Spezialfolge

Promi-Special von „Wer wird Millionär“ (RTL): Sabrina Mockenhaupt verrät Günther Jauch ein Geheimnis

Weil sie so vergesslich ist, holte sich Sabrina Mockenhaupt für ihren Auftritt beim Promi-Special von „Wer wird Millionär“ Hilfe an ihre Seite – und dann glänzte sie doch als Alleinunterhalterin.

Köln – Zum jährlichen RTL-Spendenmarathon zeigte das TV-Quiz „Wer wird Millionär“* traditionellerweise ein Promi-Special. Für den guten Zweck versuchten am Donnerstag (19. November) fünf Stars die vielen Fragen von Moderator Günther Jauch zu beantworten, um möglichst viel Geld zu sammeln. Mit dabei war auch die Langstreckenläuferin und Sportsoldatin Sabrina Mockenhaupt, die sich wegen ihrer Gedächtnisschwäche Unterstützung an die Seiten geholt hatte, wie msl24.de* berichtet.

Show:Wer wird Millionär?
Sender:RTL
Moderator:Günther Jauch
Erstausstrahlung:3. September 1999
Turnus:montags oder dienstags um 20.15 Uhr, manchmal freitags um 20.15 Uhr
Jahre:seit 1999

Promi-Special von „Wer wird Millionär“ (RTL): Sabrina Mockenhaupt berichtet von Stilldemenz

Denn Sabrina Mockenhaupt leidet unter Stilldemenz, auch Schwangerschaftsdemenz bezeichnet. Sie kann bei Müttern nach der Geburt des Kindes und während der Stillzeit eintreten. Vergesslichkeit ist die Folge. Deswegen wagte sich Mockenhaupt nicht alleine zum Promi-Special von „Wer wird Millionär“: „Ich habe gesagt, alleine setze ich mich nicht zu Günther Jauch – nachher stehe ich auf dem Schlauch. Ich habe eine Stilldemenz und ich vergesse sogar die einfachsten Namen. Daher ist der Ralf dabei“, erklärte sie bereits im Vorfeld.

Ralf – damit ist der ehemalige Fußball-Funktionär und -trainer Ralf Rangnick gemeint. Er unterstütze die 39-Jährige bei den meist kniffligen Fragen von Günther Jauch bei „Wer wird Millionär“. Die beiden traten beim Promi-Special auf RTL* als Team auf. „Zusammen sind wir stark“, sagte Rangnick vor Beginn der Folge zuversichtlich. Außerdem dabei bei der Spezialausgabe waren Koch Steffen Henssler, Tennis-Legende Michael Stich sowie Moderator Johannes B. Kerner.

Promi-Special von „Wer wird Millionär“ (RTL): Sabrina Mockenhaupt verrät private Details

„Ralf ist mein Kopf“, erklärte Sabrina Mockenhaupt, als sie auf dem Kandidatenstuhl Platz nahm und Günther Jauch* von ihr wissen wollte, warum Rangnick an ihrer Seite war. Sie wolle nicht, dass sie der Moderator für eine „Hohlbirne“ halte, wenn sie wegen ihrer Stilldemenz ins Grübeln komme, erklärte Mockenhaupt. „Herr Jauch, ich bin keine Hohlbirne!“, stellte sie klar. Auch das Publikum von „Wer wird Millionär“ klatschte amüsiert Beifall. Studiert habe sie zwar nicht, aber sie wüsste schon so einiges. Jauch beschwichtigte sogleich und betonte, bei dem Quiz seien „Generalisten“ gefragt, die ein breites Wissen hätten.

Generell sorgte Sabrina Mockenhaupt, eigentlich Mockenhaupt-Gregor, des Öfteren für Lacher beim Promi-Special von „Wer wird Millionär“. Vor allem, wenn sie eher private Details aus ihrem Leben ausplauderte. So erzählte sie, dass ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt gekommen sei, weil ihr Beckenboden zu fest gewesen sei – Mockenhaupt habe wohl zu viel trainiert. Die Geburt habe außerdem 25 Stunden gedauert. Zu lang für ihren Ehemann: Der habe zwischendurch Fußball geguckt, erzählt Mockenhaupt Moderator Jauch. „Dem war das alles zu lang.“ Damit hatte sie dann wohl versehentlich ein „Geheimnis“ ihres Gatten ausgeplaudet, stellte die 39-Jährige nüchtern fest.

Mockenhaupts Mann Kai Gregor war und ist übrigens auch ihr Steuerberater. Die Sportlerin lernte ihn kennen, als ihr Manager ihn für ihre Steuererklärung vermittelte. „Da hat mich eigentlich die Steuer gar nicht mehr interessiert, ihn auch nicht“, erzählte Sabrina Mockenhaupt lachend. Für Unterhaltung sorgte auch ein weiterer Star-Kandidat in der Folge: Denn Günther Jauch stellte dem Koch Steffen Henssler „heiße Fragen“ beim Promi-Special von Wer wird Millionär“.*

So viel Geld erspielen Sabrina Mockenhaupt und Ralf Ragnick beim Promi-Special von „Wer wird Millionär“

Das Team Mockenhaupt-Rangnick kämpfte sich souverän bis zur 125.000-Euro-Frage bei „Wer wird Millionär“, dann ist leider Schluss. Die Frage lautete: Womit beschäftigt sich die Sprachwissenschaft? A: Lawinenwörter, B: Echofragen, C: Gebirgssätze oder D: Fähnaussagen? Auch der letzte verbliebene Joker konnte nicht helfen. Sabrina Mockenhaupt und Ralf Rangnick entscheiden sich dafür, das Geld zu nehmen. Somit fließen 125.000 Euro in den Spendentopf des Promi-Specials. Richtig entschieden, meint auch Moderator Günther Jauch*. Die richtige Antwort ist übrigens B: Echofragen.

von links nach rechts: Sabrina Mockenhaupt und Ralf Rangnick, Günther Jauch, Steffen Henssler, Johannes B. Kerner und Michael Stich

Insgesamt kamen bei dem Promi-Special von „Wer wird Millionär“ zum RTL-Spendenmarathon* 346.000 Euro zusammen: 34.000 Euro von Michael Stich, 64.000 Euro von Steffen Henssler und ebenfalls 125.000 Euro von Johannes B. Kerner. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie auf TVNOW im Stream sehen. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © TVNOW / Frank Hempel

Auch interessant

Kommentare