Überraschungs-Show

Wer wird Millionär (RTL): Evelyn Burdecki blamiert sich bei 5-Euro-Frage vor Günther Jauch

Großes Jubiläum zur 1500. Folge: In der Überraschungsshow von „Wer wird Millionär“ (RTL) mit Günther Jauch verzweifelte das TV-Sternchen Evelyn Burdecki an der 5-Euro-Frage.

Köln – In der neusten Ausgabe von „Wer wird Millionär“ auf RTL am Donnerstag (3. Juni) gab es so einige unerwartete Momente für Moderator Günther Jauch – denn die Ausgabe war keine normale: Es handelte sich um die mittlerweile 1500. Sendung. Zur Feier des Tages veranstaltete die Redaktion eine große Überraschungsshow für den beliebten Moderator, der seit Folge 1 als Quizmaster dabei ist. Nicht nur, dass der 64-Jährige ein Best-of seiner lustigsten Momente beim beliebten Quiz zu sehen bekam – er wusste auch nicht, welche Teilnehmer vor ihm Platz nehmen würden. Und so staunte er nicht schlecht, als TV-Sternchen Evelyn Burdecki ins Studio spazierte.

Denn mit Evelyn Burdecki, die unter anderem aus „Der Bachelor“ bekannt ist, verbindet Jauch einen gemeinsamen Auftritt in einer weiteren TV-Show: Bei „Bin ich schlauer als...“ auf RTL trat Evelyn Burdecki im Wissenstest gegen Günther Jauch an – und ging am Schluss als die „Klügere“ hervor. Doch bei dem Versuch, ihren Erfolg bei „Wer wird Millionär“ zu verteidigen, geriet die Reality-TV-Darstellerin gehörig ins Straucheln.

Show:Wer wird Millionär?
Sender:RTL
Moderator:Günther Jauch
Erstausstrahlung:3. September 1999

„Wer wird Millionär“ (RTL): Evelyn Burdecki blamiert sich vor Günther Jauch

Nachdem die 32-Jährige, die 2019 Dschungel-Königin bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wurde, die 1-Euro-Frage bei „Wer wird Millionär“ (RTL) richtig beantwortet hatte, bereitete ihr die nächste Frage erhebliche Schwierigkeiten. Frage und Antworten sahen wir folgt aus:

  • Steht die Kebekus auf das männliche Geschlecht, gefallen der...
  • a) Piek Könige
  • b) Hertz Damen
  • c) Caro Buben
  • d) Kroiz Asse.

„Kann man das essen?“ WWM-Kandidatin Evelyn Burdecki scheitert fast an Frage zu Carolin Kebekus

Richtig wäre natürlich Antwort C) gewesen: Carolin Kebekus würden Buben, also Männer, gefallen. Doch für Evelyn Burdecki bereitete schon der Name an sich Probleme, da sie offenbar die Moderatorin nicht kannte: „Bei Kartenspielen bin ich raus. Die Kebekus, was ist das denn? Kann man das essen?“ Auch in den Bereich der Anatomie driftete die 32-Jährige ab: „Eine Kebekus kommt mir irgendwie vor, als wenn es mit dem Körperbau, dem Skelett etwas zu tun hätte.“ Moderator Günther Jauch brauchte viel Geduld, um die Blondine auf die richtige Fährte zu führen: „Das würde einer Kebekus nicht gerecht und würde ihr nicht gefallen.“

Doch keine Chance: Evelyn Burdecki hatte keine Ahnung und entschied sich deswegen für den Publikums-Joker. Die Zuschauer entschieden sich allesamt für Antwort C) – ein Glück, denn Burdecki hätte sich ansonsten für A) entschieden. Nachdem die 32-Jährige schließlich auf das Publikum vertraut und die richtige Antwort gewählt hatte, konnte Günther Jauch seine Kandidatin doch noch aufklären – und tatsächlich fiel der Groschen: „Ach, Kebekus, die ist total sympathisch! Die ist gut in Shape, aber Skelett würde ich jetzt nicht sagen.“ Am Ende verließ Burdecki das Jubiläum von „Wer wird Millionär“ mit 15.555 Euro für den guten Zweck: Sie spendet das Geld für den Bau von Brunnen im Senegal.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch interessant

Kommentare