Uli Hoeneß nimmt Abschied

Jahreshauptversammlung 2019 beim FC Bayern: So läuft heute der Hoeneß-Abschied

Am Freitag, 15. November 2019, ist die Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Das muss man zur JHV wissen, bei der Uli Hoeneß heute Abschied nimmt.

  • Am heutigen Freitag, 15. November 2019, findet die Jahreshauptversammlung des FC Bayern statt. 
  • Uli Hoeneß wird heute Abend auf der JHV als Bayern-Präsident verabschiedet. 
  • Wir haben für Sie alle wichtigen Infos zur heutigen JHV 2019 zusammengefasst. 

München - Zeitenwende beim FC Bayern München: Schon Monate vor der Jahreshauptversammlung 2019 wertete Armin Gibis, Sportchef des Münchner Merkur, sie als „epochale Zäsur“ für den Verein. Der Grund liegt auf der Hand: Uli Hoeneß  zieht sich heute zurück. Er möchte nicht mehr als Präsident kandidieren. Seine Ämter soll der langjährige Adidas-Chef Herbert Hainer übernehmen.

Damit nicht genug. Auch Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge plant mittelfristig seinen Rückzug. Als sein Nachfolger wird der frühere Bayern-Torwart Oliver Kahn aufgebaut. Wie der Verein Ende August mitteilte, unterschrieb Kahn einen Fünfjahresvertrag. Ab Januar 2020 wird Kahn im Vorstand des FC Bayern tätig sein, 2022 soll er den Vorsitz von Rummenigge übernehmen. Für Uli Hoeneß ist er der „Hoffnungsträger“.

Der Verein wird nach der diesjährigen JHV ein anderes Gesicht haben, so viel steht fest. Wir haben zusammengefasst, was Sie zur Jahreshauptversammlung 2019 wissen müssen.

Wann und wo findet heute die Jahreshauptversammlung 2019 des FC Bayern München statt?

  • Die diesjährige JHV findet am Freitag, 15. November 2019, statt. 
  • Heute Abend findet die Veranstaltung nicht im Audi Dome statt, sondern in der Münchner Olympiahalle.
  • In die Olympiahalle passen rund 5.000 Menschen mehr. Die Veranstalter rechnen wegen des Abschieds von Uli Hoeneß mit einem größeren Andrang als im vergangenen Jahr.
  • „Ich habe gehört, dass die Olympiahalle auseinanderplatzen wird. Wir sind gut beraten gewesen, das dort zu machen. Es werden um die 10.000 Mitglieder erwartet“, betonte Hoeneß bereits.
  • Der FC Bayern will heute Abend wohl Szenen wie bei der JHV 2016 vermeiden, als wütende Fans keinen Platz mehr in der Halle bekamen.
  • Einlass in die Olympiahalle ist ab 16.00 Uhr. Nach 19.00 Uhr ist kein Einlass mehr möglich.

Wer darf heute an der JHV 2019 des FC Bayern München teilnehmen?

  • Laut Vereinssatzung haben nur Mitglieder Zutritt zur Jahreshauptversammlung, die dem Verein mindestens ein Jahr angehören oder seit dem 1. Januar 2019 Mitglied des FC Bayern München sind und mindestens 18. Jahre alt sind.
  • Wer bei der JHV dabei sein will, muss einen gültigen Mitgliedsausweis und einen Personalausweis vorzeigen.
  • Betrunkene haben keinen Zutritt zur JHV. Während der Veranstaltung wird kein Alkohol ausgeschenkt.

Ära Uli Hoeneß beim FC Bayern München geht zu Ende: Seine besten Sprüche und Verbalattacken

Jahreshauptversammlung 2019 beim FC Bayern München: So läuft heute der Abschied von Uli Hoeneß

Die Jahreshauptversammlung wird heute zweifellos ein emotionaler Abend. Gleich unter Tagesordnungspunkt 1 - Bericht des Präsidenten ist der Hoeneß-Abschied auf der Tagesordnung geführt. Hoeneß, wird seine mit Spannung erwartete Abschlussrede nicht detailliert vorbereitet, sondern frei vortragen, wie er bereits ankündigte.

Später am Abend, Punkt 6 auf der Tagesordnung, wird die Wahl des Präsidiums durchgeführt. Nach der Abstimmung wird Herbert Hainer der neue Präsidentdes FC Bayerne.V. sein–und nach der Wahl die ersten Worte als Präsident an die Vereinsmitglieder richten.

Jahreshauptversammlung 2019 des FC Bayern heute im kostenlosen Live-Stream

Auch heute bietet der FC Bayern München seinen Fans wieder die Möglichkeit, die JHV über die vereinseigene Homepage zu verfolgen. Ab dem offiziellen Beginn um 19 Uhr zeigt der Verein die Jahreshauptversammlung 2019 auf fcbayern.com im Live-Stream. 

Unklar ist allerdings noch, ob heute Abend die Wortmeldungen bei der JHV 2019 zu sehen sein werden. Im vergangenen Jahr brach der FC Bayern den Live-Stream vor den Wortmeldungen ab. Wie die Medienabteilung des Vereins auf Nachfrage der tz mitteilte, sei dies aber keine Zensur. Dem FC Bayern würden die Persönlichkeitsrechte für Fragen aus dem Publikum fehlen.

Allerdings sahen die Fans dadurch nicht die Brandrede von Bayern-Fan Johannes Bachmayr gegen Uli Hoeneß. Die Baymayr-Rede sorgte tagelang für Diskussionen und spaltete die Fans in Bachmayr-Unterstützer und Bachmayr-Gegner. Uli Hoeneß, der kürzlich offen von emotionalen Gesprächen mit Ex-Profi Sebastian Deisler erzählte, witterte eine Kampagne hinter der Abrechnung des Fans mit dem Präsidenten.  

Der Live-Stream zur JHV 2019 wird heute kostenlos empfangbar sein. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Die hauseigene Website fcbayern.com und den Streamingdienst FC Bayern.tv können alle Interessierten sowohl über den Computer/Laptop als auch über Tablet oder Smartphone abrufen. Die Anhänger des FC Bayern können auch zur offiziellen FC-Bayern-App greifen, welche sich Apple-User im Apple Store und Android-Nutzer im Google Play Store herunterladen können. Auch über den Smart-TV inklusive Browser ist das Anschauen des JHV-Streams ohne Probleme möglich.

Warum kandidiert Uli Hoeneß bei der JHV 2019 nicht mehr als Präsident des FC Bayern München?

In einer Pressekonferenz begründete Uli Hoeneß Ende August seinen Rückzug so: „Ich wollte das selbst entscheiden. Ich wollte von niemandem auf der Welt aufgefordert werden, unten rechts meine Demission zu unterschreiben. Das ist mir meiner Ansicht nach großartig gelungen.“

Hoeneß betonte, dass der heutige Rückzug nichts mit „Zwistigkeiten“ mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zu tun habe. Vielmehr sei dieser eine lange gereifte Entscheidung aus mehreren Gründen: Mehr Zeit mit der Familie, ein gut aufgestellter Klub und eine geordnete Zukunft seien Faktoren gewesen.

Wie der Münchner Merkur schreibt, habe die Bachmayr-Brandrede bei der vergangenen JHV den Stein ins Rollen gebracht: „Wie aus dem Umfeld des Bayern-Präsidenten zu hören ist, begann sich Hoeneß nach der Jahreshauptversammlung im November 2018 mit seinem Rückzug zu beschäftigen. Die massive Kritik habe ihn demnach damals genauso schwer getroffen, wie die mangelnde Unterstützung aus dem Verein danach.“

Tatsächlich gestand auch Hoeneß bei der Pressekonferenz im August, dass die Jahreshauptversammlung 2018 mit Kritik und Buhrufen der Fans den Anstoß für seine Entscheidung gegeben hatte. Sie sei aber „kein ausschlaggebender Punkt“ gewesen.

Wer wird bei der JHV 2019 heute Abend zum neuen Präsidenten des FC Bayern München gewählt?

Der Verwaltungsbeirat des FC Bayern hat bereits einen Nachfolger für Uli Hoeneß vorgeschlagen. Der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer soll ab heute den Posten übernehmen. Der 65-Jährige gilt als Freund und Vertrauter von Hoeneß. Seit einigen Jahren ist Hainer Mitglied im Aufsichtsrat der FC Bayern München AG. Als Aufsichtsrats-Vize von Hoeneß vertrat er diesen auch während seines Gefängnisaufenthalts.

Man darf davon ausgehen, dass Hoeneß künftig den einen oder anderen Ratschlag für Hainer parat hat. Auch wenn dieser im Mitgliedermagazin 51 kürzlich betonte, er sei keine Hoeneß-Marionette: „Zum einen habe ich sehr wohl bewiesen, dass ich einen international agierenden DAX-Konzern erfolgreich führen kann. Zum anderen sind wir zwar befreundet – aber das heißt ja nicht, dass wir immer zu jedem Thema gleicher Meinung sind.“ Allerdings, so Hainer, „wäre es klug von mir, wenn ich auf seinen Rat hören würde“. 

Wetten, dass bald darüber diskutiert wird, ob und in welchem Ausmaß Uli Hoeneß den FC Bayern als „Schattenmann“ aus dem Hintergrund steuert? Zumal Hoeneß - wie er selbst im Podcast „Planet Fútbol“ von Sports Illustrated bestätigte - noch bis mindestens 2023 im Aufsichtsrat sitzen wird.

Joshua Kimmich spricht über eine mögliche Rückkehr von Pep Guardiola zum FC Bayern München

Wird bei der Jahreshauptversammlung heute Abend ein neuer Trainer vorgestellt?

Niko Kovac wollte eigentlich am 15. November persönlich bei der Jahreshauptversammlung anwesend sein, um die Arbeit von Präsident Uli Hoeneß zu würdigen. Das wird nach seinem offiziellen Abschied als Trainer des FC Bayern München nicht mehr der Fall sein. Man darf aber gespannt sein, ob die Bayern-Bosse heute Abend noch ein paar lobende Worte über Kovac verlieren werden.

Möglicherweise bestätigen die Bayern bei der Jahreshauptversammlung ihren Interims-Trainer. Vielleicht wird verkündet, dass Hansi Flick die Mannschaft noch bis Saisonende coachen soll. Vielleicht nutzen die Bayern-Bosse aber auch die große Bühne, um einen neuen Trainer für den Umbruch zu verkünden. Zuletzt war spekuliert worden, dass der FC Bayern möglicherweise Pep Guardiola (er trainierte den Verein von 2013 bis 2016) zurückholen möchte.

Bei tz.de* erfahren Sie, wo Sie die JHV live im Stream verfolgen können. Außerdem bieten wir einen Live-Ticker an.

Wie sieht heute Abend die Tagesordnung für die JHV 2019 aus?

Der FC Bayern hat die Tagesordnung für die heutige JHV bereits bekannt gegeben: 

1. Bericht des Präsidenten

2. Rechenschaftsbericht der Vizepräsidenten

3. Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft über den Jahresabschluss

4. Entlastung des Präsidiums

5. Bericht des Vorstands der FC Bayern München AG

6. Wahl des Präsidiums

7. Wahl des Ehrenrates

8. Wahl der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für den Jahresabschluss

9. Verschiedenes

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

fro 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Frank Leonhardt

Kommentare