Corona-Kritiker im Ruhrgebiet

Bochum: Neuer „Querdenker“-Ableger gegründet - Demo im November

Nach Dortmund gibt es nun auch in Bochum einen Ableger der „Querdenker“-Bewegung.
+
Nach Dortmund gibt es nun auch in Bochum einen Ableger der „Querdenker“-Bewegung.

Nach zwei medienwirksamen Demos in Dortmund wollen nun auch in Bochum Anhänger der Querdenker-Bewegung auf die Straße gehen.

Das Ruhrgebiet ist um einen Ableger der selbsternannten „Querdenker“ weiter. Das geht aus der Webseite der Bewegung hervor. Die Gruppe aus Bochum plant bereits ihre eigene Demonstration, berichtet RUHR24.de*.

Nach Duisburg, Moers und Dortmund ist Bochum bereits die vierte Stadt im Ruhrgebiet, in der eine „Querdenker“-Gruppe* für Aufsehen erregt. Laut eigenen Angaben bestehen die Querdenker aus Bochum auf die „Aufhebung der Einschränkungen durch die Corona-Verordnung“ und fordern für den Oktober dieses Jahres noch Neuwahlen.

Eine erste Demonstration soll für den 21. November geplant sein. Der Ort soll von „Querdenker 234“, so heißt der Ableger der Bewegung in Bochum, noch bekannt gegeben werden (mehr News aus Bochum und dem Ruhrgebiet* auf RUHR24.de). Auch in welchem Rahmen die Demonstration stattfinden wird. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare