Ten Hag, Allegri, Heynckes?

Kovac-Nachfolger: Favoriten der Buchmacher fix - eindeutiger Fan-Liebling nicht Top-Kandidat

Niko Kovac ist zwar noch im Amt, doch mehr als ein Drittel der Fans wünschen sich Erik ten Hag als neuen FCB-Coach. Dahinter folgt ein alter Bekannter und The Special One.

  • Der FC Bayern München trennte sich am Montag von Trainer Niko Kovac
  • Hansi Flick wird die Mannschaft als Interimscoach betreuen
  • Der feste Nachfolger von Niko Kovac wird noch gesucht

Update vom 4. November 2019, 19.38 Uhr: Die Wettbüros haben ihre Quoten für die Nachfolge von Niko Kovac wurden veröffentlicht. In der Zusammenfassung von wettbasis.com findet sich der eindeutige Fan-Liebling, Erik ten Hag nur auf Platz drei

Die besten Chancen schreiben die Buchmacher Ex-Real-Coach José Mourinho zu. Wobei hier die Zahlen eines Anbieters gerade bei diesen zwei Personalien stark von denen der Konkurrenz abweichen. Dass der Portugiese tatsächlich beim deutschen Rekordmeister anheuert, wirkt zumindest für uns recht unwahrscheinlich. Nicht nur, dass ihn eine lange Geschichte mit dem FCB-Rivalen verbindet, gilt er doch als absolutes Alphatier und dürfte schon deshalb nicht unbedingt der Liebling von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß sein.

Kovac-Nachfolge beim FC Bayern: Die Wettquoten im Überblick

Trainer

Wettquote Betfair

Wettqoute bet-at-home

Wettquote Bwin

Durchschnitt

José Mourinho

1,8

4

4

3,27

Massimiliano Allegri

4

3,5

3,5

3,67

Erik ten Hag

7

3

3

4,33

Arsene Wenger

4

10

10

8,00

Ralf Rangnick

11

8,5

9

9,50

Thomas Tuchel

21

12

10

14,33

Jupp Heynckes

34

9

9

17,33

Mauricio Pochettino

34

17

15

22,00

Adi Hütter

26

27

26

26,33

Julian Nagelsmann

34

30

29

31,00

Laurent Blanc

34

30

29

31,00

Jürgen Klopp

34

35

34

34,33

Carlo Ancelotti

81

87

81

83,00

Zahlen: www.wettbasis.com

Ergebnis spricht Bände - Bayern-Fans haben klare Favoriten als Kovac-Nachfolger

Update vom 3. November 2019, 22.15 Uhr: Nun ist Niko Kovac also tatsächlich nicht mehr Trainer des FC Bayern. Er verabschiedete sich mit einer netten Mail von allen Mitarbeitern - und die Nachfolger-Frage ist auf einmal brennend real. 

Zuletzt war in unserer Umfrage Ajax-Coach Erik ten Hag der Favorit der Fans und Leser. Wie sehen Sie die Lage jetzt? Soll es der Niederländer machen? Oder vielleicht doch eher Massimiliano Allegri, der Medienberichten zufolge auf der Wunschliste der FCB-Macher steht? Am Ende vielleicht Jupp Heynckes, der am Sonntagabend auf Rang zwei in der Leser-Gunst lag? Hier geht‘s zur Abstimmung:

Entwicklungen der vergangenen Tage - Kovac vor dem Aus?

Update vom 3. November 2019, 8.30 Uhr: Niko Kovac wurde auf dem Trainingsgelände gesichtet - für viele Fans nur die Frage, wie lange er noch im Amt bleibt. Ein Grusel-Vergleich mit einem Ex-Bayern-Trainer könnte nichts Gutes bedeuten

Update vom 2. November 2019, 18.02 Uhr: Was für eine Klatsche für den FC Bayern! In Frankfurt ging man mit 1:5 unter. Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen. Niko Kovac reagierte nach der Partie dünnhäutig auf Reporter-Fragen. Wer hat Ihnen noch am besten gefallen? Bei tz.de* können Sie abstimmen. Das Internet-Gemeinde bringt vor allem zwei Namen als Kovac-Nachfolger ins Spiel. Kurios wurde es am Bundesliga-Samstag dagegen in Dortmund - dort wurde ein Schiedsrichter ausgewechselt

Update vom 2. November 2019, 9.11 Uhr: Gelingt dem FC Bayern am heutigen Samstag in Frankfurt der Befreiungsschlag? Im Vergleich zum Spiel gegen Bochum sollte die Star-Truppe von Niko Kovac vor allem spielerisch eine Schippe drauflegen. 

Sollte es dagegen wieder ein Punktverlust geben, dann könnte das Eis für Kovac so langsam dünn werden - das sehen auch die Fans so, die in den vergangenen Tagen fleißig für einen Nachfolger abgestimmt haben. Am Vormittag vor der Partie in Frankfurt (Stand: 2. November, 9 Uhr) hört der Favorit der Anhänger nach wie vor auf den Namen Erik ten Hag mit knapp 33 Prozent der Stimmen. Jupp Heynckes folgt dem aktuellen Ajax-Coach mit immerhin über 18 Prozent. Im Kampf um den dritten Platz liefern sich Jose Mourinho und Ralf Rangnick ein spannendes Duell: „Mou“ hat mit 9,1 Prozent der Stimmen knapp die Nase vor dem Ex-Leipzig-Coach (8,7 Prozent). 

An der Abstimmung haben bisher über 53.000 Nutzer teilgenommenen. 

München - Niko Kovac hat in den vergangenen beiden Jahren wahrlich keinen einfachen Herbst erlebt. Im vergangenen Jahr stand er nach Liga-Pleiten gegen Borussia Mönchengladbach (0:3) und unnötigen Remis gegen Fortuna Düsseldorf (3:3) und den FC Augsburg (1:1) zwischenzeitlich vor dem Aus. 

Ähnlich sieht es in diesem Jahr aus. Allerdings lesen sich dieses Mal die Ergebnisse besser. Doch trotz oder gerade wegen des 3:2 in der Champions League bei Olympiakos Piräus, dem knappen 2:1-Erfolg im DFB-Pokal beim VfL Bochum und dem Zittersieg gegen Aufsteiger Union Berlin (2:1) steht Kovac auch in diesem Herbst mehr denn je in der Kritik. 

FC Bayern: Niko Kovac vor seinem Schicksalsspiel bei Eintracht Frankfurt

Vor allem die Spielweise stößt inzwischen nicht nur den Verantwortlichen auf. Keine Spur vom dominanten Ballbesitzfußball, den man an der Säbener Straße sehen möchte. Unglücklicherweise hat sich Kovac mit seiner Fan-Aussage vor dem Eintracht-Spiel auch noch bei den Anhängern des FC Bayern, die ihn eigentlich lange Zeit zur Seite standen, ins Abseits manövriert.

So könnte die Partie bei seinem Ex-Verein am Samstag zum absoluten Schicksalsspiel für Kovac als Coach des FC Bayern werden. Alles andere als ein überzeugender Sieg wird den Gegenwind in den nächsten Wochen nicht abflauen lassen. 

Eine Kovac-Entlassung wäre dann nicht mehr ausgeschlossen. Aber wen würde der FC Bayern als Nachfolger in petto haben? Daher haben wir die Fans abstimmen lassen, wer denn ihr Wunsch-Nachfolger wäre, sollte Kovac wirklich fliegen. 

FC Bayern: 33 Prozent fordern Erik ten Hag als Nachfolger von Niko Kovac

Dabei sprachen sich über 33 Prozent der Fans (Stand: 31.10., 15.30 Uhr) für Erik ten Hag aus. Der ehemalige Trainer von Bayern II und aktuelle Ajax-Coach steht demnach bei den FCB-Fans sehr hoch im Kurs. Zuletzt deutete Ajax-Sportdirektor Marc Overmars sogar an, dass man sich gesprächsbereit zeigen würde, sollte der deutsche Rekordmeister anfragen.

Auf Platz zwei beim User-Voting flogt ein alter Bekannter: Jupp Heynckes. Fast ein Fünftel würde sich freuen, wenn der Triple-Coach zu wiederholten Mal auf die Bayern-Bank zurückkehren würde. 

Umfrage zu Kovac-Nachfolge beim FCB: Ten Hag die Nummer 1 - Heynckes und Mourinho auf den Plätzen 

Knapp 10 Prozent der Anhänger würde sich derweil über The Special One freuen. Angeblich lernt Jose Mourinho ja bereits deutsch. Allerdings wird der Portugiese, der seit seinem Engagement bei Manchester United seit Frühjahr ohne Job ist, auch beim BVB gehandelt. 

Wie realistisch die Szenarien sind, ist fraglich. Doch die über 22.000 User, die seit Mittwochmittag abgestimmt haben, haben zumindest eine klare Meinung. 

Letztes Spiel beim Ex-Klub? So könnte Kovac gegen Frankfurt aufstellen

Für Bayern-Trainer Niko Kovac könnte das Spiel bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt zum Schicksalsspiel werden - er und die Mannschaft benötigen nach fünf enttäuschenden Partien infolge dringend einen Befreiungsschlag. Welchen Spielern vertraut Kovac und wie stellt er auf? 

Vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag gab es jedoch auch traurige Nachrichten zu verkünden, denn wie der deutsche Rekordmeister am Freitag mitteilte, trauert man um einen langjährigen Vizepräsidenten und eine  Klublegende und wird daher gegen Frankfurt mit Trauerflor auflaufen. 

fs

Hasan Salihamidzic hat sich zur Trennung von Niko Kovac geäußert. Eines fiel dabei auf: Brazzo benutzte genau die gleichen Worte wie schon Karl-Heinz Rummenigge vor zwei Jahren bei Ancelotti.

Rubriklistenbild: © dpa / Guido Kirchner

Auch interessant

Kommentare