt von den „Tatort Münster“-Stars Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Demnach solle es sich Medienberichten zufolge um ein Episoden-Gehalt von 190.000 Euro handeln, das sowohl Prahl als auch Liefers erhalten würden. Ob Urspruch nun für diese offenen Worte Ärger erwarten muss von ihrem Kollegen Liefers? „Vielleicht schreibt er mir jetzt gleich: ChrisTine, du bist ein Idiot‘, aber ist mir egal“, sagt sie und zuckt mit den Schultern.

Dass die Gagen so unterschiedlich ausfallen würden beim „Tatort Münster“ liege an dem noch immer bestehenden Gehaltsgefälle zwischen Männern und Frauen, doch auch um Erfolg und Verhandlungsgeschick. „“Ich weiß nicht, da müsste ich auf die Barrikaden gehen“, sagt ChrisTine Urspruch nachdenklich im Bild-Talk. Vielleicht erwartet die ARD nun bald eine harte Gehalts-Verhandlung mit der Schauspielerin.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa und Jörg Carstensen/dpa (Fotomontage)

Kommentare