News-Ticker zur US-Politik

Staatsanwalt: Trump willigt in Auflösung seiner Stiftung ein

Staatsanwalt: Trump willigt in Auflösung seiner Stiftung ein
Keine Zusage Trumps zur Auslieferung Gülens
Keine Zusage Trumps zur Auslieferung Gülens
Strafmaß gegen Trumps Ex-Sicherheitsberater wird verkündet
Strafmaß gegen Trumps Ex-Sicherheitsberater wird verkündet
Russland hat vor Trump-Wahl gezielt US-Wähler beeinflusst
Russland hat vor Trump-Wahl gezielt US-Wähler beeinflusst
Türkei dringt auf Auslieferung Gülens aus den USA
Türkei dringt auf Auslieferung Gülens aus den USA
Trump dementiert nach Cohen-Urteil eigenes Fehlverhalten
Trump dementiert nach Cohen-Urteil eigenes Fehlverhalten
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille

Mehrere Straftaten

Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis

Trumps Ex-Anwalt Cohen muss ins Gefängnis

41. Präsident der USA

Bush-Trauerfeier: Donald und Melania Trump empörten mit ihrem Verhalten beim Gebet
Bush-Trauerfeier: Donald und Melania Trump empörten mit ihrem Verhalten beim Gebet

Forderungen nach Amtsenthebung

Ex-Trump-Anwalt liefert "wichtige Information" zu Russland

Viele Unwahrheiten werden gesprochen rund um Donald Trump. Michael Cohen, der Anwalt, hat gelogen. Paul Manafort, sein Ex-Wahlkampfchef, hat gelogen. Und Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn auch. Sonderermittler Robert Mueller setzt die Mosaiksteine zusammen.
Ex-Trump-Anwalt liefert "wichtige Information" zu Russland

Beleidigungen via Twitter

Trump nennt Ex-Außenminister Tillerson "dumm wie ein Stein"

Rex Tillerson war ein höchst erfolgreicher Manager - und ein höchst glückloser US-Außenminister unter Donald Trump. Monate nach seinem erzwungenen Abschied aus der Regierung liefert er sich ein Gefecht mit seinem Ex-Chef.
Trump nennt Ex-Außenminister Tillerson "dumm wie ein Stein"

Akute Finanzkrise in Teheran

Ruhani: Trump betreibt "Wirtschaftsterrorismus" gegen Iran

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat dem US-Präsidenten Donald Trump wegen seiner Sanktionspolitik "Wirtschaftsterrorismus" gegen den Iran vorgeworfen. Trump sei "Spitzenreiter in der Welt" bei der Verletzung internationaler Abkommen.
Ruhani: Trump betreibt "Wirtschaftsterrorismus" gegen Iran

„Ins Stocken geratenen Verhandlungen“

China will, dass USA und Nordkorea  Dialog über atomare Abrüstung fortsetzen
China will, dass USA und Nordkorea  Dialog über atomare Abrüstung fortsetzen

Bericht der "New York Times"

Trump-Golfclub soll Migranten ohne Papiere beschäftigt haben

US-Präsident Trump verfolgt beim Thema Migration einen harten Kurs. In seinem privaten Luxus-Golfclub scheint man da entspannter zu sein: Zwei Frauen aus Mittelamerika behaupten, sie hätten jahrelang als Einwanderer ohne gültige Papiere für Trump gearbeitet.
Trump-Golfclub soll Migranten ohne Papiere beschäftigt haben

Ticker aus dem Weißen Haus

Deutsche Auto-Bosse treffen Trump - dieses Fazit ziehen sie

Der Streit zwischen Russland und den USA um den INF-Abrüstungsvertrag geht weiter. Unterdessen traf sich US-Präsident Donald Trump mit Spitzenvertretern der deutschen Autobranche im Weißen Haus.
Deutsche Auto-Bosse treffen Trump - dieses Fazit ziehen sie

Bewegung im Handelsstreit?

Deutsche Automanager treffen US-Regierung

Seit Monaten zittert die deutsche Autobranche vor hohen Sonderzöllen, mit denen US-Präsident Trump droht. Nun treffen sich Top-Manager von Volkswagen, BMW und Daimler mit Vertretern der US-Regierung zu Gesprächen. Die Verhandlungshoheit liegt jedoch bei der EU.
Deutsche Automanager treffen US-Regierung

Furcht vor Strafzöllen

Deutsche Automanager wollen US-Regierung neue Zölle ausreden

Die Autozölle, mit denen US-Präsident Trump regelmäßig droht, würden die deutschen Hersteller hart treffen. Ihre Chefs wollen persönlich versuchen, die Wogen zu glätten. Der Zeitpunkt scheint gut getroffen zu sein.
Deutsche Automanager wollen US-Regierung neue Zölle ausreden

Druck auf US-Präsident wächst

Trump-Tower für Moskau - Ex-Anwalt Cohen gibt Lüge zu

Eigentlich müsste US-Präsident Trump beim G20-Gipfel gut gelaunt sein, doch sein früherer "Ausputzer" Michael Cohen dürfte ihm die Stimmung verdorben haben. Cohen hat eingeräumt, den Kongress bei den Russland-Ermittlungen belogen zu haben - aus Loyalität zu Trump.
Trump-Tower für Moskau - Ex-Anwalt Cohen gibt Lüge zu