Meinung

„Sommerhaus der Stars“: Mobbing und Beschimpfungen – RTL „erschrocken“ von Kandidaten

Mit ihrer Beleidigungs-Orgie schockte Lisha die „Sommerhaus der Stars“-Zuschauer erneut. Selbst der TV-Sender RTL zeigt sich überrascht vom Ausmaß der Eskalation.

Ein guter und einfacher Rat im Leben ist: Wer austeilt, muss auch einstecken können. Manche Menschen schlagen gerne und viel um sich, mit Fäusten oder Worten. Gleichzeitig sind sie aber unfassbar schlecht darin, damit umzugehen, wenn sie selbst mal kritisiert werden. So jemanden kennt sicherlich jeder. Ein erschreckendes Beispiel dafür lieferte auch jüngst Lisha (34) im „Sommerhaus der Stars“ auf RTL.

Denn die YouTuberin steigerte sich immer weiter in ihren Hass auf Eva Benetatou hinein. So sehr, dass Lisha in Folge 9 vom „Sommerhaus der Stars“ mit einem Mega-Ausraster schockierte – und zwar sowohl die Zuschauer Zuhause als auch den TV-Sender RTL selbst.

Show:Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promi-Paare
Sender:RTL
Erstausstrahlung:13. Juli 2016
Länge:90 bis 235 Minuten
Jahr(e):seit 2016
Besetzung:unter anderem Elena Miras, Michael Wendler, Willi Herren, Yeliz Koc
Auszeichnung:Deutscher Fernsehpreis für die beste Unterhaltung Reality

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Lishas Hass- und Beleidigungs-Orgie

„Guck dich mal an Alter, du wurdest gefi*** und sitzen gelassen, Mädchen, und das ist dein größtes Problem!“, ist noch einer der harmloseren Auswürfe, die die Zuschauer von der selbsternannten „Boss-Bitch“ Lisha am Sonntag (18. Oktober) in Folge 9 vom „Sommerhaus der Stars“ serviert bekamen. Auslöser war, dass Ex-Bachelor-Kandidatin Eva Benetatou (28) ihrem Verlobten Chris davon erzählte, dass Lou sie „asozial“ genannt habe (was auch stimmt).

Dies streitet YouTuberin Lisha erst aufgebracht ab, dann spielt sie es herunter: „Er meinte das aus Spaß, meinst du das gerade ernst oder was?“, ruft die 34-Jährige aufgebracht und aggressiv ihrer Erzfeindin Eva zu. Als die nur knapp mit „Ja“ antwortet, ist sie in Lishas Augen ein „Drecksstück“, wie sie später neben Lou (31) vor der „Sommerhaus der Stars“-Kamera sagt. Ob Lisha es im Gegenzug geduldet hätte, wenn Chris sie im Spaß „asozial“ genannt hätte?

„Sommerhaus der Stars“ 2020 auf RTL: Alles Fot** außer Lisha?

Im Laufe des Streits zeigt sich, wie wenig sich die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin Lisha unter Kontrolle hat – und wie wenig sie sich scheinbar reflektieren kann: Wenn ihr jemand bloß sagt, dass „es reicht“, wie Chris es irgendwann tut, brüllt Lisha wutentbrannt und aggressiv: „Du hast mir gar nichts zu sagen, halt deine Fresse sag ich dir!“ und „Ihr seid die Fot*** hier drin, nicht ich!“ Außerdem darf niemand Lisha gegenüber die Stimme erheben, ihr nicht mal etwas zurufen. Denn eine solch freche Unverschämtheit kontert die Berlinerin mit lautem Geschrei und derbsten Beleidigungen unterster Schublade.

Als zum Beispiel Chris (31) ihr später zuruft „Lisha, das ist aber nix hinterm Rücken, oder?“, während sie bei Diana Herold über Chris und Eva herzieht, rastet Lisha plötzlich komplett aus: „Chris, ich sag dir was, pass auf, wie du mit mir redest!“ Dieser Ansage schiebt die Prosecco nippende 34-Jährige dann noch ein „Halt die Fresse!“ hinterher, als Chris versucht, etwas zu sagen. Und am Ende der Schimpf-Tirade darf er sich noch „Rede mit mir wie ein Mann und nicht wie eine Fot**!“ anhören. Doch Chris bleibt ruhig – so viel Zen hat wohl nicht mal Esoterikerin Diana.

„Ich scheiß‘ auf meinen Ruf“, meint Lisha. Und das stimmt offensichtlicherweise. Die Folgen vom Sommerhaus gibt es auf vorab www.tvnow.de.

Derbe Ausraster im „Sommerhaus der Stars“: Zuschauer entsetzt über Lisha

„Der Chris hat nichts gemacht“, urteilt Malle-Pumper Andreas Robens später über Lishas Ausraster im „Sommerhaus der Stars“. „Das ist mir zu einseitig, das gehört sich nicht und das mache ich nicht mit.“ Nur noch Caro Robens und die „Pharos“ Michaels Scherer und Martin Bolze scheinen hinter Lisha und Lou zu stehen. Die meisten RTL-Zuschauer scheinen zumindest nach der 9. Folge vom „Sommerhaus der Stars“ vor allem eins zu sein: schockiert.

Das Argument, RTL habe die Szenen so geschnitten, dass Eva im „Sommerhaus der Stars“ gut und andere dabei schlechter wegkämen, zieht bei den Zuschauern auch nicht mehr angesichts der krassen Beleidigungen und hinterhältigen Spielchen. Fans vom Dschungelcamp drohten sogar mit dem Boykott der RTL-Show, falls Lisha als Kandidatin mitmachen sollte, wie die Kollegen von nordbuzz.de* berichten.

„Sommerhaus der Stars“: Das sagt RTL zu Lishas Ausraster

Doch auch der TV-Sender RTL wird wegen der heftigen Szenen im „Sommerhaus der Stars“ kritisiert. „RTL müsste echt mal langsam eingreifen. Egal ob es eine ‚Show‘ ist“, schreibt zum Beispiel ein User auf Twitter. Auch zuvor kritisierten diverse Medien, dass im „Sommerhaus“ Mobbing betrieben und gezeigt werde.

Was sagt der TV-Sender zu dem Ausraster von Lisha in Folge 9? Claus Richter, Leitung RTL Kommunikation, betont auf Anfrage von msl24.de, dass es sich beim „Sommerhaus der Stars“ um ein Reality-TV-Format handle. „Dieses Genre lebt von Authentizität und zeigt ein ungeschminktes Bild der agierenden Personen, die wissen, worauf sie sich einlassen“, sagt Richter gegenüber msl24.de. „Wer für sich entscheidet, sich öffentlich so darzustellen, um am Ende vielleicht ein Spiel zu gewinnen, muss sich auch selbst der Verantwortung bewusst sein.“

Wir waren von der Eskalationsstufe in dieser Staffel selbst überrascht und erschrocken [...].

Claus Richter, Pressesprecher RTL

Doch sollte ein TV-Sender nicht solch heftige Szenen wie die Beleidigungen von Lisha für die Zuschauer einordnen oder kommentieren? Und was ist mit der Darstellung von Mobbing? „Wir verzichten auf Schönfärberei und zeigen, was tatsächlich geschehen kann, wenn Menschen in Konflikt geraten“, sagt Richter weiter. „Durchaus auch taktisch motivierte Ausgrenzung und Manipulation einiger Kandidaten werden allerdings sowohl von einzelnen Gruppenmitgliedern als auch von den Zuschauern entlarvt und kritisch eingeordnet.“ Allerdings räumt Claus Richter auch ein, dass RTL selbst nicht mit dem Ausmaß der Eskalation im „Sommerhaus der Stars“ 2020 in Bocholt gerechnet habe: „Wir waren von der Eskalationsstufe in dieser Staffel selbst überrascht und erschrocken über einige Verhaltens- und Ausdrucksweisen.“

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Lishas Regeln gelten für alle anderen – außer Lisha selbst

Die Einordnung der heftigen Ausraster und Intrigen im „Sommerhaus“ wird also letztlich den Zuschauern überlassen – und die überwiegende Mehrheit scheint eine sehr klare Meinung zu haben: Lishas Verhalten wird heftig und deutlich kritisiert. Es spielt übrigens keine Rolle, ob Eva vielleicht doch „die Böse“ war, deren schlimme Szenen bewusst weggelassen wurden. Es ist auch egal, ob man Mitleid mit „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin Eva Benetatou hat oder nicht.

Denn am Ende geht Lishas Taktik nicht auf, Eva als „Ratte“ zu entlarven – genau so, wie bereits der Plan von Andrej Mangold im „Sommerhaus der Stars“ schrecklich schiefging. Vielmehr entlarvt sich die 34-Jährige selbst. Bisher wurde Lisha zudem nicht im Ansatz so respektlos behandelt, wie die andere Promis wiederum von ihr. Sollte also wirklich mal ein Kandidat im „Sommerhaus der Stars“ so richtig gegen die YouTuberin austeilen – dann müssen sich die Zuschauer laut Lisha selbst auf eine riesige Explosion einstellen: „Die Bombe in mir ist noch absolut nicht geplatzt. Das war erst die Zündschnur, die angezündet wurde.“ (*Nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auf msl24.de finden sie alle Sendetermine vom „Sommerhaus der Stars“ 2020 auf RTL. Die Folgen werden vorab im Stream bei TVNOW angeboten.

Rubriklistenbild: © TVNOW (Fotomontage)

Kommentare