Sommerpause beendet

„Wer wird Millionär?“-Kandidat verblüfft Günther Jauch mit kuriosem Vorhaben

„Wer wird Millionär?“ ist zurück aus der Sommerpause. Günther Jauch begrüßt Oguz Basoglu im RTL-Studio. Der IT-Spezialist plant etwas Skurriles.

  • Die RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ ist aus der Sommerpause zurückgekehrt.
  • Günther Jauch durfte erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Zuschauer im Kölner Studio begrüßen.
  • Kandidat Oguz Basoglu hat mit seinem Gewinn etwas Skurriles vor.

Mit Zuschauern, technischen Anlaufschwierigkeiten und einigen Änderungen meldete sich die RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ am Montag (31. August) aus der Sommerpause zurück. Um 20.15 Uhr startete gestern Abend zur gewohnten Uhrzeit die 46. Staffel. Dabei durfte natürlich auch Publikumsliebling Günther Jauch, der seit Beginn der Ausstrahlung durch die Sendung führt, nicht fehlen. Der Moderator begrüßte unter anderem den IT-Spezialisten Oguz Basoglu, der es als Kandidat auf den heißen Stuhl geschafft hatte.

Sendung\tWer wird Millionär?
Erstausstrahlung\t3. September 1999
ModeratorGünther Jauch
SenderRTL

„Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch: RTL mit wichtigen Änderungen nach der Sommerpause

Seit Beginn der Corona-Pandemie musste das TV-Format ohne Publikum auskommen. Die Macher der erfolgreichen Quiz-Sendung mussten sich einiges einfallen lassen, um die Show am Leben zu halten. Vorübergehend haben vergangene Sieger im Kölner Studio Platz genommen. Beim eingeführten „Millionärsjoker“ durften sie den Kandidaten behilflich sein. Nach der Sommerpause hat RTL neue Regeln bei „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch vorgenommen. Die geisterhafte Leere der letzten Staffel hat endlich ein Ende gefunden. Die Sendung hat sich ein Stück Gewohnheit zurückgeholt. Die Kandidaten kommen um eine Sache nicht herum: Sie müssen auf dem heißen Stuhl gegenüber vom Moderator Platz nehmen. Welche Teilnehmer bei "Wer wird Millionär?" (RTL) Günther Jauch am liebsten mag, hat er in einem Interview verraten.

Das Publikum ist zurück: Seit 20. August produziert der Sender RTL wieder „Wer wird Millionär“ (RTL) mit Günther Jauch.

Im Studio sind nun wieder etwa 100 Zuschauer zugelassen. Vor dem heimischen TV machte sich dieser Unterschied sofort bemerkbar. Bei den beiden 32.000-Euro-Gewinnern, die es am Montagabend gab, wurde beinahe so stark applaudiert und geklatscht, wie bei einem Millionengewinn. Dies gelang zuletzt am Dienstag (24. März) Ronald Tenholte aus Köln. Von Normalität ist man bei „WWM?“ aufgrund des Coronavirus aber natürlich noch weit entfernt. Die Kandidaten sind weiterhin durch Plexiglasscheiben voneinander getrennt. Dafür feierten die Ansteckmikrofone ihr Comeback, wenn auch nicht ganz fehlerfrei: Die Mikros sorgten bei „Wer wird Millionär für eine Pannenserie. Doch alles halb so wild, denn Günther Jauch, (RTL) der neulich verriet, dass er „Wer wird Millionär“ vermisst, freute sich dennoch auf die erste neue Folge nach der Sommerpause.  

„Wer wird Millionär?“: Oguz Basoglu überrascht Günther Jauch – Kandidat möchte mit seinem Gewinn sein Garagendach aufpeppen

Oguz Basoglu aus Heusenstamm gelang in der aktuellen Ausgabe von „Wer wird Millionär?“ bei RTL der Sprung auf den heißen Stuhl. Der arbeitsuchende IT-Spezialist war am gestrigen Abend gleich der dritte Kandidat, der aus Hessen stammte. Seine Familie hat mit dem Gewinn bei Günther Jauch bereits große Pläne angemeldet.

Die neunjährige Tochter möchte beispielsweise gerne den Dachboden umbauen und dort ihr neues Kinderzimmer entstehen lassen. Moderator Günther Jauch schätzte die Kosten, die durch den Bau entstehen würden, auf ca. 60.000 Euro. Ein weiteres Vorhaben überraschte den Quizmaster, der in seiner RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ schon so einiges erlebt hatte. Basoglu plant mit seinem Gewinn ein Plantschbecken auf dem Garagendach. Wegen statischer Nachrüstung dürfte aber auch dies um die 32.000 Euro kosten. Aktuell steht der Hesse bei 8.000 Euro. Am kommenden Montag (7. September) muss er sich dann der 16.000-Euro-Frage stellen. Richtig mitgefühlt hat der RTL-Moderator mit diesem Kandidaten: Weil die Redaktion sich eine „Scheißfrage“ ausgedacht hatte, wollte Günther Jauch dem „Wer wird Millionär?“-Kandidaten das Geld aus der eigenen Tasche bezahlen.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch interessant

Kommentare