Unglück bei Celle nahe Hannover

Unfall-Schock! Auto zerschellt an Haus - dann herrscht traurige Gewissheit

+
In Celle nördlich von Hannover krachte eine 23-jährige Frau mit ihrem Ford Fiesta in ein Haus.

Bei Celle nahe Hannover kam es zu einem tragischen Unfall. Eine Frau raste mit ihrem Auto in ein Haus. Jetzt herrscht traurige Gewissheit in Niedersachsen.

  • Eine junge Frau aus Wathlingen in Niedersachsen war mit ihrem Ford Fiesta in Bröckel bei Celle unterwegs
  • Auf der Bahnhofstraße kam die 23-Jährige aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab
  • Das Auto prallte mit voller Wucht in ein angrenzendes Wohnhaus unweit von Hannover

Update vom 14. August 2019: Vor zwei Wochen kam es in Bröckel bei Celle zu einem Horror-Unfall. Eine 23-jährige Frau krachte mit ihrem Ford Fiesta in ein Wohnhaus unweit von Hannover. Die Fahrerin und ihr 54-jähriger Beifahrer aus Niedersachsen wurden dabei schwer verletzt. Nun gibt es jedoch traurige Gewissheit, denn der Beifahrer starb an seinen schweren Verletzungen, das berichtet Tag24. Derweil kam es im Landkreis Goslar in der Innerstetalsperre zu einem Drama, als ein Mann versuchte, den Stausee zu durchschwimmen. In Ganderkesee kam es zum Unfall-Drama, als die Feuerwehr im Landkreis Oldenburg zufällig einen zerstörten VW Golf fand - und darin einen schockierenden Fund machte.

Bröckel bei Celle: Beifahrer stirbt nach Horror-Unfall nahe Hannover in Niedersachsen

Meldung vom 30. Juli 2019: Eine junge Frau aus Wathlingen ist in Niedersachsen am Dienstag mit ihrem Ford Fiesta in ein Wohnhaus gekracht. Auf der Bahnhofsstraße in Bröckel bei Celle kam die 23-Jährige aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und donnerte anschließend mit voller Wucht an ein angrenzendes Wohnhaus. Der schwere Aufprall richtete einen erheblichen Schaden an dem Backsteingebäude an. Über das Unfall-Drama nahe Hannover berichtet nordbuzz.de*.

Ein tragisches Unglück ereignete sich derweil in Niedersachsen, wo ein VW-Golf im Landkreis Celle an einen Baum krachte, doch niemand bekam den Unfall mit - mit fatalen Folgen für den Fahrer.

Bröckel bei Celle: Ford-Fahrerin zerlegt Wohnhaus bei Unfall bei Hannover

Mit schwersten Verletzungen wurden am frühen Dienstagmorgen zwei Frauen aus Wathlingen in Niedersachsen in ein Krankenhaus in Celle eingeliefert. Die 23 und 54 Jahre alten Damen waren zuvor mit einem Ford Fiesta in der Bahnhofstraße in Bröckel bei Celle unterwegs. Dort hatte die 23-jährige Fahrzeugführerin aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über den Ford verloren. Anschließend krachte das Auto mit voller Geschwindigkeit in ein Wohnhaus unweit von Hannover und brachte eine Wand zum Einsturz, berichtet die Polizei.

Bei einem Horror-Unfall auf der B4 bei Wolfsburg kam es zum Baby-Drama, als zwei Familien mit ihren Autos frontal ineinander krachten. In Hannover schlugen Telekom-Mitarbeiter Alarm, nachdem sie in ein Klärbecken geblickt hatten. Unterdessen attackierte ein Mann ein kleines Kind, die Mutter griff daher zu einer kuriosen Waffe um ihren Sohn zu schützen.

Raum Celle nahe Hannover: Feuerwehr muss Wohnhaus abstützen, um Einsturz zu verhindern

Aufgrund der schweren Kollision in Bröckel, nördlich von Hannover, gab die Wand des Wohnhauses, die aus Backstein besteht, nach und stürzte ein. Die Feuerwehr musste den Gebäudeteil, einen Heizungsraum, daher abstützen. Am dunkelblauen Ford Fiesta entstand indes ein Totalschaden. Warum die 23-jährige Frau aus Niedersachsen mit dem Auto aus der leichten Linkskurve in der Bahnhofstraße in Bröckel, Höhe Genossenschaftsstraße, abkam, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizei Celle. Bei einem schweren Unfall im Landkreis Cloppenburg starb ein Autofahrer westlich von Bremen bei einem Baum-Aufprall. Derweil kam es im Landkreis Celle bei Hannover zum Horror-Unfall, als ein Audi in einen Bagger krachte und dabei in zwei Teile gerissen wurde. Derweil kam es in Hamburg zum Horror-Unfall - den Rettern bot sich ein schrecklicher Anblick.

Eine Wand des Backsteingebäudes in Celle stürzte ein, die Feuerwehr musste das Haus abstützen. Am Ford Fiesta entstand ein Totalschaden.

Zu zwei weiteren Unglücken in Niedersachsen kam es bei einem tödlichen Motorrad-Unfall in Osnabrück und bei einem schweren Unfall mit einem geklauten Mercedes bei Hildesheim. In Niedersachsen ist ein Mann wegen eines harmlosen Zwischenfalls ins Visier der Polizei geraten - dabei stellte sich heraus, dass er seit 37 Jahren ohne Führerschein unterwegs war.

Nag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion