„Jecke“ Beisetzung in zwei Farben

Beerdigung von Willi Herren ohne Ehefrau Jasmin – aus einem Grund

Am 20. April ist „Lindenstraße“-Star Willi Herren im Alter von 45 Jahren gestorben. Am Mittwoch (5. Mai) wurde der TV-Schauspieler in Köln beerdigt.

Update, Donnerstag (6. Mai), 9.39 Uhr: Mit kölschen Liedern, rot-weißen Luftballons und 30 Angehörigen wurde TV-Star Willi Herren (†45) am Mittwoch (5. Mai) auf einem Kölner Friedhof bestattet. Eine wichtige Person in Willi Herrens Leben habe bei der Trauerfeier jedoch gefehlt, berichtet t-online.de: Ehefrau Jasmin Herren (42).

Willi Herren in Köln beerdigt: Wo war Ehefrau Jasmin während der Trauerfeier?

Die Reality-TV-Darstellerin hatte schon zuvor über ihr Management mitteilen lassen, sie sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen“ - und hat die Ankündigung laut des Portals nun offenbar wahr gemacht.

SchauspielerWilli Herren
Geboren17. Juni 1975, in Köln
Gestorben20. April 2021, in Köln-Mülheim
EhepartnerinJasmin Herren (verh. 2018–2021)

Update, Mittwoch (5. Mai), 13.30 Uhr: Willi Herren hat um 11.11 Uhr seine letzte Ruhe gefunden. „In der Halle hatten wir schöne Abschiedsrituale, Trauerrituale mit Kerzen, wo sich die Familie verabschiedet hat. Es wurde viel in Rot-Weiß gehalten – den kölschen Farben. Es gab Heliumballons und ein Blumenmeer. Es liefen auch kölsche Songs“, erzählte der zuständige Bestatter nach der Zeremonie gegenüber der Bild. „Insgesamt hätte ihm die Trauerfeier sicherlich gefallen. Es wurde alles in Absprache mit der Familie gemacht, dass es ihm auch recht war.“

Wie RTL berichtet, sollen die Angehörigen rote und weiße Luftballons in den Himmel steigen gelassen haben – ganz in den Farben der Heimatstadt Köln. Der Sarg wurde anschließend mit einer Pferdekutsche transportiert. Im Vorfeld hatte die Familie gebeten, dass aus Privatsphäre keine Fans zum Friedhof kommen sollen. Daran sollen sich auch die meisten gehalten haben, nur wenige Fans sollen am Zaun gestanden haben, heißt es weiter. Diese sollen geklatscht und kölsche Lieder zum Abschied gesungen haben.

Willi Herrens Trauerfeier fand am Mittwoch (5. Mai) im Kreise von 30 Angehörigen auf einem Kölner Friedhof statt. Der Sarg wurde in einer Kutsche vorgefahren.

Willi Herren in Köln beerdigt: Bestattung im rot-weißen Look

Update, Mittwoch (5. Mai), 9.37 Uhr: Passend zum Anlass weint auch der Himmel über Köln: In wenigen Augenblicken, gegen 11 Uhr, wird Willi Herren auf einem Kölner Friedhof im Kreise von 30 Angehörigen beigesetzt. Die Zeremonie soll so werden wie der TV-Schauspieler selbst: „kölsch“, „jeck“, und ein bisschen „bunt“. Geplant sind unter anderem Dekorationen in den Köln-Farben weiß und rot, sowie eine Teelichtzeremonie. Fans werden gebeten, nicht zur Bestattung zu erscheinen.

Auf dem Sarg von Willi Herren ist die Skyline Kölns abgebildet und die Bezeichnung „Kölsche Jung“ zu lesen.

Update, Dienstag (4. Mai), 14.53 Uhr: Die Bestattung von TV-Star Willi Herren rückt näher. Am Mittwoch (5. Mai) soll der Schauspieler im Kreise von 30 Angehörigen auf einem Kölner Friedhof beigesetzt werden. Das Bestattungsunternehmen Mymoria hat nun neue Details zur Beerdigung veröffentlicht.

Willi Herren: Beerdigung am Mittwoch in Köln wird in rot-weißen Farben stattfinden

Wie das Bestattungsunternehmen im Auftrag von Willi Herrens Kindern Alessia und Stefano bekannt gegeben hat, wird die Beisetzung des Kölner Urgesteins thematisch ganz im Sinne seiner Heimatstadt gehalten: „Die Trauerfeier und die Bestattung von Willi Herren werden mit roten und weißen Blumen geschmückt. Die dezente Dekoration, zum Beispiel mit Luftballons, wird ebenfalls in Rot-Weiß gehalten. Den schwarzen Sarg ziert an der Seite die Silhouette von Köln mit dem Dom in Gold.“

Bereits vergangene Woche war bekannt geworden, dass Willi Herren eine „jecke“ Beerdigung erhalten wird. Wie das Unternehmen weiter bekannt gegeben hat, wird außerdem zu Beginn der Trauerfeier ein Teelichtritual abgehalten werden. Dabei könne jeder Trauergast einzeln zum Sarg gehen und ein brennendes Teelicht ablegen.

Willi Herren wurde am Mittwoch (5. Mai) auf einem Friedhof in Köln beerdigt.

Beerdigung von TV-Star Willi Herren: Fans werden gebeten, nicht zur Bestattung zu kommen

Fans des „Promis unter Palmen“-Stars werden gebeten, nicht zur Beerdigung zu erscheinen. „Sollten Sie Willi Herren dennoch auf dem Friedhof die letzte Ehre erweisen wollen, halten Sie bitte den notwendigen Abstand sowie alle Coronaregeln ein und wahren Sie die Privatsphäre der Familie“, heißt es auf der Seite von Mymoria.

Als coronagerechte Alternative hat das Bestattungsunternehmen auf seinem Internetauftritt ein digitales Kondolenzbuch eingerichtet, in dem Fans und Freunde des Entertainers ihr letzten Grüße eintragen und Abschied nehmen können.

Update, Donnerstag (29. April), 16.50 Uhr: Köln – Hammer um die Beerdigung von Schauspieler Willi Herren: Seine Ehefrau Jasmin (42) wird nicht zur Beisetzung kommen, berichtet RUHR24*. Das gab ihre Managerin Patricia Leßnerkraus gegenüber der Bild-Zeitung bekannt. So soll Jasmin die Totenfürsorge wieder abgegeben haben.

Beerdigung von Willi Herren: Ehefrau Jasmin sagt Teilnahme an Beisetzung ab

Jasmin Herren soll „körperlich und seelisch nicht in der Lage [sein], die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen“. Der Grund: sie befindet sich wieder in ärztlicher Behandlung. Daher würde sie es nicht schaffen, sich um die Beerdigung zu kümmern.

Das soll auch der Anwalt von Jasmin Herren gegenüber der Bild-Zeitung bestätigt haben: „Unsere Mandantin hat die Totenfürsorge betreffend ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren auf Wunsch der Familie auf diese übertragen.“ Das bedeutet: Vor allem Tochter Alessia (19) und Sohn Stefano (27) müssen nun ran und die Beerdigung ihres Vaters organisieren.

Noch am vergangenen Freitag (23. April) hieß es, dass Jasmin sich selbst um die Beerdigung kümmern wolle. Diese findet am 5. Mai auf einem Kölner Friedhof statt. Bleibt nur noch die Frage, ob die Beerdigung auch weiterhin das Thema „Kölsche Jeck“ haben wird.

Willi Herren ist tot: Beerdigung findet am 5. Mai in Köln statt

Erstmeldung, Mittwoch (28. April), 14 Uhr: Noch immer ist die TV-Welt in Schockstarre: Vor knapp einer Woche, am 20. April, ist „Lindenstraße“-Star Willi Herren (†45) plötzlich in seiner Kölner Wohnung gestorben* und hat bei seinen Fans ein großes Loch hinterlassen. RTL hat nun erste Details zur Beerdigung des beliebten TV-Stars erfahren. Diese soll, genau wie Willi Herren, bunt, laut – und vor allem kölsch werden.

Noch immer ist unklar, warum Willi Herren am 20. April so früh und so plötzlich im Alter von 45 Jahren verstorben ist. Ein erster Obduktionsbericht des Leichnams von Willi Herren* schließt Fremdeinwirkung aus, die Ergebnisse einer toxikologischen Untersuchung sind indes noch nicht bekannt. Dennoch sei der Leichnam bereits zur Beerdigung freigegeben, berichtete RTL vergangene Woche unter Berufung auf den Obduktionsbericht.

Wie 24rhein berichtet, sind jetzt sind erste Details über die geplante Bestattung von Willi Herren durchgesickert*: Wie der Sender zuerst berichtet hat, soll Willi Herren am 5. Mai auf einem Kölner Friedhof beerdigt werden, wo auch bereits andere TV-Stars wie etwa Dirk Bach (†45) oder Erika Berger (†77) ihre letzte Ruhe gefunden haben (mehr Artikel über Promis aus NRW* bei RUHR24).

Nach plötzlichem Tod von Willi Herren: Beerdigung soll nach „kölscher Art“ um 11.11 Uhr stattfinden

Für die Beerdigung, die von Frau Jasmin Herren (42) und den beiden Geschwistern des TV-Stars organisiert werde, hat sich die Familie offenbar etwas Besonderes überlegt: Willi Herren soll nach kölscher Art um 11.11 Uhr beigesetzt werden. Das bestätigte laut dpa auch das Management von Jasmin Herren. Die Uhrzeit „würde zu ihm als Kölner Jeck passen“, sagte ihre Managerin.

Geplant sei zudem, dass Kölsche Lieder wie „Kölsche Jung“ oder „Niemals geht man so ganz“ gesungen würden. Auch eine Kutsche mit zwei Pferden würde sich die Familie für die Beerdigung wünschen. Noch sei jedoch nicht sicher, ob aber alles nach Plan klappen würde. Denn: „Das Problem ist, wir haben Corona“, so die Managerin von Jasmin Herren.

Nach dem Tod von Willi Herren haben Fans Blumen und Kerzen vor seiner Wohnung in Köln niedergelegt.

Beerdigung von Willi Herren: Ehefrau Jasmin verweigert Spenden für Beisetzung

Zuvor hatte es in mehreren Medienberichten Gerüchte über einen finanziellen Engpass beim Kölner Schauspieler aufgrund der weggefallenen Jobs in der Corona-Pandemie gegeben. Das Bestattungsunternehmen „Maus“ aus Köln hatte deshalb angeboten, die Beerdigungskosten von Willi Herren zu übernehmen und auch Fans hatten im Internet zu Spenden aufgerufen.

Willi Herrens Ehefrau Jasmin Herren ließ diesbezüglich jedoch vor wenigen Tagen auf Instagram verlauten: „Es ist NICHT erforderlich die Beerdigung meines Ehemannes über Spenden zu finanzieren! Ich HABE BEREITS alle finanziellen Angelegenheiten erledigt. Ich bitte dringend darum keine weiteren Aufrufe einzurichten.“

Willi Herren in Köln tot aufgefunden: Todesursache noch nicht bekannt

Willi Herren wurde am 20. April aus noch ungeklärten Gründen leblos in seiner Wohnung im Kölner Stadtteil Mülheim aufgefunden. Freunde hatten zuvor die Polizei alarmiert, nachdem der Schauspieler und Sänger mehrere Stunden nicht erreichbar gewesen und zu einem wichtigen Termin nicht aufgetaucht sei. Vor Ort hatte die Polizei dann nur noch den Tod feststellen können. *RUHR24 und 24rhein sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa

Auch interessant

Kommentare