Höchstwerte erreicht

Steigende Corona-Zahlen in Deutschland: Was der Anstieg der Infektionen bedeutet

Virologe Christian Drosten erklärt, auf was die steigenden Corona-Zahlen zurückzuführen sein könnten.
+
Virologe Christian Drosten erklärt, auf was die steigenden Corona-Zahlen zurückzuführen sein könnten.

Die Corona-Fälle steigen wieder. In Deutschland ist man von Zuständen wie im April noch weit entfernt. Warum der Anstieg dennoch ernst zu nehmen ist.

Am Donnerstag (17. September) meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) 2194 neue Corona-Infektionen in Deutschland. Damit erreicht die Zahl der Coronafälle den höchsten Tageswert seit April, wie RUHR24.de* berichtet. Doch dabei sollte man eins nicht vergessen: Im April und Mai lag der Höhepunkt der täglich gemeldeten Neuinfektionen bei mehr als 6000 in Deutschland. Danach war die Tendenz gesunken.

Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland erreichen zwar Höchstwerte*, liegen sie aber nur knapp über den Werten im August. Von Zuständen wie im April ist man in Deutschland also noch weit entfernt. Dennoch sollte man den Anstieg nicht fahrlässig behandeln. Denn die aktuellen Infektionen sind nicht länger mehr nur auf Reiserückkehrer zurückzuführen, sondern treten innerhalb von Clustern in Deutschland auf. 

Laut Virologe Christian Drosten müsse man daher die Entwicklungen im Auge behalten und eventuell wieder kontrollieren. Das Robert Koch-Institut warnt hingegen davon, dass ich momentan mehr junge Menschen infizieren und das auch wieder eine erneute Ansteckungswelle bei der älteren Bevölkerungsgruppe auslösen könnte, die jedoch als besonders gefährdet gelten. 

*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

 

Auch interessant

Kommentare