An ihrem Geburtstag wird‘s richtig verrückt

Model provoziert Instagram erneut: Hüllenlos-Foto gepostet - „Wie kann es sein, dass du nicht blockiert wirst?“

Ein Model hat Instagram mit Hüllenlos-Fotos den Kampf angesagt - und sich zu ihrem Geburtstag für ein gewagtes Foto Trick ausgedacht, der nach hinten los ging. Jetzt gibt‘s schon wieder ein neues.

  • Ihr Auftritt bei einem Sportevent machte Julia Rose bekannt
  • Auf Instagram präsentiert sie sich freizügig
  • Zu ihrem Geburtstag hat sie sich einen neuen Trick einfallen lassen. Der aber nach hinten losging.
  • Inzwischen hat sie ein neues Hüllenlos-Foto gepostet.

Update vom 7. Januar 2019: Julia Rose kann‘s einfach nicht lassen. Das Model hatte ja an ihrem Geburtstag mit einem neuen Hüllenlos-Foto bei Instagram provoziert, bei dem ihre Reize nur mit dem Wort „Clothes“ bedeckt waren (siehe unten). Das ist inzwischen gelöscht - entweder durch den Foto-Dienst oder durch sie selbst. 

Jetzt hat sie schon wieder ein neues Bild gepostet. Der einzige Stoff, den sie darauf trägt, ist ein Handtuch - das auch gerade so alles verdeckt, was Instagram verbietet. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

tell me something good

Ein Beitrag geteilt von Julia Rose (@its_juliarose) am

Wobei man vielleicht sogar was entdecken kann. Oder ist es nur ein Schatten? 

„Erzählt mir etwas Gutes“, fordert sie dazu. „Ein Käse-Speck-Omelett“, lautet eine der Antworten. Doch natürlich kommentieren manche lieber das Foto.

Ob es Konsequenzen für das freizügige Model gibt? „Wie kann es sein, dass Instagram dich noch nicht blockiert hat?“, fragte ja schon ein Nutzer vor kurzem. Bisher blieb ihr Account noch online - auch wenn sie wohl schon den einen oder anderen Ärger mit den Betreibern hatte.

Ein Model, das den deutschen Fußball-Fan mit einem Hüllenlos-Foto an einen Gänsehaut-Moment erinnert? Ja, das gibt es. 

Model provoziert mit Hüllenlos-Bild bei Instagram - doch ihr dreister Trick geht nach hinten los

Update vom 6. Januar 2019: Die Provokation von Julia Rose mit dem Hüllenlos-Foto bei Instagram ging nach hinten los: Das Foto ist inzwischen gelöscht. Ob der Foto-Dienst zu der Maßnahme gegriffen hat? Oder sie es selbst entfernt hat?

Trostpflaster für Fans: Hier bei Twitter ist das Bild von ihr in der Wanne noch zu sehen.

Model wagt irre Provokation mit Hüllenlos-Foto bei Instagram

Update vom 30. Dezember 2019: Julia Rose setzt ihren öffentlichkeitswirksamen Kampf gegen Instagram fort. Erstens bringt ihr das alles neue Aufmerksamkeit. Zweitens ist sie immer noch der Meinung, ihre Hüllenlosigkeit bei Instagram zelebrieren zu dürfen. Und nutzte nun sogar ihren Geburtstag für ein neues entsprechendes Statement.

„Wie kann es sein, dass Instagram dich noch nicht blockiert hat?“, fragte schon ein Nutzer vor einigen Wochen. Doch auch zum Jahresende konnte sie noch posten - und zwar ein Hüllenlos-Foto aus der Badewanne, auf dem sie in einen Geburtstagskuchen beißt. „had to put some clothes on because ig hates me....even on my birthday. But it’s okay...I still love you ig“, schreibt sie dazu. Übersetzt: „Musste Klamotten anziehen, weil Instagram mich hasst ... sogar an meinem Geburtstag. Aber es ist okay, ich liebe dich immer noch, Instagram.“

Die „Klamotten“, die sie mit „clothes“ meint, interpretiert sie aber auf ihre eigene Art und Weise: Sie hat die beiden intimsten Stellen einfach mit einer „CLOTHES“-Schrift bedeckt. 

„Woher hast du das Oberteil“, witzelt ein Nutzer. „Du siehst so gut aus, wenn du clothes an hast“, eine andere Nutzerin.

Model prüft Instagram-Grenzen mit Hüllenlos-Foto - es gibt noch eine heißere Variante!

Update vom 28. Dezember 2019: Den Clou beim Instagram-Foto von Julia Rose im Schnee hat nicht jeder bemerkt. Denn es ist Photoshop am Werk. Und es gibt eine NOCH heißere Version davon.

Bei Twitter hatte sie das Foto in seiner ursprünglichen Fassung gepostet. Dort trägt sie zwar eine Mütze, aber untenrum rein gar nichts. Und obenrum eh nicht. „Kann mir jemand ein paar Klamotten ranphotoshoppen, damit ich das bei Instagram posten kann, ohne dass es gelöscht wird?“, schrieb sie dazu. Offenbar hat einer ihrer Fans geholfen - denn in der Insta-Version trägt sie dann einen aufgemalten Tanga

„Ich bevorzuge die Twitter-Version“, schrieb ein Nutzer bei Instagram. „Ich auuuuuuch“ (“sammmmee“), antwortete Julia Rose.

Die hüllenlose Twitter-Variante finden Sie hier.

Ihrem Aufruf kamen bei Twitter so einige Nutzer nach - dabei kamen mal mehr, mal weniger skurrile Sachen raus.

Cheyenne Pahde begeisterte ihre Fans mit einem Foto aus dem Spa.

Wenig an hat auch Britney Spears gerade in einem aktuellen Instagram-Video. Dennoch sorgt der Clip auch aus einem anderen Grund für Verwunderung. 

Oben ohne im Schnee: Model testet mal wieder Grenzen aus

Update vom 27. Dezember 2019: Julia Rose hat sich zu den Feiertagen mit einem Weihnachtswunsch bei Instagram zu Wort gemeldet. „Alles, was ich zu Weihnachten will, ist, dass Instagram aufhört, meine Posts zu löschen. Kannst du das wahr machen, Santa?“, fragt sie. Die Lösung wäre vielleicht ganz leicht: Julia Rose könnte aufhören, freizügige Fotos zu posten.

Aber sie denkt ja gar nicht daran! Denn obigen Weihnachtswunsch bebildert sie mit einem Oben-ohne-Foto im Schnee, auf dem sie die Zunge rausstreckt. Ob Instagram ihr wirklich ihren Wunsch erfüllt, wenn sie so weitermacht?

Joyce Ilg hat auf einem Weihnachtsmarkt ihre Hose runtergezogen - dafür gibt es Lob und Kritik. Vox-Moderatorin Annie Hoffmann hat ihr blankes Gesäß bei Instagram gezeigt.

Model testet mit freizügigen Bildern Grenzen aus - „Wie kann es sein, dass Instagram dich nicht blockiert?“

Update vom 19. Dezember 2019: Warum dürfen Männer ihre Brustwarzen in sozialen Netzwerken zeigen und Frauen nicht? - Diese Frage stelle immer mehr Userinnen. Gegen die Zensur von Nippeln auf Instagram protestieren Künstler und Influencerinnen auf kreative Art und Weise. Die Betreiber des Accounts “Genderlss Nipples“ laden beispielsweise Bilder von Brustwarzen hoch, ohne zu kennzeichnen, ob diese einem Mann oder einer Frau gehören. Denn das Zensieren von weiblichen Brustwarzen finden sie ungerecht.

Die Plattform weist in den Gemeinschaftsrichtlinien darauf hin, dass unangemessene Inhalte gelöscht werden könnten: „Wir wissen, dass es sein kann, dass Personen Bilder von Nacktheit als künstlerische oder kreative Darstellungsform teilen möchten. Aus verschiedenen Gründen ist die Darstellung von Nacktheit auf Instagram jedoch nicht zulässig.“.  Hashtags, die zu entblößten weiblichen Brustwarzen weiterleiten könnten, zensiert Instagram laut ze.tt.de ebenfalls. Dazu gehören etwa #nipple, #boobs, #boobies, #tits. 

Protest gegen Instagram-Zensur mit freizügigen Fotos

Das Model Julia Rose schließt sich mit einzelnen Posts dem Protest gegen die Zensur durch Instagram an. Zum Beispiel lud die 25-jährige Amerikanerin ein Foto von sich hoch, auf dem sie ohne jede Art von Oberteil in einem Pool kniet. Ihre Brustwarzen bedeckt das Model nur sehr knapp mit ihren Unterarmen und hält ihre Mittelfinger in die Kamera. Unter das Bild schreibt Julia Rose eine Beanstandung, die sie offenbar häufig von Instagram erhält: „Dieser Post verletzt unsere Gemeinschaftsrichtlinien“.

View this post on Instagram

“this post violates our community guidelines”

A post shared by Julia Rose (@its_juliarose) on

In den meisten Fällen scheint Julia Rose jedoch einfach ihren spärlich bekleideten Körper zeigen zu wollen. 3,6 Millionen Menschen sehen sich die freizügigen Bilder des Models mittlerweile auf Instagram an. In einem Ausnahmefall hat sich die junge Frau statt einem knappen Bikini-Top ein T-Shirt angezogen. Jedoch ist das weiße Shirt so nass, dass Julia Rose auch hier eine Zensur durch die Plattform fürchten muss.

Model postet grenzwertiges Foto - „Wie kann es sein, dass Instagram dich nicht blockiert?“

Los Angeles - Besonders kalt scheint es nie zu sein, wo sich Model Julia Rose aufhält. In Ausnahmefällen trägt die Brünette einen Bikini oder eine Jeans. Ein Oberteil braucht Julia Rose dann nicht mehr für ihr Outfit. Zu warm soll es ja auch nicht werden. Auf den meisten ihrer Instagram-Fotos trägt die 25-Jährige nur einen Stringtanga. Mal in Blau, mal in Rot und mal mit Leopardenmuster.

Schauspielerin zeigt auf Instagram die Vielfältigkeit von Unterwäsche

Noch ein weniger knapper geht immer, dachte sich wohl Julia Rose bei ihrem jüngsten Post. In schwarzer Unterwäsche posiert das Model auf dem Bett. Den Blick auf ihre Brüste gibt der transparente BH frei. Den Blick auf ihren spärlich bedeckten Po macht der Spiegel neben dem Bett möglich. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

what makes you happy?

Ein Beitrag geteilt von Julia Rose (@its_juliarose) am

Zu dem heißen Foto schreibt Julia Rose: „Was macht dich glücklich?“. „Julia Rose in Unterwäsche“, werden sich einige ihrer 3,4 Millionen Follower gedacht haben. Ein Fan schreibt beispielsweise als Antwort unter den Post: „Wenn ich eine Benachrichtigung bekomme, dass Julia Rose ein neues Bild gepostet hat.“

Knapper geht kaum - Schauspielerin nur von Stringtanga und Sandwich bedeckt

Bei so viel unbedeckter Haut auf einem Social-Media-Account stellt ein User eine naheliegende Frage: „Wie kann es sein, dass Instagram dich noch nicht blockiert hat?“ Eine Frage, die auch bei einem - inzwischen gelöschten - Video aufkommen könnte, das Julia Rose Anfang Dezember gepostet hat. In demselben schwarzen Stringtanga räkelt sich die 25-Jährige auf einer Couch. Da sie ein Sandwich isst, wird ihre Oberweite von ihren Armen bedeckt. Vergleichsweise unverfänglich ist auch hier die Frage des Models unter ihrem Foto: „Tanzt noch jemand glücklich, wenn er Essen bekommt?“

Diplomatentochter und Model - Das ist Julia Rose

Doch wer ist die freizügige Dame? Julia Rose wurde in dem ostafrikanischen Land Sambia geboren, wie gossipgist.com in einem Steckbrief schreibt. Daher hat sie die Staatsbürgerschaft von Sambia und den USA. Mittlerweile wohnt die 25-Jährige in Los Angeles. Als Tochter eines Diplomaten der Vereinten Nationen studierte Julia Rose diplomatische Geschichte an der Universität von Pennsylvania.

Außerdem berichtet das Portal über Julia Rose: Das Model soll 1,76 Meter groß sein und 56 Kilogramm wiegen. Das Reinvermögen der Online-Unternehmerin soll sich auf 300.000 US-Dollar belaufen. 

Schauspielerin wird wegen Freizügigkeit aus Stadion verbannt

Um ihre Modelkarriere voranzutreiben, riskierte Julia Rose den Rauswurf bei einem Baseballspiel im Oktober 2019. Als der Pitcher der Houston Astros, Gerrit Cole, zum Wurf ansetzte, hoben sie und ihre Freundin Lauren Summer ihre Shirts. Darunter trugen beide Frauen nichts. Wegen des Zwischenfalls wurden die Models auf unbestimmte Zeit aus dem Stadion verbannt, wie nypost.com berichtet. 

Lauren Summer arbeite zudem bei dem von Rose gegründeten Shagmag. Das digitale Magazin befasst sich mit Julia Rose und anderen Instagram-Models. Neben ihrer Aktion in dem Baseball-Stadion erlangte Rose Berühmtheit durch die MTV-Realityshow „Are you the one?“.

Ein Instagram-Model aus Kalifornien bittet mit einem sehr originellen Aufruf für Spenden für das von Buschbränden gebeutelte Australien.

Anders als Julia Rose musste Sänger Jason Derulo bereits die Konsequenzen für ein aufreizendes Foto tragen: Instagram löschte ein Bild, das ihn in Unterwäsche zeigt. Bei RTL sorgte zuletzt im Vormittagsprogramm eine Szene für Verwirrung. Dort verhüllte eine Frau ihren Körper nur mit Fleischstücken.

Ein deutscher Star gewährt einen intimen Einblick ins Schlafzimmer - doch wer steckt hinter diesem „Bett-Look“?

Ein ganz normales Bild aus einem Badezimmer schockt viele Internet-User. Sehen Sie den ungebeten Gast auf dem Foto?

Instagram-Model geht mit Foto abermals an die Grenzen und bringt Fans zum Ausflippen: „Heirate mich“

Auch in diesem Jahr lädt Pro7 wieder zur „Promi-Darts-WM“. Doch vor allem der Blick auf die Kandidatenliste lässt die User im Netz schon vorab böse lästern.

Instagram-Fail: Frau lässt Fotos von sich machen - was sich in dunkler Gasse hinter ihr abspielt, bemerkt sie nicht

Aktuell sorgt eine kuriose Instagram-Panne mal wieder für Belustigung. Während sich eine Frau von ihrer Freundin ablichten lässt, passiert im Hintergrund Kurioses.

Rubriklistenbild: © Julia Rose

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare