Blau für Umweltschutz?

Blau statt weiß: Was es hat es mit den bunten Kassenbons bei Kaufland und Co. auf sich?

Ein Hinweisschild hängt am 13.02.2014 in Stuttgart (Baden-Württemberg) in einer Kaufland-Filiale über einer süßigkeitenfreien Kasse.
+
Ein Kaufland-Kunde wunderte sich über einen blauen Kassenbon - was hat es damit auf sich?

Ein Kaufland-Kunde staunte über einen blauen Kassenbon und teilte seine Entdeckung bei Facebook. Immer mehr Supermärkte greifen zu den farbigen Ausdrucken - was hat es damit auf sich?

Neckarsulm - Da Papier in den meisten Fällen weiß ist, wird buntes Papier oftmals mit einer chemischen Einfärbung verbunden. Auch ein Kunde der baden-württembergischen Supermarktkette Kaufland staunte über einen blauen Kassenbon und teilte seine Entdeckung auf Facebook. Die blauen Bons sind tatsächlich umweltfreundlicher als die herkömmlichen weißen Bons und können bequem im Altpapier entsorgt werden. Die Hersteller versprechen sogar, dass die blauen Zettelchen auch Jahrzehnte später noch gut zu lesen seien. Der Kaufland-Kunde hat jedoch eine ganz andere Meinung. Er begrüße zwar den Umweltgedanken, die Schrift sei jedoch aufgrund des dunklen Hintergrundes schwer zu lesen. Die blauen Kassenbons seien für eine langfristige Archivierung nicht geeignet, schrieb er auf Facebook. Wie BW24* berichtet, bekommen Kaufland-Kunden plötzlich blaue Kassenbons - das steckt dahinter.

Vor wenigen Tagen postete ein Kaufland-Kunde ebenfalls Fotos einer Filiale auf Facebook (BW24* berichtete). Darauf waren leere Regale zu sehen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare