Vitaminbombe für 'n Appel und 'n Ei

Die Studentenkiste: gesundes Gemüse (fast) geschenkt

+
Marktstand vom Bioland-Biohof Norbert Meyer

Reicht das Geld am Ende des Monats nur noch für Nudeln mit Ketchup? Für kleines Geld bekommt man mit der Studentenkiste eine große Portion Gemüse in Bioqualität und rettet gleichzeitig Lebensmittel vor der Tonne. 

Münster –  Tütennudeln und Aufbackpizza – wenn am Ende des Monats die letzten Euro zusammengekratzt werden müssen, ist für teures Essen kein Geld mehr übrig. Bei kleinem Budget muss gut abgewägt werden. Wer aber auf Bioprodukte Wert legt und nicht auf gesunde Ernährung verzichten möchte, für den haben wir hier einen Tipp: Die Studentenkiste.

Mit der Studentenkiste bekommt man eine bunte Mischung an Obst und Gemüse in Bioqualität. Und der Preis? Gerade einmal 5 Euro.

Gesunde Vielfalt in der Studentenkiste

Knallrote Tomaten, knackige Möhren, duftende Wildkräuter: Am Marktstand von Norbert Meyer wird man mit frischen Biowaren begrüßt. Zweimal die Woche wird der Verkaufsstand beim Wochenmarkt auf dem Domplatz errichtet. Seit ungefähr drei Jahren bietet der Biobetrieb zusätzlich zum regulären Verkauf die Studentenkiste an. 

Der Inhalt: Von Pastinaken über Karotten, Birnen, Grünkohl bis Limetten kann all das dabei sein, was man auch in der Auslage sieht. Dabei ist saisonal und regional das Credo ebenso bei Waren, die nicht aus eigenem Anbau stammen, wie zum Beispiel Zitrusfrüchten.

Obst & Gemüse am Marktstand von Norbert Meyer.

Die Studentenkiste: Biogemüse mit Makel vor der Tonne retten

Gemüse, das nach der Ernte nicht ansehnlich genug für den Marktverkauf ist, wird gemeinhin aussortiert und landet bei vielen Betrieben leider oft im Müll. Obwohl diese Lebensmittel genauso lecker und gesund sind wie die "hübscheren". 

Doch sie verkaufen sich nicht gut. Schon lange spende der Gemüsehof solche Lebensmittel zum Beispiel an die Slow-Food-Bewegung in Münster. Das könnte man doch auch im kleinen Stil machen, dachte sich Meyer und packte die ersten Studentenkisten. 

So sieht die Studentenkiste aus.

Ein besonderes Angebot für Münsters Studenten

Man startete mit ca. fünf bis zehn – mittlerweile kommen die Betreiber auf bis zu 84 Stück an nur einem Markttag, so Kerstin Willms, Marktfrau vom Gemüsehof. Der fast schon liebevolle Umgang der Studenten mit den Lebensmitteln beeindruckte die Verkäuferin. 

Die Studenten zum Beispiel von der Uni Münster und FH Münster würden das Angebot sehr gut annehmen. Eine "win-win-Situation": Die Studis kämen günstig ans Biogemüse und retteten dieses gleichzeitig vor dem Müll. "Wir haben so gut wie keinen Kompost-Abfall auf dem Hof", so Willms. 

Kerstin Willms am Stand auf dem Wochenmarkt.

Jede Studentenkiste ist eine "Überraschungskiste"

Früher wurde das Gemüse übrigens in Pappkisten verkauft. Mittlerweile sind die Behälter aus Plastik und bleiben am Marktstand. Einfach Jutebeutel oder Ähnliches mitbringen, den Kisteninhalt umfüllen, fertig. Welches Gemüse man bekommt, kann man sich leider nicht aussuchen. Das wäre ein zu großer Aufwand, so Willms. So ist jede Kiste eine "Überraschungskiste".

Die Studentenkiste gibt es auf dem Wochenmarkt in Münster

Die Studentenkiste gibt es am Verkaufsstand vom Bioland-Gemüsehof Norbert Meyer auf dem Wochenmarkt, mittwochs oder samstags zwischen 7 Uhr und 14.30 Uhr. Kiste bestellen, bezahlen, Abholtermin zu Marktzeiten vereinbaren und dann das Abholen nicht vergessen. Aufbewahrt werden vergessene Kisten nämlich nicht. Aber die landen dann auch nicht im Müll, versichert Willms. 

Lesen Sie auch: Aus Asien oder vom regionalen Bauernhof: Auf Münsters Wochenmärkt

Die Studentenkiste gibt es nicht nur für Studenten

Und noch eine gute Nachricht: Die Studentenkiste kann jeder kaufen und sie kostet immer 5 Euro, ob Studi oder nicht. Wie Norbert Meyer so schön sagt: "Die Studentenkiste ist nicht nur für Studenten, sondern für jeden, der noch etwas dazulernen möchte."

Wo? Wochenmarkt auf dem Domplatz. Wann? Mittwochs und samstags, 7 bis 14.30 Uhr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare