Drama in New York

Hund: Schäferhündin angekettet und so verzweifelt, dass sie eigene Pfote frisst

In einem Garten in New York war eine Hündin tagelang angekettet und hatte nichts zu essen. Aus purer Verzweiflung begann sie sich selbst zu fressen. 

  • Deutsche Schäferhündin ist tagelang angekettet und ohne Futter 
  • Aus Hunger beginnt sich die Hündin selbst zu fressen 
  • Paketzusteller reagiert heldenhaft

New York - Eine dramatische Aktion geschah vergangene Woche im US-Bundesstaat New York, wie extratipp.com* berichtet. Ein Fahrer von UPS machte in einem Garten in der Stadt Exeter eine schreckliche Entdeckung. Mark McGee fand einen angeketteten Hund mit verstümmeltem Bein. Der Paketbote reagierte sofort, holte Hilfe und rettete dem erschöpften Hund so das Leben. Bei dem Hund handelt es sich um eine deutsche Schäferhündin namens Zoe. In der Tierklinik konnte die Hündin verarztet werden. Die Ärzte machten allerdings einen grausamen Fund. Mittlerweile konnte man auch den Besitzer fassen - er ist nicht unbekannt bei der Polizei.

Deutscher Schäferhund muss tagelang hungern und verstümmelt sich selbst

Mark McGee wird mittlerweile in Exeter als Held gefeiert. Der UPS-Fahrer traute seinen Augen nicht, als er dienstlich unterwegs war und auf einem Grundstück plötzlich einen schwer verletzten und angeketteten deutschen Schäferhund entdeckte. Der Paketbote musste mehrmals hinsehen, um zu glauben, was sich vor seinen Augen abspielte. „Ich musste zweimal hinschauen. Ich war wie: Willst Du mich auf den Arm nehmen, berichtete Mark McGee der englischen „Sun“. Trotz des entsetzlichen Anblicks zögerte der UPS-Fahrer nicht und reagierte sofort.

Seine Hilfe kam wohl im allerletzten Moment - Hündin Zoe wurde in eine Tierklinik gebracht und musste notoperiert werden. Die Ärzte hoffen nun, dass sich der Schäferhund bald von diesen Strapazen erholt. Dass Zoe dieses Drama überhaupt überlebte, grenze an ein Wunder, erklärte die Tierklinik.

Verstümmelter Hund: Ärzte finden Knochen im Bauch - Hat sich Zoe selbst gefressen?

Der Fahrer gab an, dass er nicht gedacht hatte, dass sich die Hündin selbst verletzt hätte. „Für mich sah es so aus, als wäre das linke Vorderbein abgeschossen worden“, erklärte Mark McGee die Situation. „Ich läutete auch zweimal an der Haustür, niemand reagierte.“

In der Tierklinik machten die Ärzte dann eine schreckliche Entdeckung. Die Exekutivdirektorin Stacie Haynes erklärte, dass man beim Röntgen Knochen im Bauch gefunden habe. Deshalb könne man davon ausgehen, dass „sie ihr Bein gefressen hat“. Doch wie weit muss es kommen, dass ein Hund beginnt sich selbst zu verstümmeln.

Laut Mediziner sei die deutsche Schäferhündin wohl tagelang angekettet und ohne Futter gewesen. Aus purer Verzweiflung hatte Zoe angefangen, ihr linkes Vorderbein zu essen.

Deutscher Schäferhund frisst sich selbst - Ärzte machen weitere schlimme Entdeckung

Neben den Knochen im Bauch machten die Mediziner noch eine weitere schlimme Entdeckung. Es wurde das Schrecklichste vermutet. Neben den Wunden war eine ungewöhnliche Schwellung an der Schulter des Hundes zu sehen. „Anfangs dachten die Ärzte, die Schwellung sei Krebs und vielleicht hatte sie Knochenkrebs und sich deshalb das Bein abgebissen, weil sie so starke Schmerzen hatte“, so Stacie Haynes.

Dass die neun Jahre alte Hündin dieses Drama überlebt hat, ist Mark McGee zu verdanken. Mittlerweile wurde der Besitzer aufgrund des Verdachts des Tiermissbrauchs festgenommen, berichtet „News 10“. Carl Pritchard, 59, ist bei der Polizei bekannt. Wegen zu schnellem Fahren sowie dem Foltern und Verletzen von Tieren sitzt der Hundebesitzer hinter Gittern. Ein Hundebesitzer aus Bremen wurde von seinem Hund unabsichtlich getötet - er stirbt im Krankenhaus.

Eine Tragödie gab es auch in Nordfrankreich. Die schwangere Elisa war in einem Wald mit ihren Hunden unterwegs und bezahlte diesen Spaziergang mit ihrem Leben. Mehr über Hunde bei extratipp.com*. Der einjährige Loki will den Familienwelpen aus dem brennenden Haus retten - sowohl Tier als auch Kind sterben in dem Flammen-Inferno.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa Rolf Vennenbernd / New York State Police (Fotomontage)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare