Brite jagt Schumis Rekord

Michael Schumacher? Formel-1-Legende lässt Lewis Hamilton kalt: Überraschendes Geständnis

Lewis Hamilton ist auf der Jagd nach den Rekorden von Michael Schumacher. Über das Verhältnis mit der deutschen Legende macht er eine überraschende Aussage.

  • Lewis Hamilton will auf dem Nürburgring endlich den Sieg-Rekord von Michael Schumacher* einstellen.
  • Die beiden hatten offenbar nie ein besonderes Verhältnis.
  • Fernando Alonso legt sich fest, wer für ihn der bessere Fahrer ist.

Nürburgring - In knapp einer Woche ist es so weit, die Formel 1* kehrt auf den Nürburgring zurück. Der WM-Führende Lewis Hamilton hat dort eine Mission: Endlich den Rekord von Formel-1-Legende Michael Schumacher einstellen.

Bereits in Sotschi* hätte er den historischen 91. Grand-Prix-Sieg perfekt machen und mit dem Deutschen gleichziehen können. Nach dem Start von der Pole reichte es wegen Zeitstrafen aber nur für den dritten Platz. Beim Großen Preis der Eifel will der Brite erneut einen Angriff starten. Doch was hatten die beiden Ausnahmefahrer eigentlich für ein Verhältnis?

Formel 1 - Lewis Hamilton über Michael Schumacher: „Hatte nie wirklich eine Beziehung zu ihm“

In einem Interview gab Hamilton die Antwort. „Ich hatte nie wirklich eine Beziehung zu ihm“, lautet das überraschende Statement des Mercedes*-Piloten. Dass er großen Respekt vor dem siebenfachen Weltmeister* hat, betont er im Anschluss: „Es war immer nur reine Bewunderung“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ready to put that work in. 💪🏾

Ein Beitrag geteilt von Lewis Hamilton (@lewishamilton) am

Auf persönlicher Ebene scheint es also nicht viel zu erzählen zu geben. Doch nach kurzer Überlegung fällt Hamilton doch etwas ein. „In Abu Dhabi* haben wir mal unsere Helme getauscht, und das war für mich damals ein richtig großes Ding. Dass sich der große Michael Schumacher dafür die Zeit genommen hat. Es ist bis heute der wertvollste Helm in meiner Sammlung“, erklärt er stolz. Sohn Mick ist auf dem besten Weg, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten*.

Formel 1: Schumacher oder Hamilton? Fernando Alonso hat klaren Favoriten

Mit relativ großer Wahrscheinlichkeit wird Lewis Hamilton in dieser Saison nicht nur den Sieg-Rekord, sondern auch den Rekord der meisten WM-Titel einstellen. Dann läge er mit dem großen Michael Schumacher gleich - da liegt es natürlich nahe, die beiden zu vergleichen. Wer ist - beziehungsweise war - der bessere Fahrer? Für den Spanier Fernando Alonso ist die Sache klar. Er äußerte sich jetzt zu genau dieser Frage.

Alonso, der in der kommenden Saison in die Formel 1 zurückkehren wird, lieferte sich mit beiden Fahrern etliche Kämpfe. Wer soll es also wissen, wenn nicht er? „Hamilton ist sehr gut und der Beste seiner Generation“, sagte er der Sport Bild. Aber er hat mit McLaren* nicht die WM gewonnen, als er Teamkollege von Jenson Button war. Bei Mercedes hat auch Nico Rosberg die WM gewonnen. Solche Sachen hatte Michael nie, er hat immer gewonnen“, so Alonso. „Für mich hat Michael die Nase vorn, er hatte das gewisse Extra.“

Formel 1: Alonso fühlt mit Sebastian Vettel - „Haben die technischen Möglichkeiten gefehlt“

Der ehemalige Ferrari*-Pilot äußerte sich auch zur aktuellen Situation von Sebastian Vettel*. Er fühlt mit dem Deutschen mit. „Wenn man bei Ferrari unterschreibt, geht man davon aus, dass man die WM gewinnen kann. Ich glaube, ihm haben im richtigen Moment das richtige Auto und die technischen Möglichkeiten gefehlt“, blickt der Spanier zurück. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare