Erfinder-Show auf ProSieben

Mit der Flexdüse ins Finale: Ibbenbürener will "Das Ding des Jahres" gewinnen

Eine Staubsaugerdüse, die das Leben erleichtert. Mit dieser Erfindung will Felix Röwerkämper aus Ibbenbüren die Erfinder-Show "Das Ding des Jahres" auf ProSieben gewinnen. Am Mittwoch steigt das Finale.

  • Das Finale von "Das Ding des Jahres" läuft am Mittwoch.
  • In der Show auf ProSieben stellen Menschen ihre Erfindungen vor.
  • Mit dabei ist ein Kandidat aus Ibbenbüren.

Ibbenbüren/Unterföhring – Wenns ums Thema "Gründung" geht, hat Joko Winterscheidt sicherlich ein wenig Ahnung. Der Entertainer ist nicht nur durch seine ProSieben-Shows mit Klaas Heufer Umlauf bekannt, sondern hat auch einige Start-Ups ins Leben gerufen. Ein guter Juror also für die Sendung "Das Ding des Jahres".

Bei der Erfinder-Show auf ProSieben treten mehrere Personen mit ihrem eigens erfundenen Produkt gegeneinander an. Der Sieger von "Das Ding des Jahres" bekommt ein Preisgeld von 100.000 Euro. Im Finale, das am Mittwoch (4. März) ab 20.15 Uhr läuft, ist auch Felix Röwekämper aus Ibbenbüren dabei.

"Das Ding des Jahres" auf ProSieben: Felix aus Ibbenbüren erfindet Staubsaugerdüse

Der 22-Jährige tritt in der Show auf ProSieben mit einer sogenannten Flexdüse an. Dies ist eine klappbare Staubsaugerdüse für enge Bereiche. "Das Problem kennt jeder: Es gibt Ecken, in die man nicht mit normalen Düsen kommt. Entweder man muss die Bodendüse abnehmen oder das Rohr nutzen. Das fand ich nervig", erklärt Felix Röwekämper aus Ibbenbüren den Hintergrund seiner Erfindung für "Das Ding des Jahres".

"Das Ding des Jahres" (ProSieben): Lena Gercke überzeugt von Erfindung aus Ibbenbüren

Neben dem jungen Erfinder aus Ibbenbüren treten noch vier weitere Kandidaten im großen Finale von "Das Ding des Jahres" an. Die Abstimmung erfolgt sowohl durch das Studiopublikum, als auch durch das Expertenteam, bestehend aus Lena Gercke, Hans-Jürgen Moog, Lea-Sophie Cramer und Joko Winterscheidt, der sich derzeit mit Schummel-Vorwürfen konfrontiert sieht. Die Stimmen der Jury machen 40 Prozent des Gesamtergebnisses aus.

Felix Röwekämper aus Ibbenbüren macht sich über die ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" hinaus große Hoffnungen für seine Erfindung. "Mein Traum ist es, wenn ich weit wegfliege, dass auch dort die Leute ihre Wohnung mit der Flexdüse reinigen." Jurorin Lena Gercke schien der 22-Jährige mit seiner Staubsaugerdüse bereits überzeugt zu haben. "Das löst meine Probleme für immer", sagte sie in der Sendung. 

Felix Röwekämper will "Das Ding des Jahres" gewinnen.

Am selben Tag kommt es bei RTL zu einer anderen Entscheidung: Bei "Der Bachelor" will sich Sebastian Preuss für eine der zwei verbliebenen Frauen entscheiden. Seit Beginn der Sendung gibt es unter den Fans eine Favoritin: Wioleta aus Münster will bei "Der Bachelor" die letzte Rose bekommen.

Rubriklistenbild: © ProSieben/Willi Weber

Kommentare