Kleidungsstück mit Symbolik

Udo Lindenberg: Die Geschichte seiner Lederjacke – Verbindung zu Honecker

Panikrocker Udo Lindenberg posiert auf dem roten Teppich.
+
Was hat es mit der Lederjacke von Udo Lindenberg auf sich?

Was hat es mit der kultigen Lederjacke von Panikrocker Udo Lindenberg auf sich? Das schmucke Kleidungsstück hat eine interessante Historie – und Symbolcharakter.

Hamburg – Panikrocker Udo Lindenberg* hat in seinen 75 Jahren auf dieser Erde reichlich erlebt. Abseits seiner zahlreichen Auftritte hat der in der Hansestadt Hamburg* lebende Musiker auch immer wieder mit kuriosen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht. Hierzu zählt auch Lindenbergs Tauschgeschäft mit Erich Honecker*. Der DDR-Politiker erhielt eine Lederjacke, der Musiker ein Holzblasinstrument.

Wie aber kam es dazu? Zwar fühlte sich Udo Lindenberg bereits in den 1970er-Jahren in Hamburg* wohl, wollte aber nur allzu gerne auch Konzerte in der DDR spielen. Kein leichtes Unterfangen, schließlich waren die Fronten zwischen West und Ost verhärtet. Erst ein Song wie der „Sonderzug nach Pankow“ sollten es ermöglichten, dass der Panikrocker Gehör fand. Dafür musste sich Lindenberg aber sogar bei Honecker entschuldigen. Die Lederjacke spielt hierbei erneut eine wichtige Rolle. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare