Gefährliche Randale

Geschlagen und getreten: Betrunkene Frau attackiert Polizisten

+
Weil eine alkoholisierte Frau in Greven randalierte, mussten am Sonntag zwei Polizeistreifen anrücken.

Angriff auf Beamte: Als Streifenpolizisten am Sonntag eine Frau beruhigen wollten, wurden sie von der Betrunkenen mehrfach attackiert.

Greven – Zu mehreren brutalen Übergriffen auf Polizeibeamte kam es am Sonntagabend im westfälischen Greven: Dort randalierte eine betrunkene Frau (46), wie msl24.de* berichtet. 

Gegen 21.50 Uhr beschädigte eine alkoholisierte Grevenerin in einem Wohnhaus mehrere Gegenstände. Sie ließ sich nicht beruhigen oder stoppen, deswegen riefen Anwohner die Polizei. Als die beiden Beamten ankamen, wurden sie plötzlich selbst Opfer der aufgebrachten 46-Jährigen. 

Betrunkene Frau in Greven greift Polizeibeamte an

Die eingetroffenen Streifenpolizisten versuchten, die randalierende Frau zu beruhigen – doch keine Chance: Die Betrunkene wurde immer aggressiver. Als die Grevener Polizisten die 46-Jährige schließlich mit zur Wache nehmen wollten, eskalierte die Situation.

Die Grevenerin versuchte zunächst, die Polizisten zu schlagen. Dann trat sie mehrfach auf die Beamten ein. Die Streifenpolizisten mussten Verstärkung rufen.

Am Sonntagabend wurde die Polizei wegen einer Randaliererin zum Einsatz gerufen.

Frau in Greven tritt und beschimpft Polizistin

Eine weitere Polizeistreife rückte zur Unterstützung an. Gemeinsam schafften es die Beamten, die 46-Jährige festzunehmen und zur Wache in Greven zu bringen. Dort rastete die Frau allerdings erneut aus: Als die Polizisten die Betrunkene durchsuchten, trat sie erneut auf die Uniformierten ein. 

Während des gesamten Einsatzes beleidigte und bedrohte die alkoholisierte Frau die Beamten auf "gröbste Weise", wie die Polizei in Greven berichtet.

Vor Kurzem wurde eine Polizistin im westfälischen Dülmen ebenfalls Opfer einer Attacke: Die Beamtin wurde wegen einer Ruhestörung gerufen – doch dann wurde es für sie gefährlich. Zu Randale kam es außerdem kurz darauf bei einem Fußballspiel in Beckum: Dort sorgten Fans und Spieler für einen Spielabbruch.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare