Gewinnerin bei Heidi Klum

Barbara Meier (GNTM): Hochschwanger im Disco-Fieber - Topmodel feiert Glitzer-Kugel

GNTM-Gewinnerin Barbara Meier erwartet ihr erstes Baby. Aufgeregt wartet das Model auf die Geburt - und befindet sich hochschwanger im Partyrausch.

  • Barbara Meier ist die zweite GNTM-Gewinnerin.
  • Gemeinsam mit ihrem Mann Klemens Hallmann erwartet sie ihr erstes Kind.
  • Jetzt befindet sich das schwangere GNTM-Model Barbara Meier im Party-Rausch.

Wien - Eingeschworene Fans der GNTM*-Gewinnerin Barbara Meier kommen beim Anblick des Models regelrecht ins Schwärmen. Ihre lange rothaarige Mähne aus ehemaligen Topmodel-Zeiten hat der einstige Schützling von Heidi Klum* immer noch beibehalten - und wirkt sowieso kaum gealtert. Jetzt erwartet Barbara Meier 13 Jahre nach ihrer GNTM-Teilnahme ihr erstes Kind - und befindet sich hochschwanger regelrecht im Disco-Fieber.

Name:Barbara Meier
Geboren:25. Juli 1986 (Alter 33 Jahre), Amberg
Größe1,74 Meter
Ehepartner:Klemens Hallmann (verh. 2019)
Haarfarbe:Rot
Ausbildung:New York Film Academy (2011), Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Barbara Meier (GNTM): Schwangeres Model im Party-Rausch - ProSieben-Star erwartet ihr erstes Baby mit Ehemann Klemens Hallmann

Ein wahres Prinzessinnen-Leben führt die schöne GNTM-Gewinnerin Barbara Meier: Ob eine romantische Hochzeit in Venedig oder ein glamouröser Auftritt bei den Festspielen in Cannes - das Model führt ein Jetset-Leben. Ihre Märchenhochzeit mit dem Millionärs-Gatten Klemens Hallmann krönt nun ihr erstes gemeinsames Kind, das die 33-jährige Barbara Meier erwartet - und das Model weiß natürlich, wie sie ihre runde Baby-Kugel am besten präsentiert.

GNTM-Gewinnerin Barbara Meier ist hochschwanger und in Partylaune (Montage).

Nicht nur stand das einstige Heidi-Klum-Model hochschwanger für mehrere Foto-Shootings vor der Kamera, sondern auch der ein oder andere Instagram-Schnappschuss zeigte den schönen Babybauch von Barbara Meier von seiner besten Seite. Mittlerweile gab das attraktive Model Barbara auch das Geschlecht ihres Kindes bekannt: Sie erwartet ein Mädchen, berichtet nordbuzz.de*.

Barbara Meier (GNTM): Model von Heidi Klum ist hochschwanger und postet im Mini-Kleid Party-Bild auf Instagram

Auch wenn die GNTM-Gewinnerin der zweiten ProSieben-Staffel aktuell ihr Höchstgewicht auf die Waage bekommt, strahlt das Model wahre Glücksgefühl aus - und befand sich auf einem Instagram-Post so richtig in Partylaune. Denn auf einem vergangenen Bild enthüllte die hochschwangere Barbara Meier ihren runden Babybauch, der von einem glitzernden und kurzem Party-Kleid umhüllt war.

In dem Minikleid posierte der „Germany‘s next Topmodel“-Star fröhlich vor der Kamera - und versprühte richtige Feierlaune. Mit den Hashtags #discofeeling und #nightfever befand sich das Model scheinbar im Party-Rausch. Passenderweise hatte die schöne Millionärsgattin Barbara Meier auch direkt das richtige Synonym für ihren Babybauch in dem Glitzerkleid. Denn gewitzt verglich sie diesen in der Bildunterschrift mit einer Discokugel.

Barbara Meier (GNTM): Model von Heidi Klum zeigt Baby-Bauch als Discokugel auf Instagram - ProSieben-Star im Party-Rausch

Bei dem glücklichen Party-Bild und einer strahlenden Barbara Meier zeigten sich ihre Fans auf Instagram begeistert. Das GNTM-Model wurde von zahlreichen bewundernden Kommentaren überhäuft und konnte sich vor Komplimenten kaum retten: „Soooo schön. Alles Gute für die bevorstehende Geburt“, wünschte ihr ein Instagram-Follower.

Das Model ist durch und durch mit sich selbst im Reinen - und das merken auch ihre Fans. Denn der GNTM-Star Barbara Meier hat überhaupt kein Problem mit ihren Babypfunden. Anders als andere Models lässt sich der einstige Schützling von Heidi Klum überhaupt nicht stressen - und beweist immer wieder aufs Neue ihre Kreativität in Sachen Schwangerschaftsmode. Ihre ehemalige GNTM-Mentorin plagen währenddessen ganz andere Sorgen: Denn Heidi Klum zog drastische Konsequenzen für ihre Instagram-Fans und machte Schluss. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/Patrick Pleul/dpa/picture alliance

Kommentare